Forbes-Liste 2022: Roger Federer wieder unter den Top 10 - trotz Auszeit

Roger Federer hat es trotz seiner verletzungsbedingten Auszeit wieder unter die bestverdienenden Sportler weltweit geschafft.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 13.05.2022, 16:34 Uhr

Roger Federer wird sein Comeback wohl bei den Australian Open 2021 geben
© Getty Images
Roger Federer

Mit geschätzten 90,7 Millionen US-Dollar an Einkünften schätzt das berühmte Forbes-Magazin die Einnahmen von Roger Federer im Bewertungszeitraum vom 2. Mai 2021 bis zum 1. Mai 2022./

Auf dem Platz selbst hat Federer davon nur einen Bruchteil verdient, rund 700.000 US-Dollar nämlich. Der Löwenanteil, eben 90 Millionen US-Dollar, stammt von Sponsoren, wie der Bekleidungsfirma Uniqlo, dem Rackethersteller Wilson, der Uhrenfirma Rolex, der Kaffeemaschinenfirma Jura oder dem Autobauer Mercedes. Auch Antrittsgelder sind darunter, wobei diese aufgrund Federers langer Auszeit fast zu vernachlässigen sind.

Mit Uniqlo hatte Federer in 2017 einen Vertrag über zehn Jahre abgeschlossen, der auf 300 Millionen US-Dollar geschätzt wurde - also 30 Millionen pro Jahr. Federer ist auch an der Schweizer Schuhfirma On beteiligt, die kürzlich einen Federer-Tennisschuh rausbrachte.

Federer einziger Tennisspieler unter den Top 10

Roger Federer ist mal wieder der einzige Tennisspieler unter den Forbes Top-Ten.

An der Spitze thront hier Fußballstar Lionel Messi mit 130 Millionen US-Dollar (75 auf dem Platz, 55 außerhalb), vor Basketballer Lebron James mit 121,2 Millionen (41,2 / 80), den Fußballern Cristiano Ronaldo mit 115 Millionen (60 / 55) und Neymar mit 95 Millionen (70 / 25) sowie den Basketballern Stephen Curry 92,8 Millionen (45,8 / 47) und Kevin Durant mit 92,1 Millionen (42,1 / 50).

Federer folgt auf Platz Nummer 7

Hinter Federer (Platz 7) haben es die Boxer Canelo Alvarez mit 90 Millionen US-Dollar Einnahmen (85 / 5), American Footballer Tom Brady mit 83,9 Millionen (31,9 / 52) und Basketballer Giannis Antetokounmpo mit 80,9 Millionen (39,9 / 41) geschafft.

Vor zwei Jahren stand Federer erstmals auf Platz 1 der Forbes-Liste, damals beliefen sich seine Einnahmen auf geschätzte 106,3 Millionen US-Dollar.

Sagen wir's mal so: Federer wird die Einbußen in 2021 / 2022 verkraften - zumal er ohnehin kaum gespielt und damit ordentlich an Reisespesen gespart hat. Federers letzter Auftritt auf dem Court stammt vom Wimbledon-Turnier im Sommer 2021. Danach musste er sich wieder am Knie operieren lassen und bastelt an seinem Comeback. Federer hofft, zu Wimbledon 2022 wieder zuückzukehren, auch wenn zuletzt Zweifel daran aufflammten.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

20.05.2022

Wimbledon: Entscheidung der ATP fix - keine Punkte in London

von Florian Goosmann

Freitag
13.05.2022, 17:11 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.05.2022, 16:34 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger