Die French Open gewonnen, den Krebs besiegt - Francesca Schiavone wird 40

Wenige Tage nach Venus Williams feiert eine weitere ehemalige Major-Siegerin ihren 40. Geburtstag: Francesca Schiavone, die in der jüngeren Vergangenheit mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.06.2020, 08:24 Uhr

Francesca Schiavone mit ihrer wichtigsten Sport-Trophäe
© GEPA Pictures
Francesca Schiavone mit ihrer wichtigsten Sport-Trophäe

Etwas mehr als zehn Jahre ist es nun her, seit Francesca Schiavone in Roland Garros die Tenniswelt überraschte - und sich im Endspiel gegen Samantha Stosur (die dort auch nicht zwingend erwartet worden war) den Titel am Bois de Boulogne holte. Jubiläumsfeierlichkeiten blieben aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr aus, die Erinnerungen leben bei Schiavone aber natürlich weiter.

„Ich erinnere mich an den Moment, bevor ich auf den Court gekommen bin, um das Finale zu spielen“, erzählte Schiavone der Website der WTA. „Ich erinnere mich daran, den Sand geküsst zu haben. Als das Match beendet war, weiß ich noch, dass ich hochgelaufen bin, um mein Team zu umarmen.“ Sie habe viele Erinnerungen, die nicht so einfach verschwinden würden.

Schiavone mit neuem Bistro in Mailand

Nach ihrem Rücktritt versuchte sich Schiavone zunächst als Coach von Caroline Wozniacki, wurde aber schnell von einer Krebskrankheit heimgesucht. Die sie im Augenblick überwunden zu haben scheint. „Das Leben geht weiter. Ich bin jetzt gesund, ich sehe gesund aus. Ich kann die Zukunft nicht kontrollieren, weil der Krebs etwas ist, das Dich einfach so attackiert. Aber im Augenblick geht es mir fantastisch.“

Ihre neueste Aufgabe liegt für Francesca Schiavone im heimischen Mailand. Dort hat sie vor wenigen Tagen ein eigenes Bistro mit Namen Sifá eröffnet. Eine große Eröffnungsfeier sparte sich die Jubilarin auch angesichts der Corona-Pandemie. „Wir starten sehr langsam, intim und privat. Aber wir werden eine sehr gute Qualität in meiner Bottega haben.“

Hot Meistgelesen

09.08.2020

Dominic Thiem über US Open 2020: "Weit kommen wäre weniger wert"

07.08.2020

Gilles Simon setzt auf die Generation Thiem

09.08.2020

"Übernehme freiwillig Verantwortung für Krankheit oder Tod" - US-Open-Klausel sorgt für Aufsehen

08.08.2020

Über 160 kmh: Grigor Dimitrov und Daniil Medvedev beim Rasen erwischt

08.08.2020

Carlos Alcaraz: "Möchte mich nicht mit Rafael Nadal vergleichen"

von tennisnet.com

Mittwoch
24.06.2020, 12:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.06.2020, 08:24 Uhr