tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open 2021: Krejcikova steht erstmals im Einzel-Endspiel von Paris

Bislang war Barbora Krejcikova bei einem Major-Turnier im Einzel noch nie über das Achtelfinale hinausgekommen. Durch einen hart umkämpften Dreisatz-Erfolg gegen Maria Sakkari steht die 25-Jährige nun sensationell im Endspiel von Roland Garros.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 10.06.2021, 21:08 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Krejcikova steht erstmals im Einzel-Endspiel von Paris
© Getty Images
Krejcikova steht erstmals im Einzel-Endspiel von Paris

Ein unglaublicher Kampf ging Donnerstagabend weit nach 20:00 Uhr (MESZ) im Stade Roland Garros zu Ende - und schließlich setzte sich nach 3:18 Stunden Spielzeit die ungesetzte Barbora Krejcikova mit 7:5, 4:6 und 9:7 gegen Maria Sakkari durch. Sie fixierte damit ihre erste Finalteilnahme im Einzel bei einem Grand-Slam-Turnier. Im Doppel konnte die Tschechin bereits zweimal den Titel in Paris erobern.

Satz Nummer eins war von beiden Seiten noch recht verkrampft, rechte Spielfreude und authentisch-positive Emotionen hatten zu Beginn weder die Griechin noch die Dame aus der Tschechischen Republik zu bieten, obzwar Sakkari mittels eines umkämpften Breaks zur 3:1-Führung ansetzte, diese aber recht rasch wieder abzugeben wusste. Krejcikova andererseits nutzte den Aufwind und ging sogar mit 5:3 in Führung, patzte dann jedoch gehörig bei eigenem Service. Beim Stand von 6:5 aus der Sicht Krejcikovas gelang der Tschechin das satzentscheidende Break zu 15.

In Paris kein Tiebreak im Dritten

Sakkari, von den Anstrengungen aus den Vorrunden sichtlich gezeichnet, steckte aber nicht auf, zog zu Beginn des zweiten Durchgangs mittels zweier Breaks sogar auf 4:0 davon. Die ehemalige Doppel-Weltranglisten-Erste aus Brünn konnte gegen die zur Schau getragenen Kämpferqualitäten Sakkaris zwar noch ein Break entgegen setzen, schlussendlich sicherte sich die Südeuropäerin aber mit geballter Faust Satz zwei 6:4.

Auch im dritten Abschnitt des spielerisch zwar nicht hochklassigen aber umso spannenderen Matches ging es ständig hin und her. Und da beim Grand-Slam Turnier in Paris im Entscheidungssatz kein Tiebreak ausgespielt wird, bereiteten sich die Zuseher, die eindeutig auf der Seite der extrovertierten Griechin standen, schon auf einen langen Abend vor. Am Ende brachten die Ruhe und das schnörkellose Spiel der Tschechin den Ausschlag. Nach einem Netzroller und einer knappen Out-Entscheidung musste Sakkari ihr Service zum 7:9 abgeben.

Nun geht es für die Dame aus Brünn im Endspiel am Samstag gegen die Russin Anastasia Pavlyuchenkova, die im ersten Halbfinale Tamara Zidansek 7:5, 6:3 besiegen konnte. Im Head-to-head der Kontrahentinnen steht es bislang 0:0. Einem weiteren spannenden Match im Finale des Major-Turniers steht somit nichts im Wege.

Hier das Einzel-Tableau bei den French Open

Hot Meistgelesen

19.06.2021

ATP Mallorca: Thiem gegen Struff oder Mannarino, Djokovic nur im Doppel

18.06.2021

ATP Mallorca: Alle Infos, Spieler, TV, Preisgeld

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

21.06.2021

Federer, Nadal, Djokovic? Andy Murray führt seine Punkte zur GOAT-Debatte aus

19.06.2021

Trainingskollege Nico Langmann über das „Team Thiem“: „Sowas passiert überall“

von Stefan Bergmann

Donnerstag
10.06.2021, 20:44 Uhr
zuletzt bearbeitet: 10.06.2021, 21:08 Uhr