Ana Ivanovic will nicht mehr für Serbien spielen

Die ehemalige Nummer eins der Welt verzichtet auf weitere Einsätze für das serbische Damenteam, wohl aber nicht auf ihren Olympia-Start.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.04.2016, 10:09 Uhr

STUTTGART, GERMANY - APRIL 21: Ana Ivanovic of Serbia plays a backhand during her match against Angelique Kerber of Germany at the Fed Cup World Group Play off between Germany and Serbia at Porsche Arena on April 21, 2013 in Stuttgart, Germany. (P...

Es ist ein harter Schlag für das serbische Fed-Cup-Team.Ana Ivanovichat sich entschieden, zukünftig nicht mehr für ihr Land im Nationenwettbewerb anzutreten. Serbische Medien berichteten, dass die aktuelle Nummer 19 der Weltrangliste den Tennisverband ihres Heimatlandes darüber informierte. Laut der serbischen TV-Station „B92“ soll der Verband versucht haben, Ivanovic umzustimmen – allerdings ohne Erfolg. Teamkapitänin Tatjana Jecmenica bedauerte die Entscheidung ihrer Spitzenspielerin mit dem Wissen, dass die serbische Nationalmannschaft „viel stärker“ mit Ivanovic sei. Die Trainerin sagte, dass sie den Rückzug respektiere, ohne weitere Details zu nennen.

Die frühere French-Open-Siegerin trat 29 Mal für ihr Heimatland an und gewann dabei 20 Partien. Im Jahr 2012 hatte sie mit Serbien das Fed-Cup-Finale erreicht, welches aber gegen Tschechien verloren gegangen war. Zuletzt trat Ivanovic im April 2015 für ihr Land an – gegen Paraguay steuerte sie einen Einzelpunkt bei, zum 4:1-Sieg im Play-off der Weltgruppe II. In eben jener Runde muss Serbien am 16./17. April gegen Belgien antreten, nachdem das Land im Februar mit 0:4 gegen Spanien in der Auftaktpartie der Weltgruppe II unterlegen war. Eine offizielle Begründung der 28-Jährigen ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll fehlende Wertschätzung von Seiten ihres Verbandes ein Grund für Ivanovics Rückzug sein. Serbische Quellen gehen davon aus, dass die 15-fache WTA-Titelträgerin dennoch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro für Serbien an den Start gehen wird.

von tennisnet.com

Mittwoch
06.04.2016, 10:09 Uhr