Zu schneller Court – Polen wird doppelt bestraft

Beim Davis-Cup-Duell mit Argentinien verlegten die Gastgeber einen zu flotten Belag.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 08.07.2016, 13:02 Uhr

Michal Przysiezny – Davis Cup 2016

Nach der sportlichen Niederlage im März musste das polnische Davis-Cup-Team nun auch am grünen Tisch eine bittere Pille schlucken.Vor vier Monaten verloren die Polen ihre Auftaktpartie in der Weltgruppe mit 2:3 gegen Argentinien. Gespielt wurde auf einem schnellen Hartplatz in der Ergo Arena von Danzig. Wie das Davis-Cup-Komitee jetzt in einer offiziellen Stellungnahme bekanntgab, war der Belag regelwidrig. Laut der sogenannten „ITF Court Pace Rating Rule“, welche die Geschwindigkeit von Hartplätzen bestimmt, lag der Wert außerhalb des zulässigen Bereichs (24 bis 50).

Neben dem Erlass einer Geldstrafe in unbekannter Höhe werden Polen 2000 Punkte aus der Davis-Cup-Nationenwertung abgezogen. Zudem darf die aktuelle Nummer-17. des Länder-Rankings beim nächsten Heimspiel nicht mehr den Untergrund bestimmen. Vom 17. bis 19. September kämpft Polen in den Play-offs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe – die potentiellen Gegner aus der Zone I werden zwischen dem 15. und 17. Juli ermittelt. Die polnische Nationalmannschaft hat die Möglichkeit, beim „ITF Board of Directors“ Einspruch gegen das Urteil einzulegen.

von tennisnet.com

Freitag
08.07.2016, 13:02 Uhr