Das Tennisjahr 2020 von … Dennis Novak

Dennis Novak hat 2020 endlich den Sprung unter die besten 100 Spieler auf der ATP-Tour geschafft. Dennoch hat Österreichs Nummer zwei auch einige Chancen liegen lassen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.12.2020, 21:32 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Dennis Novak hat sich 2020 unter die Top 100 gespielt
© Getty Images
Dennis Novak hat sich 2020 unter die Top 100 gespielt

Die allerletzte Erinnerung an die Auftritte von Dennis Novak in der Saison 2020 wird eine zwiespältige bleiben: Da spielt der 27-Jährige den ehemaligen US-Open-Finalist Kevin Anderson in der Wiener Stadthalle phasenweise her, erarbeitet sich mehrere Matchbälle. Und verliert dann doch noch im Tiebreak des dritten Satzes. Eine große Chance, die Novak da liegen gelassen hat. Ebenso wie bei den US Open, als er in Runde eins Alejandro Davidovich Fokina eigentlich im Griff hatte. Und das Match noch aus der Hand gab.

Andererseits hat Novak gleich zu Beginn der Saison erstmals als Mitglied der Top 100 der ATP-Weltrangliste gegrüßt. Mit ein Grund dafür: der Drei-Satz-Erfolg gegen Guido Pella, damals die Nummer 25 der Welt, beim ATP Cup in Sydney. Es folgte die erfolgreiche Qualifikation für die Australian Open, wo Novak Hubert Hurkacz bis in einen fünften Satz trieb. Danach schaffte Dennis Novak sowohl in Marseille wie auch in Dubai die Qualifikation für das Hauptfeld, gewann zudem beide Einzelpartien beim Davis-Cup-Treffen mit Uruguay in Premstätten.

Novak als Rückschläger stark

Nach der Corona Pause ging dann nicht mehr viel. Die einzigen beiden Siege im Hauptfeld eines ATP-Turniers gab es in Köln 1, wo das Aus im Viertelfinale wieder gegen Davidovich Fokina kam. 18 Matches sind es insgesamt geworden, Novak konnte sechs davon gewinnen. Das sichert ihm im Moment ein Überwintern auf Platz 96 der ATP-Rankings, sein Karriere-Hoch erreichte Österreichs Nummer zwei im März 2020 mit Rang 85.

Über das Jahr gesehen hat Dennis Novak 73 Prozent seiner Aufschlagspiele gewonnen, da gibt es sicherlich noch Potenzial nach oben. Andererseits konnte Novak 43 Prozent seiner Breakchancen nutzen, als Rückschläger wusste er also zu überzeugen.

Auch in finanzieller Hinsicht war das Jahr von Dennis Novak durchaus in Ordnung: Die ATP weist ein Preisgeld von 373.089.- US Dollar aus.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Novak Dennis

Hot Meistgelesen

11.05.2021

ATP-Masters Rom: Die nächste Pleite - was ist mit Diego Schwartzman los?

12.05.2021

WTA Rom: Halep muss aufgeben - Kerber im Achtelfinale

11.05.2021

ATP Masters Rom live: Novak Djokovic vs. Taylor Fritz im TV, Livestream und Liveticker

13.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem scheitert im Achtelfinale an Lorenzo Sonego

11.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem vor dem Match gegen Fucsovics - Frag nach bei Andrey Rublev

von tennisnet.com

Donnerstag
03.12.2020, 10:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.12.2020, 21:32 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Novak Dennis