Dominic Thiem: "Heilungsprozess definitiv besser als erwartet"

Dominic Thiem hat auf seiner Homepage ein Update zum Genesungsprozess seines Handgelenks gegeben. Der "Traum" von den US Open könnte unter Umständen doch Wirklichkeit werden. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 09.07.2021, 19:03 Uhr

Dominic Thiem hat sich zu seinem Genesungsprozess geäußert
Dominic Thiem hat sich zu seinem Genesungsprozess geäußert

Besonders zuversichtlich klang Dominic Thiem wenige Tage, nachdem die finale Diagnose für die Handgelenksverletzung, die sich der Österreicher beim ATP-250-Event von Mallorca zugezogen hatte, gestellt wurde, nicht. Die Titelverteidigung bei den US Open, sie sei zwar nach wie vor das große ZIel des Niederösterreichers, dass sich dies aber wirklich realisieren ließe, darüber zeigte sich der Mann aus Lichtenwörth mehr als skeptisch. 

Weitaus positiver hört sich Thiem nun auf einem Statement auf seiner Homepage an, das der Österreicher anlässlich der ersten hinter sich gebrachten Wochen mit Schiene veröffentlichte. "Zwei Wochen muss ich noch eine Schiene tragen, dann wird eine MR-Untersuchung für ein Update sorgen. Der Heilungsprozess beim Handgelenk verläuft sehr positiv, definitiv besser als erwartet", so der 27-Jährige. 

US Open der "Traum" für Thiem 

Dennoch müsse man nun einmal alles abwarten, müsse sich nun geduldig zeigen und die Verletzung angmessen auskurieren lassen. Aber: "Ich hoffe heimlich, dass sich vielleicht doch ein Start bei den US Open ausgehen könnte. In New York als Titelverteidiger dabei zu sein, wäre ein Traum", zeigte sich der Lichtenwörther dennoch optimistisch. "Doch ich darf auch nicht enttäuscht sein, wenn es nicht klappen sollte."

Zwar ließe sich zurzeit seine Schlaghand nicht belasten, an seiner physischen Fitness könne der Österreicher in dieser Zeit jedoch dennoch arbeiten. "An der Fitness sollte es jedenfalls nicht scheitern – seit Anfang dieser Woche ziehe ich ein ordentliches Programm durch, in diesem Fall geht es endlich aufwärts", betonte der 27-Jährige in seinem Beitrag, in dem der US Open 2019 auch über seine Erfahrungen vom Grand Prix in Spielberg berichtete. 

Thiem in Spielberg

Insbesondere die vollen Ränge haben es dem Österreicher angetan: "Ich war zum dritten Mal bei der Formel 1 dabei, langsam wachse ich in diese komplizierte Materie hinein. Je mehr man sich mit diesem Thema beschäftigt, desto interessanter wird es. Beeindruckend war natürlich das Umfeld. Erstmals seit den Australian Open habe ich wieder ein halbwegs normales Sportereignis erlebt, die vollen Tribünen haben extrem lässig ausgeschaut."

Mit dabei war auch die Lebensgefährtin von Thiem, die Österreicherin Lili Paul-Roncalli, mit welcher der Weltranglistenfünfte einen seltenen öffentlichen Auftritt hinlegte. Ein Auftritt, während dem Thiem auch sportartenübergreifende Bekanntschaften machte. "Auf dem Red Bull Ring traf ich neben Sebastian Vettel und Pierre Gasly übrigens auch Deutschlands Teamspieler Timo Werner. Er hat mich über Tennis ausgefragt, ich konterte mit vielen Fußball-Fragen. Ein richtig netter und offener Kerl, der sich auch richtig für Tennis interessiert."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

25.07.2021

ATP Gstaad: Dominic Stricker bricht Rekord von Roger Federer

25.07.2021

Olympia: Daniil Medvedev - "Unter diesen Bedingungen zu spielen, ist ein Witz"

27.07.2021

Elina Svitolina oder Elina Monfils? Nun wissen wir mehr

27.07.2021

Generali Open 2021: Alexander Erler schlägt sensationell Carlos Alcaraz

26.07.2021

Olympia 2021: Djokovic schlägt Struff, auch Medvedev weiter

von Michael Rothschädl

Freitag
09.07.2021, 19:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 09.07.2021, 19:03 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic