Dominic Thiem: Der Plan für die kommenden Monate steht

Dominic Thiem wird in den kommenden Wochen auf der arabischen Halbinsel an seiner Wettkampfform arbeiten, ehe es zum Saisonstart nach Australien geht. Auch über die Australian Open hinaus hat der Niederösterreicher bereits einen klaren Plan vor Augen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 05.12.2022, 14:40 Uhr

Dominic Thiem ist mitten in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit
Dominic Thiem ist mitten in der Vorbereitung auf die kommende Spielzeit

In diesen Stunden ist Dominic Thiem ein Reisender, für den Österreicher geht es am heutigen Montag in Richtung der Fußball-WM. Lediglich in Richtung aber, denn der ehemalige Weltranglistendritte reist nicht nach Katar, vielmehr ist Saudi-Arabien das Ziel des 29-Jährigen. Dort nimmt Thiem vom 08. bis zum 10. Dezember an einem hochkarätig besetzten und hochdotierten Schaukampf statt - unter anderem sind Daniil Medvedev, Alexander Zverev und Stefanos Tsitsipas am Start. 

In Riad, beim Diriyah Cup, soll Thiem nach ziemlich exakt einem Monat intensiver Saisonvorbereitung der nächste Schritt gelingen: "Die paar Prozent, die ich nach der Saison verloren habe, fitnessmäßig, ausdauermäßig, kraftmäßig – die haben wir wieder aufgeholt", sagte Thiem. "Natürlich habe ich noch immer Aufholbedarf, was Matches anbelangt. Ich habe in Saudi-Arabien und in Dubai richtig gute Gegner. Ich will schon jedes Match voll spielen, sodass ich eben die fehlende Matchpraxis bis Australien noch ein bisserl aufholen kann." Die Auslosung für das Exhibition-Event erfolgt am Mitwoch. 

Thiem in Dubai gegen Rune

Besonders lange dauert der Aufenthalt des US-Open-Siegers aus 2020 in Saudi-Arabien aber nicht, "gleich am Tag darauf geht es nach Dubai, dort trainiere ich etwas über eine Woche", sagte Thiem. Dort steht außerdem die World Tennis League an, im Zuge derer Thiem auf Youngster Holger Rune treffen wird (22.12.). Im Anschluss steht außerdem ein Mixed-Doppel an der Seite der Estin Anett Kontaveit auf dem Programm. Thiem ist in Dubai im selben Team wie Wegbegleiter Alexander Zverev. 

Nach Dubai ist für Thiem vor Australien, bereits am 25. Dezember - nach kurzer Weihnachtsfeier im kleinen, familiären Umfeld in Dubai - geht es für den Österreicher nach Adelaide, wo der Niederösterreicher das erste Turnier der Saison bestreiten möchte. Dort geht es auch um den Feinschliff für die Australian Open, bei denen Thiem noch immer um einen Platz im Hauptfeld zittern muss. Je nach Abschneiden in Adelaide könnte Thiem auch in der zweiten Woche am selben Ort erneut aufschlagen, ansonsten geht es direkt nach Melbourne zur Vorbereitung. 

Thiem plant mit Davis Cup

In Melbourne schließlich will Thiem dann endgültig wieder "der Alte" sein: "Es haben natürlich noch gewisse Sachen gefehlt, auch bei den letzten Turnieren im Jahr. Da bin ich grad dabei, dass ich die im Training endgültig ausmerze. Selbst wenn alles viel besser war, es war auch im Training noch nicht perfekt", erklärte der Niederösterreicher. 2020 hatte Thiem bei den Australian Open das Endspiel erreicht und war dort nur hauchdünn Seriensieger Novak Djokovic unterlegen. 

Über die Pläne Thiems nach den Australian Open wird sich wohl allen voran Jürgen Melzer freuen, denn: Thiem möchte Anfang Februar im Davis-Cup-Duell mit Kroatien an den Start gehen. Danach steht die südamerikanische Sandplatztournee mit Turnieren in Buenos Aires (13.2.), Rio de Janeiro (20.2.) und Santiago (27.2.) auf dem Programm. "Mir taugen die Turniere dort und Sand sollte auch immer passen, obwohl in letzter Zeit hat mir der Hardcourt, auch Hardcourt indoor immer mehr getaugt. Von dem her habe ich fast keinen favorisierten Belag her, muss ich sagen."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

von Michael Rothschädl

Montag
05.12.2022, 20:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 05.12.2022, 14:40 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic