Der Zauberschlag von Filip Polasek in Zagreb

Beim Comeback von Goran Ivanisevic gelingt dem Slowaken ein unfassbarer Punktgewinn.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 03.02.2011, 14:45 Uhr

Es war ein ganz besonderer Tag in Zagreb. Goran Ivanisevic kehrte zu Promotionzwecken für das Turnier in seinem Heimatland Kroatien einmalig auf die Tennisbühne zurück. Gemeinsam mit seinem Landsmann Marin Cilic unterlagen die Kroaten in der ersten Runde der Doppelkonkurrenz dem slowakischen Duo Filip Polasek und Igor Zelenay mit 6:7 (4), 4:6.

Polasek, der Tennis-Artist

Für das Highlight des Spiels sorgte aber nicht Ivanisevic, sondern Polasek, der derzeit auf Position 42 der Doppelrangliste notiert ist. Beim Stand von 2:2 im zweiten Satz gelang dem Slowaken ein unfassbarer Punktgewinn. Polasek wehrte zunächst einen Volley von Cilic reaktionsschnell ab und spielte den nächsten Volley des Kroaten mit einer artistischen Drehung zum direkten Punktgewinn an Ivanisevic vorbei. Seht selbst...!(Text: cab; Foto: youtube)

Hot Meistgelesen

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

02.04.2020

Oliver Pocher - Bringt er Dominic Thiem doch noch zu „Alarm für Cobra 11“?

03.04.2020

Mats Wilander: "Novak Djokovic ist der größte Verlierer der Unterbrechung"

29.03.2020

Thomas Muster zur Thiem-Trennung: "Wurde nicht nach 16 Tagen gefeuert"

von tennisnet.com

Donnerstag
03.02.2011, 14:45 Uhr