tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2020: Im Re-Live - Dominic Thiem nach starker Vorstellung gegen Casper Ruud im Achtelfinale

Dominic Thiem hatte in seinem Drittrundenspiel in Roland Garros mit dem Norweger Casper Ruud kaum Probleme. Das Match könnt ihr hier in unserem Live-Ticker nachlesen. (Über diesen Link gelangt ihr zum Spielbericht.)

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.10.2020, 13:33 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
13:35 Uhr

Damit verabschieden wir uns...

... und bedanken uns wie immer für das Interesse an unserem Liveticker. Heute stehen noch Rafael Nadal und Alexander Zverev auf dem Platz. Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen, alle Infos gibt es auf tennisnet.com. Bis bald!

13:34 Uhr

Ihr habt...

... es vielleicht bereits rausgelesen, wir sind beeindruckt von der Leistung des Österreichers. Dominic Thiem hat im dritten Durchgang einen seiner besten Sätze in diesem Kalenderjahr gesepitl und steht vollkommen zurecht im Achtelfinale der French Open. Und ist nun - spätestens nach dieser Performance - zu jenem Mann aufgestiegen, den es hier in Paris erst einmal zu schlagen gilt.

13:32 Uhr

Der nächste Gegner…

... wird in diesen Momenten ermittelt, Stan Wawrinka trifft am Court Suzanne-Lenglen auf Hugo Gaston. Der Schweizer hat seine Form wiedergefunden, beeindruckte in den ersten beiden Runden mit seinem gewohnt druckvollem Spiel. Gegen einen Dominic Thiem, der so spielt wie in Satz zwei und drei dieses Matches, braucht es aber einen Stan Wawrinka in Ausnahmeform. So gutes Tennis vom Österreicher.

13:31 Uhr

Zum Schedule und dem nächsten Gegner:

"Normal, wenn du das erste Match spielst, ist es hell in Paris. Heute war es extrem finster. Ich werde mir das Match auf jeden Fall anschauen, aber wahrscheinlich eher im Fernsehen, es ist zu kalt draußen."

13:30 Uhr

"Ich finde,...

... er ist einer der besten Sandplatzspieler in diesem Jahr, hat eine sehr gute Einstellung. Ich habe versucht, ihm keine Chancen zu geben. Ich habe versucht, so weit es geht, knappe Situationen zu vermeiden, weil er bis zum Ende voll gefightet hat."

13:29 Uhr

Dominic Thiem im Siegerinterview:

"Ich bin sehr glücklich mit meiner Perfomance, ich finde, es war ein sehr gutes Match von mir. Es waren viele schöne Rallyes, es ist schön, gegen ihn zu spielen. Die Bedingungen waren hervorragend, kein Wind, perfekter Court."

13:28 Uhr

Fazit #3

Was sollen wir sagen, da war einfach rein gar nichts drinnen für Casper Ruud. Zu sicher, zu druckvoll, zu abgebrüht agierte Dominic Thiem in diesem letzten Durchgang. Keine Chance für den Norweger. Aber auch gar keine.

13:27 Uhr

Was war das für ein Satz?

Viel war in diesen letzten Tagen über das perfekte Tennisspiel gesprochen worden. Das, was Dominic Thiem in diesem dritten Satz gezeigt hat, war knapp dran. Unfassbar. Der Österreicher schlägt 13 Winner bei nur drei Fehlern ohne Not, macht 26 von 37 Punkten. Das war schlicht und einfach beeindruckend.

13:26 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 6:1

Dominic Thiem probiert nun viel - und es gelingt ihm noch viel mehr. Da kann einem Casper Ruud schon fast leid tun. Per Stopp kommt der Österreicher zu einem 30:15, nach einem druckvollen One-Two-Punch gibt es auch schon die ersten beiden Matchbälle für den 27-Jährigen. Das wäre jetzt aber auch zu schön gewesen, Thiems Stopp landet weit im Aus. Ein Matchball verbleibt. Ass. Game, Set and Match - Dominic Thiem. Wir ziehen den Hut.

13:23 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 5:1

Dominic Thiem möchte dieses Match nun schnellstmöglich beenden, Casper Ruud hilft willig mit. Nach dem zehnten unerzwungenen Fehler des Norwegers in diesem Satz findet Thiem ein 15:30 vor, mit viel Dusel und noch mehr Linie kommt der Österreicher zu zwei Breakbällen. Ruud gibt nicht auf, spielt einen tollen Ballwechsel und verkürzt auf 30:40. Gegen diese Rückhand kann der 21-Jährige dann aber nicht viel machen. Wir wiederholen uns: Dominic Thiem in einer solchen Verfassung ist kaum zu schlagen!!! Der Österreicher im Rausch.

13:19 Uhr

Das erinnert...

... gerade stark an die letzten Games im dritten Satz gegen Alex de Minaur im Viertelfinale der US Open, als Dominic Thiem dem Australier in ähnlicher Manier Winner um Winner um die Ohren gehaut hat. 18 der letzten 25 Punkte in diesem Match gingen übrigens an Dominic Thiem. Just sayin´.

13:18 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 4:1

Jetzt ist Dominic Thiem nicht mehr zu stoppen. Der Österreicher startet fulminant in dieses Aufschlagspiel, setzt seine Vorhand unwiderstehlich ein und schließt inside-in ab. Zum Mit-Der-Zunge-Schnalzen! Auch die nächsten beiden Vorhände des 27-Jährigen schlagen als Winner ein, wir nehmen vorsichtig die Phrase "Dominic Thiem is unplayable at the moment" in den Mund. Ganz große Klasse, mit Winner vier geht´s zu Null zum Spielgewinn.

13:15 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 3:1

Thiem möchte nun - nach genau zwei Stunden Spielzeit - das Break, um auch in Satz drei den Satz von vorne wegspielen zu können. Nach einem Volleyfehler Ruuds kommt der Österreicher zu einem 0:30. Zwar kann der Norweger mit starker Leistung am Netz verkürzen, nach einem Rückhandfehler kommt Thiem aber zu zwei Breakchancen. Den ersten kann der 21-Jährige zwar noch abwehren, der zweite passt aber. Auch im dritten Durchgang hat Thiem den Breakvorteil!

13:10 Uhr

Die Aufschlagquote...

... beim Österreicher unterstreicht diese Beobachtungen der letzten Minuten. In Durchgang drei platzierte der 27-Jährige acht von neun ersten Aufschlägen im Feld, aufs Match gesehen liegt der US-Open-Sieger mittlerweile bei nur noch leicht unterdurchschnittlichen 59%.

13:09 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 2:1

Nun hat Dominic Thiem endgültig zu seiner Aufschlag-Normalform gefunden. Der Österreicher diktiert die Ballwechsel und kommt nach einem feinen One-Two-Punch mit der Rückhand zu einem 30:0, und nach einem Fehler Ruuds gar zu drei Spielbällen. Gleich der erste sitzt! Starker Aufschlag, Thiem stellt auf 2:1.

13:07 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 1:1

Thiem hat auch im ersten Aufschlagspiel Ruuds Chancen, der Stoppversuch beim Stand von 15:30 bleibt aber an der Netzkante hängen. Besser funktioniert der Stopp beim Norweger, der nach einem solchen mit einem feinen Volley aus dem Halbfeld abschließt. Spielball Ruud. Der passt. Thiem in großer Bedrängnis mit dem Vorhandschuss, wäre da keine Bande gewesen, würde er wohl noch morgen fliegen.

13:01 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3, 1:0

Thiem legt in Satz drei los wie die Feuerwehr. Der Österreicher knallt seinem Gegner einen Longline-Vorhandwinner zum 30:0 um die Ohren. Wenig später gibt es drei Spielbälle für den frischgebackenen US-Open-Sieger, von denen er den zweiten per Ass auch zu nutzen weiß. Souveräner Auftakt in Durchgang drei.

12:59 Uhr

Fazit #2

Dominic Thiem fand Mitte des zweiten Satzes auch immer besser in die eigenen Aufschlagspiele und hielt den Druck bei Service Ruud aufrecht. Nach dem frühen Break brachten beide Spiele ihre Aufschlagspiele durch, ehe der Österreicher im letzten Game nochmal anzog und mit einem absoluten Zauberschlag auf 2:0-Sätze stellte. Thiem hat in diesem Game aber nur vier Punkte mehr als Ruud gewonnen, hat neun Winner und neun unerzwungene Fehler vorzuweisen. Bei Ruud sind es bei gleich vielen Winnern drei Fehler mehr.

12:56 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 6:3

Casper Ruud bringt zum Start in dieses Spiel fast den nächsten Traum-Tweener an, scheitert aber am Netzband. Nach einem Rahmentreffer im nächsten Punkt steht es 30:0 für Dominic Thiem, der Druck steigt auf Casper Ruud. Das ist dann aber sehr cool, was der Norweger im nächsten Punkt spielt. Ruud findet mit dem Vorhandangriff genau die Linie und platziert auch den folgenden Smash nur wenige Zentimeter vor jener. Per Aufschlagwinner kann der 21-Jährige ausgleichen. Dennoch findet Thiem einen Satzball vor! Ruud verzieht die Vorhand inside-out. Und wie stark ist dieser Schlag??? Sensationeller Rückhand-Longline-Winner im Aufsteigen, ein Wahnsinns-Schlag von Thiem. Der Österreicher sichert sich auch Satz zwei.

12:52 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 5:3

Auch Dominic Thiem schickt sich nun aber an, ein schnelles, souveränes Aufschlagspiel zu absolvieren. Nach einem Ass gibt es drei Spielbälle für den Mann aus Lichtenwörth. Und gleich der erste passt! 5:3 für den Österreicher, noch ein Game fehlt auf die 2:0-Satzführung.

12:49 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 4:3

Ruud startet gut in dieses Aufschlagspiel und kommt mit offensivem Spiel recht zügig zu drei Spielbällen. Der erste passt, es ist dies das erste Zu-Null-Aufschlagspiel in diesem Match. Das sollte wohl genug darüber aussagen, wie umkämpft diese Drittrundenpartie ist.

12:46 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 4:2

Ruud geht nach einem Verteidigungsball zu Boden, scheint sich aber nicht wehgetan zu haben. Thiem holt sich nach einer platzierten Vorhand ein 30:15. Wie stark bewegt sich der Österreicher dann im nächsten Ballwechsel? Der Stopp Thiems ist ausbaufähig, die Reaktion auf den Gegenstopp des Norwegers hingegen schlichtweg beeindruckend - zwei Spielbälle. Den ersten wehrt Ruud mit einem sensationellen Rückhand-Passierball aus vollem Lauf ab, den zweiten kann Thiem per One-Two-Punch dann aber verwerten.

12:40 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 3:2

Auch Casper Ruud ist gefühlt in jedem Aufschlagspiel unter Druck. Beim Stand von 0:15 hat Thiem aber enormes Pech, dass die Inside-Out-Vorhand per Netzband ins Aus geht. Hier hätte der Norweger nichts ausrichten können. Das gab dem 21-Jährigen Auftrieb, nach einer schönen Cross-Court-Vorhand gibt es zwei Spielbälle für Ruud. Zu 15 geht das Game wenig später an den Norweger, der dranbleibt.

12:36 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 3:1

Ruud riskiert im folgenden Ballwechsel viel, möchte eine gute Rückhand Thiems inside-in abziehen, findet die Linie um einige Zentimeter aber nicht. Und so geht das Spiel nach einem Ass des Österreichers an Thiem. Abermals ein enorm wichtiger Spielgewinn für den 27-Jährigen.

