Polar A300 - Trainingscomputer mit 24/7 Aktivitätstracking

Der erfolgreiche Entwickler von Herzfrequenz-Messgeräten Polar treibt es diesen Sommer besonders bunt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 07.10.2016, 14:45 Uhr

Im Sommer wird es nicht nur im Garten bunt, denn Polar bringt nun Farbe auf dein Handgelenk. Der A300 ist nicht nur wegen dem Design ein echtes Highlight, das Leichtgewicht liefert dem User wichtige Informationen rund um die persönliche Aktivität und Fitness und das 24/7. Der wasserbeständige A300 ist bei Polar in sechs Farben erhältlich:

Erstaunlich ist auch das lange Durchhaltevermögen des Tariningscomputers - bis zu vier Wochen Akkulaufzeit machen den A300 zu einem verlässlichen Begleiter für jeden Fitnessenthusiasten.

Gemeinsam mit dem H7 Herzfrequenz-Sensor getragen, liefert der A300 wichtige Daten über das Herzfrequenz-basierte Training. Damit hat der User einen Einblick über die richtige Intensität beim Training und kann so seine Fitness verbessern. Für die Motivation ist natürlich auch gesorgt, denn der Energy Pointer zeigt direkt nach dem Training, ob die Fitness gesteigert und/oder die Fettverbrennung verbessert wurde.

Der Polar A300 regt zu einem aktiveren Leben an - er misst Schritte, Kalorienverbrauch via Smart Calories, Distanz sowie Schlafzeit. Sobald das individuelle Tagesziel erreicht wurde gibt es vom A300 Lob. Sollten noch ein paar Bewegungen fehlen, motiviert er dazu das Ziel zu erreichen und auch bei langen Sitzphasen macht er via Vibrationsalarm darauf aufmerksam.

Via Bluetooth können alle wichtigen Traininginformationen auf das Polar Flow Webservice und auf die App übertragen und ausgewertet werden.

Weiter Informationen findest du hier!

Hot Meistgelesen

25.07.2021

ATP Gstaad: Dominic Stricker bricht Rekord von Roger Federer

25.07.2021

Olympia: Daniil Medvedev - "Unter diesen Bedingungen zu spielen, ist ein Witz"

23.07.2021

Olympia 2021: Alles okay bei Naomi? Osaka-Match verschoben

24.07.2021

Keine Fans, kein Hype? Nick Kyrgios schießt gegen Sandplatzturniere

23.07.2021

Olympia: Matteo Berrettini, Fabio Fognini und etwas dicke Luft im italienischen Team

von tennisnet.com

Freitag
07.10.2016, 14:45 Uhr