Davis Cup Halbfinale live: Deutschland vs. Russland im TV, Livestream und Liveticker

Deutschland trifft im Halbfinale des davis Cups 2021 auf Russland. Die Matches gibt es ab 13 Uhr live im TV und Livestream bei ServusTV und bei uns im Liveticker.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 04.12.2021, 19:44 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
18:08 Uhr

Russland ...

...ist im morgigen Endspiel gegen die Kroaten hoher Favorit. Sollten Andrey Rublev und Daniil Medvedev eine ähnliche Leistung zeigen können wie heute, wird es für Marin Cilic und Borna Gojo mehr als schwer. Im Doppel sind wiederum die Kroaten Mate Pavic und Nikola Mektic die großen Gejagten - die Frage ist nur, ob das nach den zwei Einzeln noch von Bedeutung ist. Wir wünschen für heute noch einen schönen Abend!

18:02 Uhr

Fazit III

Dass es ein "Dead Rubber" war, war der letzten Partie des Tages jederzeit anzumerken. Trotzdem erfreulich, dass Deutschland einen schönen Schlusspunkt unter diese Davis Cup Finals setzen konnte. Eine Halbfinal-Teilnahme ist für das Team um Michael Kohlmann sehr hoch einzuschätzen. Und dass sich Kevin Krawietz und Tim Pütz weiterhin bei den Länderkämpfen völlig schadlos halten konnten, wird die beiden Top-Doppel-Spieler mit Sicherheit auch freuen.

17:57 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 6:4

Krawietz bringt souverän sein letztes Aufschlagspiel bei diesen Davis Cup Finals durch. Das deutsche Doppel holt den Ehrenpunkt gegen die Russen.

17:54 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 5:4

Sodala - Karatsev verkürzt noch einmal für die Russen auf 4:5. Jetzt hat es Kevin Krawietz am Schläger.

17:52 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 5:3

Krawietz beendet das deutsche Servicegame mit einem sehenswerten Rückhand-Volley.

17:48 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 4:3

Die frischen Bälle bevorzugen die Russen beim Aufschlag - Khachanov verkürzt zu Null auf 3:4.

17:46 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 4:2

Rasches Aufschlagspiel von Kevin Krawietz. Khachanov serviert mit neuen Bällen.

17:44 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 3:2

Aslan Karatsev schwächelt beim Aufschlag, lässt ein 15:40 zu. Zunächst können die Russen zum 40:40 ausgleichen - mit einem Top-Return von Krawietz und einer starken Vorhand von Pütz holen sich die Deutschen aber das Break zur 3:2-Führung.

17:41 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 2:2

Deutschland zelebriert am Netz richtig schönes Doppel-Tennis. Der Exhibition-Charakter der Partie hat nicht nur Nachteile.

17:37 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 1:2

Keine gröberen Probleme auf Seiten der Russen beim Service, Pütz kommt nach dem Seitenwechsel zum Aufschlag.

17:34 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 1:1

Alles weiter in der Reihe - Deutschland gleicht zu 30 zum 1:1 im letzten Satz aus.

17:31 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3, 0:1

Aslan Karatsev bringt das Eröffnungsspiel der Russen im dritten Satz zu 30 durch. Kevin Krawietz schlägt nun auf.

17:28 Uhr

Fazit II

Tim Pütz macht am Netz mittlerweile einen starken Eindruck, Kevin Krawietz spielt stabil. Die Folge ist der Satzausgleich durch das deutsche Duo, das im zweiten Durchgang auch von der schlechten Chancenauswertung der Russen profitierte.

17:25 Uhr

GER - RUS 4:6, 6:3

30 beide und dann zwei tolle Punkte von Tim Pütz am Netz. Satzausgleich für Deutschland!

17:23 Uhr

GER - RUS 4:6, 5:3

Russland verkürzt zu Null auf 3:5 - jetzt kann Kevin Krawietz den zweiten Satz ausservieren.

17:19 Uhr

GER - RUS 4:6, 5:2

Tim Pütz wehrt einen Breakball gegen sich mit einem Ass ab, bringt sein Service durch - 5:2 für die detusche Paarung.

17:14 Uhr

GER - RUS 4:6, 4:2

Den Gefallen wollen ihm die Deutschen aber nicht machen und holen sich ein Break zu Null, wobei Khachanov beim Service weniger dazu beigtragen hat als Karatsev am Netz.

17:12 Uhr

GER - RUS 4:6, 3:2

Auch die Deutschen bringen locker-leicht ihr Service durch. Shamil Tarpischev hätte sicher nichts gegen einen Zweisatz-Erfolg seiner Buben einzwänden, die Augen des russischen Kapitäns rufen sichtlich schon nach der horizontalen Position.

17:09 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:2

Aslan Karatsev gleicht zu Null auf 2:2 aus. Absolut keine Möglichkeiten für die Deutschen in diesem Aufschlagspiel.

17:06 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:1

Pütz / Krawietz gehen trotz 0:30 mit gut herausgespielten Punkten mit 2:1 in Führung.

17:02 Uhr

GER - RUS 4:6, 1:1

Karen Khachanov bringt zu 15 sein Service durch. Andrey Rublev scherzt auf der russischen Bank - die Luft ist schon spürbar draußen.

16:58 Uhr

GER - RUS 4:6, 1:0

Aslan Karatsev bringt mit deftigen Grundlinienschüssen die deutsche Paarung gehörig unter Druck. Krawietz kann einen Breakball gegen sich abwehren, bringt im Anschluss das Service durch.

16:55 Uhr

Fazit I

Das deutsche Duo konnte seine Chancen nicht so gut nutzen wie die Russen - die Konsequenz war der Verlust des ersten Satzes. Erwartungsgemäß ist aber auch auf beiden Seiten der letzte Einsatz nicht wirklich spürbar. Ein echter Dead-Rubber.

16:53 Uhr

GER - RUS 4:6

Ein starker Vorhand-Return von Tim Pütz bringt den Einstand, Karatsev kann aber den zweiten Satzball für die Russen nutzen. Russland führt auch im Doppel 1:0 in Sätzen.

16:48 Uhr

GER - RUS 4:5

Souveränes Aufschlagspiel zu Null von Kevin Krawietz, allerdings auch wegen der fantastischen Netzarbeit von Tim Pütz.

16:46 Uhr

GER - RUS 3:5

Khachanov wackelt erneut beim eigenen Aufschlag, die Deutschen erspielen sich zwei Breakbälle, können aber keinen davon nutzen. Break bestätigt, die Russen führen 5:3.

16:42 Uhr

GER - RUS 3:4

Pütz lässt bei seinem Service zwei Breakchancen zu. Die Russen schnappen bei der Zweiten zu und sind nun ihrerseits mit Break voran.

16:38 Uhr

GER - RUS 3:3

Die Russen gleichen aus. Während die Deutschen die Positionen gut durchmischen, bauen die Russen auf ihre individuellen Fähigkeiten.

16:32 Uhr

GER - RUS 3:2

Allerdings holen sich die Russen bei Service Krawietz postwendend das Rebreak. Richtig überzeugend ist noch keiner der vier Akteure unterwegs.

16:30 Uhr

GER - RUS 3:1

Karen Khachanov findet sich beim Aufschlag bei Einstand wieder, legt einen Doppelfehler nach und Tim Pütz schließt zur 3:1-Führung ab. Break für Deutschland!

16:24 Uhr

GER - RUS 2:1

Auch Tim Pütz bringt sein erstes Servicegame durch, das Ganze zu 30.

16:22 Uhr

GER - RUS 1:1

Sicheres Aufschlagspiel von Aslan Karatsev, die beiden Russen spielen übrigens heute das erste Mal zusammen.

16:19 Uhr

GER - RUS 1:0

Das erste Aufschlagspiel der Deutschen geht gleicht über Einstand - am Ende gehen Krawietz/Pütz aber mit 1:0 in Front.

16:16 Uhr

Los geht's!

