Argentinischer Run auf Davis-Cup-Final-Tickets

Das Gäste-Kontingent für das Finale in Zagreb wird wohl schnell vergriffen sein.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 01.10.2016, 09:45 Uhr

GLASGOW, SCOTLAND - SEPTEMBER 18: (L-R) Mariano Hood, Argentina team captain, Daniel Orsanic, Juan Martin del Potro, Leonardo Mayer, Federico Delbonis and Guido Pella of Argentina celebrate winning the Davis Cup semi final against Great Britain at E...

Knapp 12.000 Kilometer Luftlinie liegen zwischen der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires und Zagreb, dem Austragungsort des Davis-Cup-Finales 2016, das vom 25. bis 27. November ausgetragen wird. Ein breiter Weg, mit einer zuverlässigen Fluggesellschaft auch nicht ganz billig – und dennoch wird die Nachfrage der Fans vonJuan Martin del Potro,Leonardo Mayer,Guido Pellaund Kameraden wohl deutlich das Kontingent an Tickets übersteigen, das den Gästen bei einem Endspiel des wichtigsten Mannschafts-Wettbewerbs im Tennis zur Verfügung gestellt wird. Dieses liegt bei zehn Prozent, im Fall der 15.000 Fans fassenden Arena von Zagreb also bei maximal 1500.

Und diese Anzahl wird den Anfragen nicht gerecht, mit denen sich der argentinische Verband auseinandersetzen muss. „Wenn die Tickets in den Verkauf gehen, werden diese schnell vergriffen sein. Sobald Argentinien gegen Großbritannien gewonnen hatte, haben wir eine beeindruckende Anzahl an E-Mails erhalten“, erklärte ein Sprecher des Verbandes. Und das, obwohl die Eintrittspreise mehr als dreimal so hoch liegen werden wie beim letzten Finalauftritt der Argentinier 2011 in Sevilla – dort hatte man ein Dreitages-Ticket für 100.- Euro erstehen können.

von tennisnet.com

Samstag
01.10.2016, 09:45 Uhr