Davis Cup: Das sind die Aufstellungen der 16 Mannschaften

Am Montag gaben die 16 an der Davis-Cup-Zwischenrunde teilnehmenden Mannschaften ihre Aufstellungen bekannt. Während unter anderem Alexander Zverev, Carlos Alcaraz und Novak Djokovic für ihr Land auflaufen werden, verzichtet Rafael Nadal auf einen Start.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 16.08.2022, 08:27 Uhr

Novak Djokovic und Carlos Alcaraz werden im Davis Cup antreten
© Getty Images
Novak Djokovic und Carlos Alcaraz werden im Davis Cup antreten

Der Davis Cup wirft seinen Schatten voraus. Vom 13. bis 18. September findet in vier europäischen Städten (Bologna, Valencia, Hamburg und Glasgow) die Zwischenrunde statt, über diese sich die Mannschaften für die Endrunde in Malaga (22. bis 27. November) qualifizieren können.

Am Montag gaben die 16 teilnehmenden Mannschaften ihre Aufstellungen bekannt, für Deutschland werden Alexander Zverev, Oscar Otte, Jan-Lennard Struff, Tim Pütz und Kevin Krawietz an den Start gehen. Deutschland trifft in Hamburg auf Frankreich, Belgien und Australien, die zwei besten Teams jeder Gruppe sichern sich ihre Tickets für das Finale der besten acht Mannschaften.

Gruppe A: Bologna

Kroatien: Marin Cilic, Borna Coric, Borna Gojo, Mate Pavic, Nikola Mektic. Teamchef - Vedran Martic

Italien: Jannik Sinner, Matteo Berrettini, Lorenzo Musetti, Fabio Fognini, Simone Bolelli. Teamchef - Filippo Volandri

Argentinien: Diego Schwartzman, Francisco Cerundolo, Sebastian Baez, Horacio Zeballos, Maximo Gonzalez. Teamchef - Guillermo Coria

Schweden: Mikael Ymer, Elias Ymer, Jonathan Mridha, Karl Friberg, Andre Goransson. Teamchef - Johan Hedsberg

Als großer Favorit in Bologna gilt - nicht nur aufgrund des Heimvorteils - Italien. Filippo Volandri kann mit Jannik Sinner und Matteo Berrettini im Einzel gleich auf zwei absolute Topspieler bauen, im Doppel dürften Fabio Fognini und Simone Bolelli aufgrund ihres Sieges bei den Australian Open 2015 gesetzt sein. Kroatien und Argentinien werden voraussichtlich um den zweiten Platz kämpfen, nur Außenseiterchancen besitzt Schweden.

Gruppe B: Valencia

Spanien: Carlos Alcaraz, Pablo Carreño Busta, Roberto Bautista Agut, Alejandro Davidovich Fokina, Marcel Granollers. Teamchef - Sergi Bruguera

Kanada: Vasek Pospisil, Alexis Galarneau, Liam Draxl, Gabriel Diallo, Cleeve Harper. Teamchef - Frank Dancevic

Serbien: Novak Djokovic, Miomir Kecmanovic, Filip Krajinovic, Laslo Djere, Dusan Lajovic. Teamchef - Viktor Troicki

Südkorea: Soonwoo Kwon, Seongchan Hong, JiSung Nam, MinKyu Song. Teamchef - Seungkyu Park

Obwohl Rafael Nadal in Valencia nicht dabei sein wird, verfügen die Spanier über ein enorm starkes Team. Größter Herausforderer ist wohl Serbien, das vom 21-fachen Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic angeführt wird. Da bei Kanada, das für den ausgeschlossenen Titelverteidiger Russland einspringt, sowohl Felix Auger-Aliassime als auch Denis Shapovalov fehlen, würde ein Weiterkommen der Nordamerikaner an eine Sensation grenzen. Gleiches gilt für Südkorea.

Gruppe C: Hamburg

Frankreich: Benjamin Bonzi, Adrian Mannarino, Arthur Rinderknech, Nicolas Mahut. Teamchef - Sebastien Grosjean

Deutschland: Alexander Zverev, Oscar Otte, Jan-Lennard Struff, Tim Pütz, Kevin Krawietz. Teamchef- Michael Kohlmann

Belgien: David Goffin, Zizou Bergs, Michael Geerts, Sander Gille, Joran Vliegen. Teamchef - Johan Van Herck

Australien: Alex de Minaur, Thanasi Kokkinakis, Matthew Ebden, Max Purcell. Teamchef - Lleyton Hewitt

Deutschland darf nicht zuletzt aufgrund der Teilnahme von Alexander Zverev durchaus als heißester Kandidat auf den Gruppensieg genannt werden. Das starke Doppel - bestehend aus Tim Pütz und Kevin Krawietz - sowie der Heimvorteil untermauern die Favoritenrolle. Ansonsten scheint die Gruppe äußerst ausgeglichen. Großer Abwesender ist Nick Kyrgios.

Gruppe D: Glasgow

USA: Taylor Fritz, Frances Tiafoe, Tommy Paul, Jack Sock, Rajeev Ram. Teamchef - Mardy Fish

Großbritannien: Cameron Norrie, Daniel Evans, Andy Murray, Joe Salisbury. Teamchef - Leon Smith (der fünfte Spieler wird noch bekanntgegeben)

Kasachstan: Alexander Bublik, Dmitry Popko, Mikhail Kukushkin, Andrey Golubev, Aleksandr Nedovyesov. Teamchef - Yuriy Schukin

Niederlande: Botic van de Zandschulp, Tallon Griekspoor, Tim van Rijthoven, Wesley Koolhof, Matwe Middelkoop. Teamchef - Paul Haarhuis

Mit den USA und Großbritannien gibt es in Gruppe D zwei klare Favoriten, keinesfalls unterschätzen sollte man jedoch Vorjahresviertelfinalist Kasachstan.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Murray Andy
Kyrgios Nick
Shapovalov Denis
Coric Borna
Cilic Marin
Fognini Fabio
Berrettini Matteo
Sinner Jannik
Musetti Lorenzo
Carlos Alcaraz
Struff Jan-Lennard
Auger-Aliassime Félix
Norrie Cameron
Schwartzman Diego
Fritz Taylor

Hot Meistgelesen

23.09.2022

Laver Cup 2022: Spieler, Spielplan, Ergebnisse, TV, Livestream, Federer-Rücktritt

25.09.2022

Rafael Nadal hat sich auch bei den US Open den Bauchmuskel eingerissen

24.09.2022

Laver Cup: Rafael Nadal verabschiedet sich aus London

24.09.2022

Laver Cup: Novak Djokovic mit Machtdemonstration gegen Frances Tiafoe

25.09.2022

Laver Cup: Felix Auger-Aliassime überrascht gegen Novak Djokovic

von Nikolaus Fink

Dienstag
16.08.2022, 11:38 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.08.2022, 08:27 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander
Nadal Rafael
Djokovic Novak
Murray Andy
Kyrgios Nick
Shapovalov Denis
Coric Borna
Cilic Marin
Fognini Fabio
Berrettini Matteo
Sinner Jannik
Musetti Lorenzo
Carlos Alcaraz
Struff Jan-Lennard
Auger-Aliassime Félix
Norrie Cameron
Schwartzman Diego
Fritz Taylor