12:35 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 2:1 Einstand

Dominic Thiem holt sich nach einem Vorhandfehler das mittlerweile gefühlt zehnte 0:15 bei eigenem Aufschlag ab, gleicht aber nach einem Returnfehler Ruuds postwendend aus. Dennoch: Wenn es bislang was auszusetzen gibt, dann ist es die fehlende Souveränität bei eigenem Aufschlag. Denn auch der nächste Ballwechsel ist im Ansatz blendend vorgetragen von Thiem, nur die Vorhand nach dem Mondball Ruuds findet die Linie eben knapp nicht. Und so steht es 15:30. Und nach einem sensationellen Tweener-Lob Ruuds auf die Linie sogar 15:40. Ein Gustostückerl des Norwegers. Thiem steckt´s aber gut weg. Per Aufschlagwinner und Vorhandfehler Ruuds geht´s zum Einstand.

12:29 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 2:1

Ruud holt sich nach einem sehr intelligent vorgetragenen Ballwechsel zwei Spielbälle. Auch Thiem honoriert den Spielzug mit einem "Bravo". Nach einer Rückhand seitlich im Aus holt sich der Norweger einen der ganz seltenen glatten Spielgewinne.

12:26 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 2:0

Casper Ruud holt sich nach einer enorm intensiven Rallye ein 15:30. Thiem bleibt aber ruhig und holt sich einen Spielball. Ruud muss im folgenden Ballwechsel weite Wege gehen - Thiem ist schließlich mit dem Stopp erfolgreich. Und lässt sich erstmals feiern. Denn auch er weiß, wie wichtig dieser kleine Polster ist.

12:20 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 1:0

Sehr intelligenter Slice von Dominic Thiem! Ruud will ebenfalls mit dem Slice kontern, wird aber zu lange. Breakball Nummer sechs. Und der passt jetzt aber! Zu druckvoll vom Österreicher, Ruuds Slice landet im Netz. Traumstart in Satz zwei.

12:19 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 0:0 Einstand

Strittige Entscheidung beim Stand von 40:40, Casper Ruud will einen Ball knapp Out gesehen haben, der Schiedsrichter widerspricht. Ruud ärgert sich, kann diese Entscheidung nicht nachvollziehen. Aber sie ist eindeutig - Breakball Thiem. Der Norweger schlägt sich im folgenden Ballwechsel den Frust von der Seele, zieht vier, fünf Mal voll durch, bis Thiem (endlich, aus der Sicht des Norwegers) den Fehler macht. Der nächste Breakball folgt aber sogleich, starker Ball aus der Defensive von Thiem. Auch der ist aber weg, der Niederösterreicher verzieht erneut eine Rückhand. Einstand.

12:15 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4, 0:0 Einstand

Thiem nimmt den Schwung gut in den zweiten Durchgang mit, holt sich nach einem starken Netzvorstoß ein 0:15. Das hinterlässt Spuren beim Norweger, der dem Österreicher einen einfachen Fehler schenkt. Thiem lässt nicht locker, sucht erneut den Weg ins Netz und sichert sich trotz wenig souveränem Smash gleich drei Breakbälle. Auch Ruud steckt aber nicht auf, geht zwei intensive Rallyes gut mit und kommt auf 30:40 ran. Und auch der dritte ist weg. Thiem legt eine einfache Rückhand ins Aus und ärgert sich lautstark. Zurecht, wie wir finden. Einstand.

12:12 Uhr

Fazit #1

Knapp eine Stunde haben Casper Ruud und Dominic Thiem für dieses 6:4 gerade gespielt. Beide Spieler agieren in den Rallyes gut, als Aufschläger ist das aber auf beiden Seiten noch ausbaufähig. Speziell beim Österreicher ist da noch mächtig Luft nach Oben, das zeigt insbesondere die Quote von nur 52 % ersten Aufschlägen. Am Ende hat Thiem sechs Punkte - und eben die entscheidenden zwei Games mehr gewonnen.

12:10 Uhr

Thiem vs. Ruud 6:4

Mit mächtigen Vorhänden holt sich Thiem Satzball Nummer drei. Wenn der Österreicher voll durchzieht, ist auch der flinke Norweger zumeist machtlos. So auch beim nächsten Punkt: Intensive Rallye, Thiem kommt mit der Vorhand zum Angriff und zieht durch. Nach einem feinen Inside-Out-Schuss landet Ruuds Defensivball im Netz. Satz eins ist in der Tasche!

12:08 Uhr

Thiem vs. Ruud 5:4 Einstand

Wie so oft in diesem Satz holt sich Casper Ruud als Rückschläger den ersten Punkt, Thiem knallt eine Rückhand ins Netz. Und wie wichtig dieser erste Punkt ist, zeigt sich, als Thiem nach einem Aufschlagwinner den nächsten Fehler ohne Not macht und sich mit einem 15:30 konfrontiert sieht. Der Österreicher zeigt aber keine Nerven und holt sich nach zwei schnellen Punkten den zweiten Satzball. Auch diesen kann Casper Ruud aber abwehren, Thiem wird mit der Rückhand deutlich zu lange. Einstand.

12:03 Uhr

Thiem vs. Ruud 5:4

Ruud schlägt gleich den nächsten vermeidbaren Vorhandfehler hinterher, Thiem hat einen ersten Satzball. Stark abgewehrt von Casper Ruud! Der Norweger übernimmt nach einem guten Aufschlag die Initiative und zwingt Thiem zum Fehler. Auch der nächste Aufschlag kommt gut beim Weltranglisten-25., der nun Spielball hat. Und der sitzt! Dominic Thiem wird mit der Vorhand zu lange, Ruud bleibt dran.

12:01 Uhr

Thiem vs. Ruud 5:3 Einstand

Thiem bleibt auch als Rückschläger sehr aktiv, lässt Ruud keine Zeit zum Atmen. Nach einem starken Inside-In-Vorhandwinner holt sich der Österreicher ein 0:30. Der Norweger geht dann hohes Risiko, rückt nach einem mittelprächtigen Aufschlag zum Netz vor, volliert einen guten Return auf die Füße aber blendend ab. Ruud legt einen Vorhandwinner hinterher: 30:30. Per Ass gibt es dann gar einen Spielball für den 21-Jährigen, den dieser mit einem Vorhandfehler aber vergibt. Auch dieses Spiel geht über Einstand.

11:57 Uhr

Thiem vs. Ruud 5:3

Ruud macht einen durchaus vermeidbaren Vorhandfehler - Spielball Thiem. Diesen vergibt der Österreicher aber mit einer zu langen Vorhand. Es sind in diesem ersten Satz bereits 45 Minuten gespielt, die erwartet intensive Partie gibt es heute auch zu sehen. Per Aufschlagwinner holt sich Thiem Spielball Nummer zwei und nutzt diesen mit einem erfolgreichen Stopp. Wichtiges Spiel für den Vorjahresfinalisten.

11:55 Uhr

Thiem vs. Ruud 4:3 Einstand

Lediglich die Quote bei erstem Aufschlag lässt beim Österreicher noch zu wünschen übrig. Nach wie vor ist diese bei unter 50%, Ruud holt sich auch in diesem Spiel ein 0:15. Thiem kann per Aufschlagwinner zwar egalisieren, per druckvollem Grundlinienspiel kommt Ruud aber zu einem 15:30. Ist der erste Aufschlag dann aber einmal da, dann kann Thiem das Spiel kontrollieren. Mit einem Vorhand-Inside-In-Winner holt sich der Mann aus Lichtenwörth das 30:30. Trotzdem gibt es wieder einen Breakball für Casper Ruud, Thiem verzieht eine Rückhand. Viel besser kann man diesen aber nicht abwehren, der Norweger befreit sich eigentlich gut aus der Defensive, doch Thiem knallt ihm eine Rückhand longline um die Ohren. Einstand.

