Davis Cup: Französischer Verbandspräsident fordert Geduld

Während die Kritik am neuen Format des Davis-Cup-Finalturniers laut und deutlich formuliert wurde, möchte Bernard Giudicelli dem Format Zeit geben um zu wachsen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.11.2019, 16:14 Uhr

Bernard Giudicelli möchte dem neuen Format eine Chance geben
© Getty Images
Bernard Giudicelli möchte dem neuen Format eine Chance geben

Kaum eine Nation weiß besser, wie ein traditionelles Davis-Cup-Finale aussieht, als die Franzosen. 2018 verlor die L ´Equipe Tricolore zuhause gegen Kroatien, im Jahr davor gelang der Sieg gegen Belgien. Beim Finalturnier nach dem neuen Modus in Madrid konnte das Team um Jo-Wilfried Tsonga bei der Titelvergabe allerdings kein Wort mitreden.  Das Aus kam bereits in der Gruppenphase, die man hinter Serbien auf Position zwei beendete.

Um die Qualifikation für das nächstjährige Finale, das wieder in Madrid ausgetragen wird, müssen sich die Franzosen keine Sorgen machen: Schließlich bekam das Team von der ITF eine Wildcard geschenkt - wie übrigens auch die Serben. Bernard Giudicelli jedenfalls, der französische Verbandspräsident, hat Gefallen am neuen Modus gefunden. Auch wenn er einräumt, dass noch nicht alles optimal funktioniert hat.

Nadal und Djokovic wollen wiederkommen

„Wir müssen akzeptieren, dass es das alte Format nicht mehr gibt“, erklärte Giudicelli gegenüber dem Portal Sport24. „Eine neue Geschichte beginnt. Was mir am besten gefallen hat, war die kosmopolitische Dimension dieses Events. Es gab eine außergewöhnliche Atmosphäre. Wir müssen die Sache wachsen lassen. Ich verstehe die Kritiker, aber es war ein World Cup, der gerade erst begonnen hat.“

Auch mit der Besetzung zeigte sich Giudicelli zufrieden - schließlich waren mit Rafael Nadal und Novak Djokovic die beiden aktuell besten Spieler in Madrid am Start. „Tennis ist ein professioneller Sport. Die Besten haben die Herausforderung angenommen und wollen wiederkommen. Und: Die Organisatoren hören auf die Kapitäne und Spieler. Und werden Anpassungen vornehmen.“

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von tennisnet.com

Donnerstag
28.11.2019, 17:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.11.2019, 16:14 Uhr