Kevin Krawietz serviert zur Eröffnung der Partie.

16:15 Uhr

Karen Khachanov steht übrigens, ...

... zum ersten Mal im Rahmen des Davis-Cup-Finals-Turniers auf dem Platz. Bislang kam der Weltranglisten-29. noch nicht zum Einsatz.

16:10 Uhr

Die Russen, ...

...Aslan Karatsev und Karen Khachanov sowie Kapitän Shamil Tarpischev, folgen auf dem Fuße.

16:08 Uhr

Das Deutsche Doppel, ...

...Kevin Krawietz und Tim Pütz haben soeben mit Kapitän Michael Kohlmann den Platz betreten.

15:51 Uhr

Kurz ausschnaufen, ...

...sobald das Doppel losgeht, sind wir wieder da.

15:50 Uhr

Kleiner Wechsel auf Seiten der Russen, ...

...mit dem man aber rechnen durfte. Andrey Rublev wird durch Karen Khachanov ersetzt.

15:48 Uhr

Erfreuliche Nachricht!

Das Doppel wird noch gespielt. Das Publikum in der Halle wird, ob der doch recht kurzen Einzel-Partien, froh sein, noch ein wenig Tennis serviert zu bekommen.

15:46 Uhr

Fazit II

Jan-Lennard Struff hat sich absolut nichts vorzuwerfen, eine tolle Leistung gezeigt. Aber Daniil Medvedev war am heutigen Tag einfach eine Klasse für sich. Wenige unerzwungene Fehler des Deutschen haben den Ausschalg gegeben.

15:42 Uhr

Ob das Doppel noch ausgespielt wird, ...

...schnapsen sich jetzt noch die Teamchefs beider Mannschaften aus. Wir informieren Euch, sobald wir Genaueres wissen.

15:40 Uhr

Medvedev legt sich wieder mal mit dem Publikum an, ...

...und lässt es beim On-Court-Interview nochmal richtig krachen. Pfiffe und Buh-Rufe sind die Folge. Für morgen ist das neutrale spanische Publikum mit Sicherheit schon aufgewärmt. Kroatien darf sich wohl über ein "Heimspiel" freuen.

15:36 Uhr

GER - RUS 4:6, 4:6

Just im letzten Aufschlagspiel Medvedevs kam Struff zu einem Breakball, genutzt hat es dem Deutschen am Ende leider nichts. Der Russe verwertet seinen ersten Matchball und bringt seine Mannschaft ins Finale.

15:29 Uhr

GER - RUS 4:6, 4:5

Mit richtig, richtig guten Aufschlägen verkürzt Struff noch einmal. Jetzt zählt's. Bei Break geht's weiter, sonst stehen die Russen im Finale.

15:27 Uhr

GER - RUS 4:6, 3:5

Antwort auf die letzte Frage: Nein. Daniil bringt sein Service wieder zu Null durch. Der Russe hat's wirklich eilig.

15:25 Uhr

GER - RUS 4:6, 3:4

Struff verkürzt zu 30 - der Deutsche und die gesamte Box sind noch voll motiviert. Lässt Medvedev noch was zu?

15:22 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:4

Flott und weiterhin souverän geht es bei Service Medvedev weiter. Die Luft wird dünn für den Deutschen.

15:20 Uhr

Medvedev lässt sich erneut behandeln, ...

...das Nasenbluten konnte noch nicht nachhaltig gestoppt werden. Aber weiter gehts.

15:16 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:3

Ein Rückhand-Slice des Deutschen segelt ins Aus, ein Doppelfehler folgt. Medvedev überlobt Struff, der sein Heil am Netz suchen will - 15:40. Den ersten Breakball kann Struffi abwehren, beim zweiten schlägt der Warsteiner eine Vorhand ins Aus. Puuh... Geht jetzt noch ein Comeback?

15:12 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:2

Bei eigenem Service gibt sich Medvedev weiterhin keine Blöße. Aufschlagspiel zu Null.