11:51 Uhr

Das waren jetzt...

... zwei ganz entscheidende Games in diesem ersten Satz. Thiem wehrt etliche Breakbälle ab, bringt das Aufschlagspiel nach über zehn Minuten durch und ist postwendend voll da. Mit kräftiger Mithilfe des Norwegers ist es jetzt der US-Open-Sieger, der Break vorne liegt.

11:49 Uhr

Thiem vs. Ruud 4:3

Ruud streut ein ganz schlechtes Spiel ein, begeht vier Fehler und schenkt Thiem das Break zum 4:3.

11:48 Uhr

Thiem vs. Ruud 3:3

Nach etwas mehr als zehn Minuten kommt Thiem dann doch zum Spielgewinn. Ruuds Stopp landet im Netz.

11:42 Uhr

Thiem vs. Ruud 2:3 Einstand

Thiem kommt nach einer starken - aber sehr langen - Rückhand zum Spielball, vergibt diesen aber mit einem One-Two-Punch-Versuch, der um Millimeter seitlich im Aus landet. So kommt der Norweger zu einem weiteren Breakball. Aber wie stark wehrt Thiem diesen ab? Sensationelle Rückhand down-the-line. Nichts zu machen für Casper Ruud. Der Österreicher holt sich nach einem Ass nun selbst einen Spielball, kann diesen nach einem unsauberen Stopp aber nicht nutzen. Wieder Einstand.

11:38 Uhr

Thiem vs. Ruud 2:3 Einstand

Die Quote beim ersten Aufschlag des Österreichers ist unterdessen aber noch weit unter Normalniveau, nur 47% der ersten Serves platziert Thiem bislang im Feld. Trotzdem holt sich der 27-Jährige ein 30:15, vor allem weil das Spiel von der Grundlinie bislang blendend funktioniert. Weniger blendend funktioniert dann aber der Serve-and-Volley-Versuch des Niederösterreichers, dieser landet nämlich bereits wenige Centimeter vor Thiem im Sand. Und auch der nächste Netzvorstoß des Österreichers ist nicht von Erfolg gekrönt, Thiem schiebt diesen seitlich ins Aus. Breakball. Nach einem Rückhandfehler Ruuds kann der 27-Jährige aber abwehren. Einstand.

11:33 Uhr

Thiem vs. Ruud 2:3

Dominic Thiem steckt die letzten vier Punkte aber blendend weg - und holt sich nach zwei sehenswerten Grundlinienschlagabtäuschen ein 0:30. Gleich drei Chancen auf´s Rebreak gibt es wenig später, als Ruud eine Vorhand verzieht. Den ersten kann der Norweger mit einem schön mit der Rückhand vollendeten Ballwechsel abwehren, der zweite sitzt. Wie stark ist diese Inside-Out-Vorhand von Dominic Thiem? Großartige Antwort des Grand-Slam-Siegers.

11:29 Uhr

Thiem vs. Ruud 1:3

Doppelfehler! Es gibt den nächsten Breakball für Casper Ruud. Und auch die Vorhand landet im Aus - Ruud hat das Break. Aber was war das für ein Selbstfaller von Dominic Thiem, der gleich vier unerzwungene Fehler in Serie macht.

11:27 Uhr

Thiem vs. Ruud 1:2 Einstand

Ruud hält Thiem in dieser Anfangsphase hartnäckig auf der Rückhand, dieser trifft diese aber bereits früh ausgezeichnet und kann auch von seiner vermeintlich schwächeren Seite gehörig Druck aufbauen. Nach zwei schönen Ballwechseln kommt der Österreicher zu einem 30:0. Wenig später gibt es drei Spielbälle für den US-Open-Sieger, die der Österreicher aber allesamt vergibt. Vor allem die Fehler zum 30:40 und zum Einstand waren dabei durchaus vermeidbar.

