Cori Gauff: Lobeshymne an Roger Federer

Cori "Coco" Gauff hat am Rande des WTA-1000-Events von Indian Wells über ihr großes Idol gesprochen: Roger Federer

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 12.10.2021, 17:28 Uhr

Cori Gauff ist geouteter Roger-Federer-Fan
Cori Gauff ist geouteter Roger-Federer-Fan

Spätestens zum 40. Geburtstag von Roger Federer war klar: Der Schweizer darf mit Coco Gauff eine weitere junge Sportlerin zu seinem großen Kreis an Anhängern zählen. Damals richtete die US-Amerikanerin nämlich mit höchst emotionalen Worten ihre Glückwünsche an den 20-fachen Grand-Slam-Sieger: "Roger Federer, du bist die ultimative Ikone im Tennis. Seit ich als Kind einen Schläger in der Hand halte, bin ich ein Fan", schrieb die 17-Jährige auf Twitter. 

Nun, am Rande des WTA-1000-Events von Indian Wells, hat die US-Amerikanerin erneut unterstrichen, welche Meinung sie über den Schweizer habe: "Er ist wahrscheinlich einer der einflussreichsten Spieler der Geschichte", betonte die Amerikanerin. "Wir alle wissen, dass Roger der Beste auf und neben dem Platz ist, für die Art und Weise, wie er das Spiel beeinflusst hat, die Art und Weise, wie er sich verhält, wie er auf die Medien reagiert und wie er mit ihnen umgeht, wie er lehrt, wie man sich in jeder Situation verhält. All das versuche ich auf meinem Weg zu lernen und zu imitieren."

Federer "einer der besten"

Jede Gelegenheit auf ein Gespräch mit dem Schweizer sei etwas Besonderes gewesen, betonte Gauff in Kalifornien: "Er ist ein toller Kerl, ich hatte einige Male die Gelegenheit, mit ihm zu sprechen, und er war immer eine Stütze für mich." Sie habe nicht die Worte, um die Person Federer zu beschreiben. "Ich glaube nicht, dass irgendjemand etwas Schlechtes über ihn gesagt hat oder sagen kann. Er ist einer der besten Sportler, Spieler und Menschen, die ich je getroffen habe. Ich vergesse sogar den Tennissport: Er ist einer der besten im Allgemeinen." 

Ebenfalls durchaus inspirierend für die 17-Jährige seien die diesjährigen US Open gewesen, bei denen mit Leylah Fernandez und Emma Raducanu zwei Teenager das Endspiel erreicht hatten. "Das zeigt, wie viel der Altersunterschied ausmacht, auch wenn er nur ein Jahr beträgt. Es war großartig, zwei Konkurrenten auf dem Platz zu sehen, die das Spiel lieben und die beide vor dem Turnier nicht sehr präsent in den Medien waren", so Gauff, für die das Turnier einen Motivationsboost dargestellt hatte: "Das hat mich sehr begeistert und mir gezeigt, dass ich es auch schaffen kann."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Cori Gauff

Hot Meistgelesen

19.10.2021

Roger Federer ohne Krücken auf italienischer Milliardärs-Hochzeit

23.10.2021

Ersta Bank Open Auslosung: Zverev eröffnet gegen Krajinovic, Tsitsipas trifft auf Dimitrov

22.10.2021

Daniil Medvedev springt Novak Djokovic zur Seite: "Mochte wirklich, was er gesagt hat"

20.10.2021

Andy Murray und Frances Tiafoe: Fortsetzungsgeschichte in der Umkleide

21.10.2021

"Rooftop-Girls": Nach Federer-Match nun Training bei Rafael Nadal

von Michael Rothschädl

Dienstag
12.10.2021, 19:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.10.2021, 17:28 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Cori Gauff