tennisnet.com Allgemeines

Witthöft verliert, Nadal und Thiem gnadenlos

Carina Witthöft hat gegen Karolina Pliskova den Einzug ins Achtelfinale der French Open verpasst, Kristina Mladenovic sorgte für das Aus von Titelverteidigerin Garbine Muguruza. Bei den Herren feierte Rafael Nadal den nächsten haushohen Sieg. Auch Dominic Thiem zündete den Turbo. Titelverteidiger Novak Djokovic kämpfte gegen Albert Ramos-Vinolas einen Satz.

von tennisnet.com/SPOX
zuletzt bearbeitet: 04.06.2017, 20:57 Uhr

Carina Witthöft

French Open 2017: Damen - 3. Runde (alle Matches)

Jetzt auf die French Open live wetten und 200,- € Startbonus kassieren!

Karolina Pliskova (CZE/2) - Carina Witthöft (GER) 7:5, 6:1

Trotz vielversprechendem Start ist Carina Witthöft als letzter DTB-Profi in Paris ausgeschieden. Die 22-jährige Hamburgerin hatte eine 4:2-Führung im ersten Satz nicht ins Ziel bringen können. Beim Stand von 5:6 ließ Witthöft drei Breakbälle zum möglichen Tiebreak ungenutzt und war im zweiten Satz chancenlos. Pliskova, die mit einem Triumph in Roland Garros Angelique Kerber von der Weltranglistenspitze verdrängen könnte, trifft im Achtelfinale auf Veronica Cepede Royg aus Paraguay. Hier geht's zum Spielbericht!

Elina Svitolina (UKR/5) - Magda Linette (POL) 6:4, 7:5

Mit Minimalismus zum Erfolg: Elina Svitolina nahm ihrer zähen Gegnerin zweimal den Aufschlag ab. Ein Break pro Satz reichte der French-Open-Mitfavoritin, um zum dritten Mal in Folge ins Achtelfinale von Roland Garros einzuziehen. Dort wartet die stark aufspielende Qualifikantin Petra Martic, die gegen die Nummer eins der Jahresweltrangliste jedoch nur geringe Chancen aufs Viertelfinale haben dürfte.

Petra Martic (CRO) - Anastasija Sevastova (LAT/17) 6:1, 6:1

Das kommt überraschend! Petra Martic steht zum zweiten Mal in ihrer Karriere im Achtelfinale der French Open. Die 26-jährige Kroatin benötigte nur 48 Minuten, um die höher eingeschätzte Lettin Anastasija Sevastova zu verabschieden. In der Runde der letzten 16 trifft die Qualifikantin auf Mitfavoritin Elina Svitolina.

Veronica Cepede Royg (PAR) - Mariana Duque-Marino (COL) 3:6, 7:6 (7:2), 6:3

Größter Karriere-Erfolg für Veronica Cepede Royg: Bei ihrer dritten Hauptfeldteilnahme in Roland Garros steht die Nummer 97 der Weltrangliste erstmals im Achtelfinale. Das Südamerika-Duell gegen Mariana Duque-Marino war von Beginn an hart umkämpft. Die unterlegene Kolumbianerin machte am Ende nur zwei Punkte (111:113) weniger als die 25-jährige Rechtshänderin aus Paraguay. Geht jetzt noch mehr? Witthöft-Bezwingerin Karolina Pliskova dürfte etwas dagegen haben.

French Open 2017: Damen - Achtelfinale (alle Matches)

Kristina Mladenovic (FRA/13) - Garbine Muguruza (ESP/4) 6:1, 3:6, 6:3

Grenzenloser Jubel auf Court Suzanne Lenglen. Kristina Mladenovic haut Titelverteidigerin Garbine Muguruza aus dem Turnier, obwohl sie 16 Doppelfehler schlug. Die 24-Jährige erreicht erstmals das Viertelfinale der French Open. Somit stehen zwei Französinnen in der Runde der besten Acht, da am Dienstag Alizé Cornet und Caroline Garcia im Achtelfinale aufeinandertreffen. Hier geht es zum Spielbericht!

Caroline Wozniacki (DEN/11) - Svetlana Kuznetsova (RUS/8) 6:1, 4:6, 6:2

Die Dänin hat erstmals seit sieben Jahren wieder das Viertelfinale der French Open erreicht. "Ich konnte zeitweise mein bestes Tennis spielen. Ich bin einfach happy, wie mich auch mein Team unterstützt hat", sagte die 26-Jährige nach der 2:02-stündigen Partie mit Blick in ihre Box.

Dort verfolgte unter anderem Wozniackis Freund, NBA-Basketballer David Lee von den San Antonio Spurs, den Erfolg der ehemaligen Nummer eins. Wozniacki trifft im Match um ihren ersten Halbfinal-Einzug bei einem Grand-Slam-Event seit den US Open 2016, als sie der späteren Siegerin Angelique Kerber unterlag, am Dienstag auf Jelena Ostapenko.

Timea Bacsinszky (SUI/30) - Venus Williams 5:7, 6:2, 6:1

Zum zweiten Mal in Folge standen sich Timea Bacsinszky und Venus Williams im French-Open-Achtelfinale gegenüber, und zum zweiten Mal heißt die Siegerin Bacsinszky. Die Schweizerin machte sich das Leben etwas schwer. Im ersten Satz führte sie mit 5:1 und verlor trotzdem den Durchgang. Doch statt einzubrechen, gab sie weiter Gas und steht zum dritten Mal in Folge bei den French Open unter den besten Acht. Bacsinszky spielt im Viertelfinale gegen Kristina Mladenovic.

Jelena Ostapenko (LAT) - Samantha Stosur (AUS/23) 2:6, 6:2, 6:4

Hier kommt Jelena! Erstes Grand-Slam-Viertelfinale für Jelena Ostapenko, die Samantha Stosurs Titelhoffnungen zunichtemacht. Ostapenko wird am Tag der Damen-Halbfinalspiele 20 Jahre alt. Wenn sie ihren Geburtstag auf den Court Philippe Chatrier verbringen möchte, muss sie im Viertelfinale gegen Caroline Wozniacki siegreich sein. Ostapenko ist übrigens die erste Lettin, die bei den French Open im Viertelfinale steht.

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

French Open 2017: Herren - 3. Runde (alle Matches)

Jetzt auf die French Open live wetten und 200,- € Startbonus kassieren!

Kei Nishikori (JPN/8) - Hyeon Chung (KOR) 7:5, 6:4, 6:7 (4:7), 0:6, 6:4

Mit viel Mühe hat Kei Nishikori zum dritten Mal in seiner Karriere den Sprung ins Achtelfinale der French Open geschafft. Die am Samstag wegen Regens abgebrochene Partie begann mit einem Fehlstart des 27-jährigen Japaners, dem im vierten Satz kein Spielgewinn mehr gelang. In der Entscheidung steigerte sich der US-Open-Finalist von 2014 und zog schnell auf 4:1 davon. Chung machte es noch einmal spannend, bevor ihm bei Matchball sein insgesamt vierter Doppelfehler unterlief. In der Runde der letzten 16 trifft Nishikori nun auf Zverev-Bezwinger Fernando Verdasco.

Gael Monfils (FRA/15) - Richard Gasquet (FRA/24) 7:6 (7:5), 5:7, 4:3 Aufgabe Gasquet

Das kam aus dem Nichts! Richard Gasquet gab im französischen Duell gegen Gael Monfils bei 3:4-Rückstand im dritten Satz und 0:30 wegen einer Beinverletzung auf. Eine Behandlungspause hatte Gasquet nicht genommen. Bis zum Abbruch war es ein Match auf Augenhöhe. Monfils, der bereits morgen wieder ran muss, konnte somit Kräfte sparen, die er im Achtelfinale gegen Stan Wawrinka auch dringend benötigt.

Karen Khachanov (RUS) - John Isner (USA/21) 7:6 (7:1), 6:3, 6:7 (5:7), 7:6 (7:3)

Advantage #NextGen! Jungstar Karen Khachanov hat sich ein Achtelfinal-Rendezvous mit Andy Murray gesichert. Der 21-jährige Russe war bei einem "Major" zuvor noch nie über die zweite Runde hinaus gekommen. Gegen Aufschlaggigant John Isner reichte ein Break und zwei erfolgreiche Tiebreaks, um nach exakt drei Stunden Court 2 als Sieger zu verlassen.

French Open 2017: Herren - Achtelfinale (alle Matches)

Novak Djokovic (SRB/2) - Albert Ramos-Vinolas (ESP/19) 7:6 (7:5), 6:1, 6:3

Novak Djokovic wurde noch rechtzeitig fertig und vermied eine Zusatzschicht am Pfingstmontag. Der erste Satz hätte an Ramos-Vinolas gehen können, der knapp vor dem Doppelbreak war und auch im Tiebreak seine Chancen hatte. Danach fand der "Djoker" seinen Spielrhythmus und sicherte sich einen souveränen Erfolg. Im Viertelfinale geht es nun gegen Dominic Thiem, den er im Rom-Halbfinale mit 6:1, 6:0 vom Platz geschossen hatte.

Rafael Nadal (ESP/4) - Roberto Bautista Agut (ESP/17) 6:1, 6:2, 6:2

Man hätte meinen können, dass Roberto Bautista Agut ein echter Härtetest werden könnte für Rafael Nadal. Wurde es aber nicht. Der Spanier düst weiter mit Vollgas in Richtung "La Decima". Auf dem Weg ins Viertelfinale hat Nadal nur 20 Spiele abgegeben. 2012 waren es sogar nur 19. Nadal hatte gegen Bautista Agut nur Schwierigkeiten mit Schiedsrichter Carlos Ramos, der ihn zweimal wegen Zeitüberschreitung beim Aufschlag verwarnte.

Pablo Carreno Busta (ESP/20) - Milos Raonic (CAN/5) 4:6, 7:6 (7:2), 6:7 (6:8), 6:4, 8:6

Episches Match zwischen Pablo Carreno Busta und Milos Raonic. Der Spanier bezwang erstmals in seiner Karriere einen Top-Ten-Spieler und steht im Viertelfinale. Im fünften Satz ging es hin und her. Raonic wehrte bei 4:5 drei Matchbälle ab und schaffte mit dem Break den Ausgleich zum 5:5. Carreno Busta behielt die Ruhe, ließ bei 7:6 drei weitere Matchbälle liegen, durfte dann nach 4:17 Stunden Spielzeit jubeln. Im Viertelfinale gegen Rafael Nadal bedarf es jedoch wohl einer Glanzleistung von Carreno Busta.

Dominic Thiem (AUT/6) - Horacio Zeballos (ARG) 6:1, 6:3, 6:1

Zwölf Sätze hat Dominic Thiem bei den French Open gespielt, und alle zwölf hat er gewonnen. Der 23-jährige Österreicher feierte den nächsten überzeugenden Sieg und steht wie schon im Vorjahr im Viertelfinale. Hier geht es zum Spielbericht!

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Weltrangliste der Herren im Überblick

Hot Meistgelesen

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

21.07.2021

Juan Martin del Potro und Dominic Thiem - Im Paarlauf zurück auf die Tour

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Konkurrenz für Federer, Thiem & Co! Shapovalov, Auger-Aliassime und Schwartzman für Team World zum Laver Cup

von tennisnet.com/SPOX

Sonntag
04.06.2017, 20:57 Uhr