11:22 Uhr

Thiem vs. Ruud 1:2

Thiem holt sich mit solider Defensivleistung ein 0:15, verschlägt dann aber zwei durchaus machbare Returns. Und das, obwohl der Österreicher wie so oft weit hinter der Grundlinie retourniert. Einen weiteren Returnfehler später gibt es zwei Spielbälle für Casper Ruud, der den ersten nach einem misslungenen Slice Thiems auch nutzen kann.

11:19 Uhr

Thiem vs. Ruud 1:1

Nun holt sich Thiem einen Spielball, der Österreicher bewegt Ruud gut, dieser wird etwas zu lang. Und der sitzt, intelligenter Vorhandstopp von Thiem, das erste umkämpfte Game ist durch!

11:18 Uhr

Thiem vs. Ruud 0:1 Einstand

Thiem startet mit einem Doppelfehler in sein erstes Aufschlagspiel der Partie, kontert aber sogleich mit einem Aufschlagwinner. Dann aber verzieht der Österreicher eine Vorhand - und sieht sich mit einem 15:30 konfrontiert. Zwar kann Thiem nach einem Returnfehler Ruuds ausgleichen, der Norweger kommt durch einen Vorhandfehler des 27-Jährigen aber dennoch zu einem Breakball. Diesen wehrt Thiem aber blendend ab - sehr starker Winkel mit der Vorhand inside-out. Einstand.

11:14 Uhr

Thiem vs. Ruud 0:1

Ruud startet mit nahezu nur ersten Aufschlägen in dieses Match und kommt nach zwei feinen One-Two-Punches zu einem 30:15. Dann gibt es die erste längere Rallye zu sehen, bei der Thiem etwas mit der Vorhand überpowert. Besser funktioniert die Vorhand dann einen Punkt später, als Thiem in Bedrängnis voll durchzieht und Casper Ruud zum Fehler zwingt. Das Game geht aber an den Norweger, Thiems Return ist zu lange.

11:10 Uhr

Time!

Casper Ruud wird eröffnen. Wir wünschen gute Unterhaltung. Game on!

11:09 Uhr

Das soll es aber...

... gewesen sein mit Fakten rund um dieses Match. Recht bald kann es nämlich bei kühlen 12 Grad Celsius losgehen mit dem Drittrundenkracher bei den diesjährigen French Open.

11:07 Uhr

Für Dominic Thiem...

... spricht unterdessen die Erholung. Nach seinem Sieg bei den US Open hat der Österreicher zwei Wochen pausiert, zwei Wochen, in denen Ruud sowohl in Hamburg als auch in Rom weit gekommen ist - und dementsprechend viele Spiele zu absolvieren hatte. Das hat sich bereits in der zweiten Runde gezeigt, als der Norweger gegen den Amerikaner Tommy Paul überraschend über fünf Sätze gehen musste.

11:03 Uhr

Die Spieler...

... betreten in diesen Momenten den Center Court im Stade Roland Garros. Lange müssen wir uns also nicht mehr gedulden.

11:03 Uhr

Das liegt...

... zu einem ganz wesentlichen Teil an der Spieanlage des Norwegers, der gerne mit massivem Spin spielt, dafür aber nicht wirklich über den ganz großen Punktschlag verfügt. Es wird also höchstwahrscheinlich lange Rallyes zu sehen geben - auch, weil Dominic Thiem diesen eher weniger abgeneigt ist.

10:59 Uhr

Im Head-to-Head...

... steht es bislang noch 0:0, auf der ATP-Tour haben Thiem und Ruud noch kein Match gegeneinander bestritten. Es gab aber schon ein Aufeinandertreffen der beiden Europäer. Im Zuge der COVID-19 bedingten Unterbrechung der Tour nämlich, als die beiden bei Thiems hauseigenem Einladungsturnier in der Gruppenphase aufeinandertrafen. Damals konnte sich der Österreicher in zwei hart umkämpften Sätzen durchsetzen. Einen ähnlich harten Kampf erwartet der US-Open-Sieger auch heute.

10:52 Uhr

Aber auch...

... Dominic Thiem fühlt sich auf Sand pudelwohl, das hat der Österreicher in den ersten beiden Runden am Bois de Bolougne eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die langsamen und kalten Bedingungen, so Thiem, erinnern ihn an seine ersten Turniere in Österreich, als auch bei ähnlichen Temperaturen gespielt wurde.

10:51 Uhr

Was gibt es über Casper Ruud zu sagen?

Der Mann aus Norwegen ist einer der ganz großen Shootingstars im Tennissport, mit seinen 21 Jahren bereits auf Platz 25 der Weltrangliste zu finden. Insbesondere auf Sand ist Ruud brandgefährlich, konnte er doch dort in diesem Jahr bereits einen Titel feiern und zuletzt bei den ATP-Events in Rom und Hamburg jeweils das Halbfinale erreichen.

10:48 Uhr

Um 11:00 Uhr...

... kann das Match folgerichtig auch starten. Dominic Thiem geht standesgemäß als Favorit ins Rennen. Auch wenn die Ausgangslage bei weitem nicht mehr so eindeutig ist wie noch in den ersten beiden Runden.

10:45 Uhr

Derzeit...

... regnet es zwar leicht in Paris, das kann den beiden Hauptprotagonisten des heutigen Vormittags aber egal sein, sie werden nämlich unter dem neuen Dach des Court Philippe-Chatriers wetterunabhängig sein.

10:44 Uhr

Begrüßung

Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker des Drittrundenkrachers bei den French Open, dem Duell zwischen Dominic Thiem und Casper Ruud.

Dominic Thiem
© Getty Images
Dominic Thiem

Dominic Thiem war nicht undankbar darüber, gegen Jack Sock in drei Sätzen gewonnen zu haben - die Müdigkeit aus New York ist offenbar noch nicht ganz verschwunden. Hoffentlich hat der Tag Pause aber Gutes geleistet, denn es wird nicht einfacher: Casper Ruud heißt der Gegner heute, der 21-jährige Sohn von Christian Ruud steht bereits auf Rang 25 der ATP-Weltrangliste - und ist Sandplatzliebhaber mit starker Vorhand und viel Geduld. Und Matchpraxis: Ruud stand in Rom und Hamburg jeweils im Halbfinale...

Im direkten Vergleich steht es offiziell 0:0, eine Begegnung gab es indes im Juli bei Thiems Einladungsturnier "Thiems 7": Dort siegte der Lichtenwörther mit 7:5, 7:6 (4).  

Wann spielt Thiem gegen Ruud?

Das Drittrundenspiel der French Open zwischen Dominic Thiem und Casper Ruud ist für 11 Uhr auf Court Philippe-Chatrier angesetzt. Im TV seid ihr auf Eurosport dabei, im Livestream via Eurosport Player und im Liveticker bei uns!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

25.10.2020

ATP Köln - Finale: Alexander Zverev vs Diego Schwartzman im TV, Livestream und Liveticker

24.10.2020

"Tennisgötter, erklärt uns bitte Sabalenka gegen Sorribes Tormo"

24.10.2020

Erste Bank Open Wien: Dominic Thiem zum Auftakt gegen Kei Nishikori

24.10.2020

ATP Köln: Alexander Zverev vs. Jannik Sinner im TV, Livestream und Liveticker

23.10.2020

Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle: Alle Infos, TV, Spieler, Favoriten

von tennisnet.com

Freitag
02.10.2020, 07:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.10.2020, 13:33 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic