Das Peugeot Race to Generali Open - wer holt sich 2020 den 2008 SUV GT Line?

Alles noch eine Nummer größer. Und mit noch tolleren Preisen. Beim Peugeot Race to Generali Open 2020 steht für den Gewinner des Einzel-Wettbewerbs wieder ein Peugeot 2008 SUV GT Line als Siegerauto bereit. Neu in diesem Jahr: Auch die Sieger im neu geschaffenen Doppel-Turnier werden belohnt. Für das erfolgreiche Paar spendiert Peugeot zwei Scooter Django.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.03.2020, 09:07 Uhr

2019 durfte Turnierdirektor Alex Antonitsch Manuel Kreidl aus Schwaz (Bildmitte) zum Gewinn eine PEUGEOT gratulieren
© Mia Maria Knoll
2019 durfte Turnierdirektor Alex Antonitsch Manuel Kreidl aus Schwaz (Bildmitte) zum Gewinn eine PEUGEOT gratulieren

2019 hatte sich der Tiroler Manuel Kreidl im Nieselregen im Kitzbüheler Stadion den Peugeot 2008 SUV GT Line geholt, nun stehen die Zeichen wieder auf Anfang. Und alle Hobbyspieler, die sich berufen fühlen, um das Siegerauto mitzuspielen, sollten sich bald hier anmelden. Worum geht´s?

Im Rahmen des Generali Open Kitzbühel könnt Ihr Euch fühlen wie die ATP-Profis. Gemeinsam mit Peugeot und der Generali Gruppe wird Kitzbühel vom 30. Juli bis bis 1. August 2020 Schauplatz der großen Endspiele des Peugeot Race. 

Auf Grund des großen Erfolges in den Vorjahren finden heuer auch Vorausscheidungsturniere in allen Bundesländern statt. Die jeweils besten Spieler qualifizieren sich mittels eines Punktesystems für die Finalspiele in Kitzbühel. Bei diesen Turnier werden die Matches im Best-of-Three-Modus ausgetragen, die Teilnehmer werden gemäß ihrer ITN eingeteilt.

Die Endrunde in Kitzbühel findet dagegen wie in den vergangenen Jahren wieder als Tiebreak Shoot Out statt. Gespielt wird dabei ein Champions-Tiebreak, in dem der Spieler mit der schwächeren ITN eine Punkte-Vorgabe erhält.

ACHTUNG: Die ersten Vorausscheidungsturniere wurden wegen des Coronavirus verschoben - wir melden uns mit neuen Terminen, sobald sie feststehen. Bis dahin: Bleibt zu Hause und passt gut auf euch auf! #stayathome

Reise zu den ATP Finals zu gewinnen

Neben der Erfahrung, auf Kitzbüheler Boden seine Spuren zu hinterlassen, gibt es auch spektakuläre Preise zu gewinnen. Denn wo andernorts die Tennis-Profis mit einem Auto beschenkt werden, ist Kitzbühel anders: Hier darf sich der Gewinner des Amateur-Turniers über einen nigelnagelneuen Peugeot 2008 SUV GT Line freuen. Heuer gibt es auch ein Doppel-Turnier mit 2 Peugeot Django Scootern als Hauptpreis. Unter allen Teilnehmern werden aber auch noch weitere sehenswerte Preise verlost - etwa eine Reise zu den ATP Finals nach London.

Das Siegerauto in Kitzbühel - der Peugeot SUV 2008 GT Line
© Peugeot
Das Siegerauto in Kitzbühel - der Peugeot SUV 2008 GT Line

 
Um möglichst vielen Amateurspielern unterschiedlicher Niveaus die Teilnahme zu ermöglichen, wird also ein spezielles Rating-System herangezogen. Dieses gewährt schwächeren Spielern einen, ihrem Spiellevel entsprechenden, Punktevorsprung. Die Qualifikationsspiele des Amateur-Turniers finden in allen neun Bundesländern statt (im Best-of-Three-Modus). Das Finale (als Tiebreak Shootout) geht dann auf Kitzbüheler Sand, die Preisverteilung vor dem Einzelturnier am Center Court, in Szene. Teilnahmeberechtigt sind alle Amateurspieler, Frauen wie Männer ab 17 Jahren.

Das sind die Fakten:

Hot Meistgelesen

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

02.04.2020

Oliver Pocher - Bringt er Dominic Thiem doch noch zu „Alarm für Cobra 11“?

03.04.2020

Mats Wilander: "Novak Djokovic ist der größte Verlierer der Unterbrechung"

29.03.2020

Thomas Muster zur Thiem-Trennung: "Wurde nicht nach 16 Tagen gefeuert"

von tennisnet.com

Mittwoch
11.03.2020, 13:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.03.2020, 09:07 Uhr