tennisnet.com ATP › ATP Stuttgart

BOSS OPEN 2024: Der interwetten-Favoritencheck

In Stuttgart fällt mit den BOSS OPEN der Startschuss für die Rasensaison, die ihren Höhepunkt in Wimbledon erleben wird. Alexander Zverev gönnt sich nach seiner bitteren Finalniederlage bei den French Open eine wohlverdiente Pause und wird wahrscheinlich erst in Halle auf die Tour zurückkehren. Wer die heißesten Eisen beim ATP-250-Turnier sind, erfahrt ihr im Favoriten-Check von interwetten.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 10.06.2024, 18:04 Uhr

© BOSS OPEN
Die Anlage des TC Weissenhof in Stuttgart

Auch nach der Absage des deutschen Ausnahmespielers Alexander Zverev dürfen sich die Fans auf Rasentennis auf Weltklasseniveau freuen. Zu den großen Favoriten zählen Vorjahressieger Frances Tiafoe (Wettquote: 9.50) und dessen Landsmann Ben Shelton (Wettquote: 12.00). Von den anderen internationalen Teilnehmern schätzen unsere Buchmacher vor allem Alexander Bublik (Wettquote: 9.50) und Jack Draper (Wettquote: 10.00) besonders stark ein.

Trotz des Verzichts von „Sascha“ Zverev muss den deutschen Fans aber nicht bange werden. Jan-Lennard Struff (Wettquote: 9.50) spielt bisher eine starke Saison und will jetzt auch auf Rasen glänzen. Dass sich der 34-Jährige auf heimischem Terrain wohlfühlt, ist spätestens seit seinem ersten Turniersieg in München bekannt. Kann der Warsteiner auch in Stuttgart ein Feuerwerk abbrennen und für neue Glanzlichter in Schwarz-Rot-Gold sorgen?

Erweiterter Favoritenkreis in Stuttgart

Einiges erwarten darf man auch von Lorenzo Musetti (Wettquote: 24.00), der schon bei den French Open starke Leistungen zeigte. Besonders in Erinnerung wird der Fünf-Satz-Krimi gegen Novak Djokovic in der dritten Runde bleiben, der erst um 3:07 Uhr und nach 4:29 Stunden endete. Auf dem grünen Rasen muss sich der junge Italiener aber noch beweisen. Vielleicht schlägt seine Stunde ja schon in Stuttgart.

Größere Erfolge auf diesem Belag hat der mittlerweile 28-jährige Matteo Berrettini (Wettquote: 13.00) vorzuweisen. Der gebürtige Römer gewann unter anderem schon zweimal in London und was noch interessanter ist, auch zweimal in Stuttgart. 2019 setzte er sich gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime durch und 2022 bezwang er den Schotten Andy Murray (Wettquote: 30.00). Auch dieser ist 2024 bei den BOSS OPEN wieder mit von der Partie und will auf seinem Lieblingsbelag wieder einmal für Furore sorgen. Sorgt der zweimalige Wimbledon-Sieger in Stuttgart für eine faustdicke Überraschung? 

Österreicher bei den BOSS OPEN 

Sebastian Ofner (Wettquote: 70.00) startet in Stuttgart in eine hochintensive Rasensaison. Der Steirer möchte, sofern es sein Körper zulässt vor Wimbledon in Stuttgart, Halle und Mallorca antreten. Sammelt Österreichs Nummer eins mit starken Leistungen am Weissenhof Selbstvertrauen?

Schweizer bei den BOSS OPEN

Altstar Stan Wawrinka wird in Stuttgart nicht am Start sein. Wann der 39-Jährige auf die Tour zurückkehren wird, ist derzeit noch offen. Die Lust am Tennissporthat der dreifache Grand-Slam-Sieger aber noch lange nicht verloren.

Deutsche bei den BOSS OPEN 

Neben Jan-Lennard Struff dürfen sich die heimischen Zuseher auch auf Spieler wie Dominik Koepfer (Wettquote: 43.00), Yannick Hanfmann (Wettquote: 43.00) und Henri Squire (Wettquote: 225.00) freuen. Kann einer der heimischen Athleten bei den BOSS OPEN Großes vollbringen?

Das Einzel-Tableau in Stuttgart

von tennisnet.com

Montag
10.06.2024, 12:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.06.2024, 18:04 Uhr