15:09 Uhr

GER - RUS 4:6, 2:1

Struff hält seinen Aufschlag, bekommt einen seltenen Unforced Error des Russen. Wenigstens der ein oder andere freie Punkt für den Deutschen.

15:06 Uhr

GER - RUS 4:6, 1:1

Medvedev zeigt bei 30 beide aggressives Tennis mit dem richtigen Händchen und gleicht aus.

15:02 Uhr

GER - RUS 4:6, 1:0

Struffi bleibt dran, souveränes Aufschlagspiel zur Satzeröffnung.

15:01 Uhr

Fazit I

32 Minuten hat Satz eins gedauert. 85 Prozent erste Aufschläge auf Seiten des Russen und lediglich 1 (!) unerzwungener Fehler - da ist es wirklich schwer für Jan-Lennard Struff, der lediglich ein schwaches Service-Game gezeigt hatte. Leichter wird's für Deutschland jetzt mit Sicherheit nicht.

14:58 Uhr

GER - RUS 4:6

Der Weltranglisten-Zweite serviert humorlos zur 1:0-Satzführung aus.

14:55 Uhr

GER - RUS 4:5

Struff schenkt dem Russen per Volley- und zwei Vorhand-Fehler(n) drei Breakbälle. Zwei kann der Deutsche abwehren, beim dritten setzt er einen Halfvolley ins Netz. Schade - jetzt muss das Re-Break her.

14:51 Uhr

GER - RUS 4:4

Mit den neuen Bällen serviert sich Daniil mehr als souverän zum 4:4-Ausgleich.

14:50 Uhr

Kleine Behandlungspause Medvedevs...

...der sich vom Mannschaftsphysio ein Nasenpflaster für die rechte Atemhöhle abholt.

14:47 Uhr

GER - RUS 4:3

Erster Doppelfehler auf Seiten Struffs, macht aber nix, der Deutsche geht trotzdem locker 4:3 in Front - genialer Volley inklusive.

14:45 Uhr

GER - RUS 3:3

Gut, gegen die Aufschläge von Medvedev ist indes auch noch kein Kraut gewachsen. Zu Null zum Ausgleich.

14:43 Uhr

GER - RUS 3:2

Richtig feines Angriffs-Tennis das Jan-Lennard Struff bislang gegen Daniil Medvedev zeigt. Übermäßiger Respekt vor der Nummer zwei ist dem Warsteiner nicht anzumerken.

14:40 Uhr

GER - RUS 2:2

Gute Aufschläge des Russen und ein leichter Rückhand-Slice-Fehler des Deutschen ergeben das 2:2.

14:38 Uhr

GER - RUS 2:1

Mit einer krachenden Rückhand schließt Struff sein zweites Aufschlagspiel ab. Nicht ohne, was der Deutsche schon jetzt zeigt.

14:32 Uhr

GER - RUS 1:1

Medvedev mit vielen ersten Aufschlägen, Ausgleich zu 15.

14:30 Uhr

GER - RUS 1:0

Die Faust schon beim ersten Punkt, und gleich zweimal Serve-and-Volley. Struff scheint sich jedenfalls viel Zeit am Netz vorgenommen zu haben.

14:27 Uhr

Struffi beginnt ...

... los geht´s.

14:24 Uhr

Allison Hughes wird ...

... das Match pfeifen. Wir wissen aber natürlich: Die SchiedsricherInnen sind dieser Tage oft nur noch zum Punktezählen da. Auch in Madrid gibt es das digitale Hawkeye.

14:21 Uhr

So, die Buben ...

... haben gerade den Court betreten. Ein paar Bälle einspielen und auf geht´s.

14:03 Uhr

Wir müssen uns kurz ...

... sammeln. Und melden uns zu Beginn der nächsten Partie wieder.

14:03 Uhr

Die Hoffnung für Deutschland?

Die hat Andrey Rublev im Interview auf dem Court formuliert: Er hat das Duell Medvedev vs. Struff mit 50:50 bewertet.

14:01 Uhr

Fazit II

Rublev zu gut. Viel zu gut.

13:58 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:6

Rublev haut den ersten Matchball ins Netz, den zweiten ins Aus. Den dritten nutzt er mit einem Ass.

13:53 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:5

Rublev gibt Koepfer kalt-warm, das kann dem Deutschen keinen Spaß machen. Die Höchststrafe droht.

13:50 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:4

Rublev unwiderstehlich, zwischendurch auch ein wenig lässig (manche sagen: arrogant).

13:47 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:3

Das sieht nun nicht mehr besonders edel aus. Rublev macht die Punkte, Koepfer die Fehler. Keine gute Kombination für Deutschland.

13:44 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:2

Rublev bleibt stabil. Tarpischev auch.

13:41 Uhr

GER - RUS 4:6, 0:1

Geht nicht gut los: Rublev spielt zum einen gut, andererseits hilft Koepfer mit einem Doppelfehler auch gleich noch mit.

13:37 Uhr

Fazit I

Nicht einmal eine halbe Stunde hat´s gedauert. Koepfer wurde für eine kurze Schwächephase bestraft, nach dem Break hat Rublev allerdings als Rückschläger auch nicht mehr so viel getan.

13:36 Uhr

GER - RUS 4:6

Tja. Rublev ohne Wackler beim Aufschlag. Zu Null.

13:35 Uhr

Andrey Rublev darf sich ...

... seit diesem Sommer übrigens Olympiasieger nennen. Er hat in Tokio im Mixed mit Anastasia Pavlyuchenkova Gold geholt. Im Endspiel gegen seinen potenziellen Doppelpartner Aslan Karatsev und Elena Vesnina.

13:33 Uhr

GER - RUS 4:5

Koepfer steht zumeist im Platz, riskiert nach wie vor viel, hält zu 15. Jetzt muss aber ein Break her.

13:31 Uhr

GER - RUS 3:5

Koepfer holt ein 30:0 auf, Rublev serviert ein humorloses Ass. Und gleich noch eines obendrauf.

13:28 Uhr

Madrid ist ja ...

... zum zweiten Mal Austragungsstätte des Finalturniers. Im kommenden Jahr scheint aber ein Umzug anzustehen. Man munkelt (ziemlich laut): nach Abu Dhabi.

13:27 Uhr

GER - RUS 3:4

Ziemlich flotte Angelegenheit bislang, lange Rallyes sind die Ausnahme.

13:25 Uhr

GER - RUS 2:4

Rublev trifft im Zweifel mit dem Aufschlag zuverlässig die Rückhandseite von Koepfer. Das reicht im Moment, um das Service zu halten.

13:22 Uhr

In Innsbruck ...

... mussten die Deutschen ja ohne Fans spielen. Nach Madrid sind dem Vernehmen nach einige gereist. Noch ist die Caja Magica allerdings kein Hexenkessel.

13:21 Uhr

GER - RUS 2:3

Wichtig für Koepfer, dass er den Lauf von Rublev unterbrochen hat. Zwei starke Aufschläge haben geholfen.

13:17 Uhr

GER - RUS 1:3

Andrey Rublev einfach sehr stark in dieser Anfangsphase. Hauptsächlich mit Aufschlag und Vorhand.

13:16 Uhr

Die beiden Kapitäne ...

... werden sich voraussichtlich eher unterschiedlich freuen: Michael Kohlmann geht mit jedem Punkt mit und manchmal auch aus dem Sattel, Shamil Tarpischev ist die Ruhe selbst. Immer.

13:15 Uhr

GER - RUS 1:2

Kopefer mit unglücklicher Netzkante bei 15 alle, danach eine Rückhand ins Netz - die ersten beiden Breakbälle. Und noch ein Fehler.

13:13 Uhr

GER - RUS 1:1

Koepfer möchte tatsächlich keine Gefangenen nehmen und nagelt mal auf alles drauf, was bei drei nicht auf dem Baum ist. Was im Grunde derselbe Ansatz wie jener von Rublev ist.

13:10 Uhr

GER - RUS 1:0

Guter Start für Dominik, der mit zwei Assen anschreibt.

13:08 Uhr

Auf geht´s!

Dominik Koepfer fängt an.

13:07 Uhr

Koepfer wiederum ...

... hat gegen Filip Krajinovic überzeugt, gegen Jurij Rodionov eher nicht. Offensiv soll er spielen, sagt sein Kapitän Michael Kohlmann. Na, dann ...

13:05 Uhr

Die Aussichten für ...

... Dominik Koepfer sind nicht so übel, wie die Weltrangliste aussagt. Denn Andrey Rublev hat bislang noch keine durchgehend starke Leistung gezeigt. Gegen Roberto Quiroz und gegen Elias Ymer quälte er sich zu Drei-Satz-Siegen, gegen Feli Lopez verlor Rublev sogar.

13:01 Uhr

Der letzte deutsche Finaleinzug ...

... ist schon ein paar Monde her: 1993 war´s. In jenem Endspiel haben dann Michael Stich, Marc-Kevin Göllner und Patrik Kühnen die Australier in Düsseldorf mit 4:1 besiegt. Gute, alte Zeiten waren das damals. Aber wir nehmen das Finale auch im neuen Format.

12:57 Uhr

Ein Finalist steht ja schon fest ...

... nämlich Kroatien, das gestern mit 2:1 gegen Serbien gewonnen hat. Die Magie von Novak Djokovic konnte diesmal nicht alles überstrahlen, Mate Pavic und Nikola Mektic waren im Doppel einfach zu stark.

12:55 Uhr

Die Aufstellungen:

Deutschland beginnt nicht überraschend mit Dominik Koepfer, der gegen Andrey Rublev spielt. Danach müssen Daniil Medvedev und Jan-Lennard Struff ran. Sollte es zum Doppel kommen, spielen Tim Pütz und Kevin Krawietz gegen Aslan Karatsev und Andrey Rublev.

12:43 Uhr

Servus, Moin, und überhaupt!

Halbfinale im Davis Cup! Deutschland ist dabei! Ihr seid dabei! Und wer mag, kann nebenbei auch noch bei ServusTV (in Deutschland) und ansonsten bei servustv.com mitschauen. Wir freuen uns!

Jan-Lennard Struff und Daniil Medvedev bestreiten heute das Spitzen-Einzel
Jan-Lennard Struff und Daniil Medvedev bestreiten heute das Spitzen-Einzel

Russland geht als klarer Favorit in die Begegnung mit Deutschland. Das Spitzeneinzel werden Daniil Medvedev und Jan-Lennard Struff bestreiten, den Auftakt werden wohl Andrey Rublev und Dominik Koepfer machen. Michael Kohlmann, der deutsche Kapitän, wollte sich bei einer Pressekonferenz am Freitag noch nicht in die Larten blicken lassen.

Ziel der deutschen Mannschaft muss es sein, mindestens einen Punkt aus den Einzeln mitzunehmen. Denn im Doppel sollten die Vorteile mit Kevin Krawietz und Tim Pütz bei den Deutschen liegen.

Deutschland gegen Russland - wo es einen Livestream gibt

Die Matches zwischen Deutschland und Russland gibt es ab 13 Uhr live im TV und Livestream bei ServusTV und servustv.com.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Medvedev Daniil
Rublev Andrey
Struff Jan-Lennard

Hot Meistgelesen

12.08.2022

ATP Masters Cincinnati: Novak Djokovic zieht offiziell raus

13.08.2022

Stefanos Tsitsipas - Frust und eine unschöne Angewohnheit

16.08.2022

ATP: Kaum zu glauben - die „normalen“ Rankings sind zurück

14.08.2022

US Open: Neue Hoffnung für Novak Djokovic?

15.08.2022

ATP Masters Montreal: Unerwartet aber verdient - Pablo Carreno Busta holt Titel

von tennisnet.com

Samstag
04.12.2021, 12:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.12.2021, 19:44 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Medvedev Daniil
Rublev Andrey
Struff Jan-Lennard