Dominic Thiem - Rückkehr in die Top 100 als erklärtes Saisonziel

Der Aufwärtstrend von Dominic Thiem setzte sich auch bei den Generali Open in Kitzbühel vor. Bis Saisonende will der Österreicher in die Top 100 zurückkehren.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 31.07.2022, 12:37 Uhr

Dominic Thiem nähert sich allmählich wieder der Weltspitze
© GEPA pictures
Dominic Thiem nähert sich allmählich wieder der Weltspitze

Nach seinem Sensationslauf bei den Generali Open in Kitzbühel wird Filip Misolic am Montag die neue Nummer eins in Österreich sein. Hinter dem 20-jährigen Grazer pirscht sich allmählich ein weiterer Mann heran, der in seiner Karriere bereits einmal Weltranglistenposition drei bekleidete: Dominic Thiem.

In der kommenden Woche wird Thiem im Ranking um Position 170 geführt werden, diese Region der Weltrangliste will der US-Open-Champion des Jahres 2020 jedoch möglichst bald verlassen. Wirft man einen Blick auf die vergangenen Wochen, scheint dieser Plan durchaus realistisch: Viertelfinale in Bastad, Halbfinale in Gstaad, Viertelfinale in Kitzbühel. Die Richtung stimmt.

Thiem überrascht sich selbst

"Die Ausbeute bei den drei Turnieren war gut, sicher besser als erwartet", erklärte Thiem im "ServusTV"-Interview einen Tag nach seinem Aus in der Gamsstadt. Nun werde es für ihn darum gehen, zu seinem besten Tennis zu finden und die Automatismen in seinem Spiel wiederzufinden, so der Niederösterreicher.

Nach den Auftritten auf Sand freue er sich nun auf den Belagwechsel, wettkampfmäßig stand Thiem bereits seit März des vergangenen Jahres nicht mehr auf einem Hartplatz. Etwas müssen sich die Fans des Österreichers noch auf das nächste Match des 28-Jährigen gedulden, das Turnier in Montreal kommt für ihn nicht infrage.

Thiem kehrt in Cincinnati zurück

Demnach wird Thiem erst beim am 14. August beginnenden ATP-Masters-1000-Event in Cincinnati auf die Tour zurückkehren, vor den US Open steht zudem noch das 250er-Turnier in Winston-Salem auf dem Programm. In den USA wird es für den Lichtenwörther auch darum gehen, sich in der Weltrangliste kontinuerlich nach oben zu arbeiten. Denn Thiem verfolgt für die laufende Spielzeit einen klaren Plan.

"Das Ziel für das Jahr sind die Top 100", erklärte der Österreicher, damit "ich ohne irgendeine Hilfe in Australien im Hauptbewerb bin". Aktuell kann Thiem noch auf sein Protected Ranking zurückgreifen, bei den US Open wird der einstige Titelträger dieses aufgrund einer Wildcard nicht benötigen: "Das ist absolut top, weil ich das 'Protected' dann für ein anderes Turnier verwenden kann."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

07.12.2022

Australian Open: Jetzt offiziell - Dominic Thiem schafft Cut-Off vorerst nicht

08.12.2022

Australian Open: Dominic Thiem fix im Hauptfeld dabei!

06.12.2022

Jimmy Connors - „Rückfall in die Steinzeit“

08.12.2022

Diriyah Tennis Cup: Alexander Zverev unterliegt Daniil Medvedev

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Nikolaus Fink

Sonntag
31.07.2022, 11:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.07.2022, 12:37 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic