Davis Cup: Andy Murray wegen leichter Verletzung im zweiten Glied

Lediglich einen Auftritt hat Andy Murray beim Davis-Cup-Finalturnier in Madrid hingelegt. Den Grund dafür erläuterte der Schotte nach dem Aus im Halbfinale gegen Spanien.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.11.2019, 11:55 Uhr

Am Ende nur noch Zuschauer in Madrid - Andy Murray
© Getty Images
Am Ende nur noch Zuschauer in Madrid - Andy Murray

Dass Andy Murray nicht ohne Drama auskommt, hat der zweimalige Goldmedaillen-Gewinner bei Olympischen Spielen auch in Madrid wieder gezeigt: Gegen Tallon Griekspoor  quälte sich Murray über drei harte Sätze und eine Spielzeit von knapp drei Stunden, bevor er den aufschlagstarken Niederländer doch noch in die Schranken wies. Das war´s dann allerdings mit der sportlichen Herrlichkeit von Murray, die restlichen Einzel-Matches des britischen Teams bestritten Daniel Evans und Kyle Edmund.

Den Grund dafür, dass Andy Murray etwa auch gegen Deutschland und Philipp Kohlschreiber nicht antrat, erläuterte der 32-Jährige erst im Nachgang. „Ich hatte Probleme in der Leistengegend“, erläuterte Murray noch in Madrid. „Ich wollte spielen, aber das Risiko wäre wohl zu groß gewesen.“ Wann er sich die Verletzung zugezogen hatte, konnte der Schotte nicht genau sagen. Schon im Match gegen Griekspoor hätte er Schmerzen gespürt.

Murray hatte sich nach seinem Erfolg beim ATP-Tour-250-Turnier in Antwerpen, dem ersten Einzel-Triumph nach seiner Hüftoperation, zwölf Tage frei genommen und danach die Trainingsintensität immer mehr gesteigert. Schon im Training war ihm das Problem mit der Leiste aufgefallen. „Es ist nicht wild. Aber wenn ich damit weiter gespielt hätte, wäre es wohl schlimmer geworden. Deshalb war es schwierig für mich.“

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Dienstag
26.11.2019, 13:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.11.2019, 11:55 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy