tennisnet.com Allgemeines/Verband

Regen - Witthöft erst morgen! So lief Tag 7

Bei den Herren hat Andy Murray gegen Juan Martin del Potro gesiegt, genau wie Stan Wawrinka gegen Fabio Fognini. Dann kam der Regen und die Absage für den Rest des Abends. Somit findet auch das Spiel von Carina Witthöft erst am Sonntag statt.

von SPOX
zuletzt bearbeitet: 03.06.2017, 19:14 Uhr

Carina Witthöft

French Open 2017: Damen - 3. Runde (alle Matches)

Jetzt auf die French Open live wetten und 200,- € Startbonus kassieren!

Karolina Pliskova (CZE/2) - Carina Witthöft (GER) (verschoben auf Sonntag!)

Witthöft vor Duell gegen Pliskova: Diesmal nicht Angie

Simona Halep (ROU/3) - Daria Kasatkina (RUS/26) 6:0, 7:5

Einer der ganz heißen Kandidatinnen auf den Titel hält sich schadlos: Halep erwischte einen tollen Beginn und führte auch in Durchgang zwei mit 3:1, dann drehte Kasatkina das Spiel fast noch um. Einen Satzball bei 5:4 und eigenem Aufschlag nutzte sie jedoch nicht, Halep gelang der Ausgleich und das entscheidende Break zu null. Im Achtelfinale geht's nun gegen Carla Suarez Navarro.

Elina Svitolina (UKR/5) - Magda Linette (POL) (verschoben auf Sonntag!)

Alize Cornet (FRA) - Agnieszka Radwanska (POL/9) 6:2, 6:1

Klasse Vorstellung von Alize Cornet! Die Französin steht wie schon 2015 im Achtelfinale von Paris und stellt damit ihr bestes Resultat bei einem Grand-Slam-Turnier ein. 31:10 Winner verdeutlichen, wie dominant die 27-Jährige agierte. Im Match um den Einzug ins Viertelfinale wartet Landsfrau Caroline Carcia - keine unlösbare Aufgabe.

Carolina Wozniacki (DEN/11) - Catherine Bellis (USA) 6:2, 2:6, 6:3

Das Match wurde gestern Abend beim Stand von 5:2 für Bellis im zweiten Durchgang unterbrochen - und die junge US-Amerikanerin servierte sich bei Wideraufnahme direkt in den dritten, führte hier sogar mit Break. Aber Wozniacki kämpfte sich zurück und machte den Achtelfinaleinzug klar. Hier wartet ein Klassiker gegen die ehemalige Paris-Siegerin Svetlana Kuznetsova!

Carla Suarez Navarro (ESP/21) - Elena Vesnina (RUS/14) 6:4, 6:4

Carla Suarez Navarro ist seit Jahren eine der besten Sandplatzspielerinnen der Welt. Ein ganz großer Titel war der 28-jährigen Spanierin allerdings noch nicht vergönnt. Schafft sie nach zwei Viertelfinals in Roland Garros in diesem Jahr den ganz großen Wurf? Im Achtelfinale müsste Suarez Navarro dafür an Simona Halep vorbei.

Anastasija Sevastova (LAT/17) - Petra Martic (CRO) (verschoben auf Sonntag!)

Caroline Garcia (FRA/28) - Su-Wei Hsieh (TPE) 6:4, 4:6, 9:7

Klassische Achterbahnfahrt: Caroline Garcia lag im dritten Durchgang 1:3 zurück, kämpfte sich wieder ran und wurde erneut zum Nervenbündel. Beim Stand von 5:4 konnte die Französin nicht ausservieren, nach der Satzverlängerung durfte die 23-Jährige aber doch noch über ihren ersten Achtelfinal-Einzug bei einem Grand-Slam-Turnier jubeln. Nach Alizé Cornet könnte ein Viertelfinalduell mit Karolina Pliskova oder Carina Witthöft warten. Gut möglich, dass Garcia in Paris noch eine Weile von sich reden macht.

Schon jetzt ein großer Erfolg für die "Grande Nation": Erstmals seit 23 Jahren stehen wieder drei Französinnen im Achtelfinale ihres Heim-Grand-Slams in Paris. Die letzte französische Turniersiegerin im Stade Roland Garros war im Jahr 2000 Mary Pierce gewesen.

Veronica Cepede Royg (PAR) - Mariana Duque-Marino (COL) (verschoben auf Sonntag!)

Martina Hingis/Yung-Jan Chan (SUI/TPE/3) - Viktorija Golubic/Kristyna Pliskova (SUI/CZE) 6:1, 6:1

Klare Sache für die an drei gesetzten Martina Hingis und Yung-Jan Chan, die fünf ihrer acht Breakchancen nutzten und bei eigenem Aufschlag ihren Gegnerinnen nicht eine einzige Möglichkeit zum Konter zugestanden.

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

French Open 2017: Herren - 3. Runde (alle Matches)

Jetzt auf die French Open live wetten und 200,- € Startbonus kassieren!

Andy Murray (GBR/1) - Juan Martin del Potro (ARG/29) 7:6 (8), 7:5, 6:0

Juan Martin del Potro stützte sich nach dem verlorenen ersten Satz gefühlte Minuten am Netzpfosten ab, nachdem seine Vorhand zum 9:9 nur knapp im Aus gelandet war. Delpo hatte beim 5:4 und eigenem Aufschlag den Satzball, auch im Tiebreak war er nach Aufholjagd noch mal am Satzgewinn dran - ohne Erfolg. In Satz zwei erkämpfte er sich nach 3:5-Rückstand noch mal den Ausgleich, bevor Murray erneut zuschlug und den Willen des angeschlagenen Turms von Tandil nach einem tollen Matchbeginn brach. Hier geht's zum Spielbericht

Stan Wawrinka (SUI/3) - Fabio Fognini (ITA/28) 7:6 (2), 6:0, 6:2

Der Sieger aus 2015 ist weiter - und bleibt wie immer ein unberechenbarer, aber heißer Kandidat auf den Titel. Das Match zwischen Wawrinka und Fognini: ein Spaß-Spiel mit viel Unterhaltung in Satz eins, gefolgt von einer starken Phase von Wawrinka, der insgesamt 96 Punkte für sich verbuchte, bei Fognini waren's 69. Wawrinka muss im Achtelfinale nun auch gegen das Publikum ran - und gegen Gael Monfils oder Richard Gasquet.

Marin Cilic (CRO/7) - Feliciano Lopez (ESP) 6:1, 6:3, 6:3

Lockerer Dreisatz-Quickie: In nur 107 Minuten setzte sich Marin Cilic völlig problemlos gegen Oldie Feliciano Lopez durch. Dem Spanier steckte noch das fast vierstündige Marathonmatch gegen David Ferrer in den Knochen. Cilic kannte keine Gnade und dürfte auch im Achtelfinale gegen Kevin Anderson nur schwer aus der Balance zu bringen sein. Der Kroate könnte in Paris noch für Furore sorgen, im Viertelfinale könnte ein Duell mit Wundertüte Stan Wawrinka auf dem Plan stehen.

Kei Nishikori (JPN/8) - Hyeon Chung (KOR) 7:5, 6:4, 6:7 (4), 0:3 - Fortsetzung am Sonntag!

Gael Monfils (FRA/15) - Richard Gasquet (FRA/24) 6:5 - Fortsetzung am Sonntag!

John Isner (USA/21) - Karen Khachanov (RUS) 6:7 (1) - Fortsetzung am Sonntag!

Fernando Verdasco (ESP) - Pablo Cuevas (URU/22) 6:2, 6:1, 6:3

Deutliche Sache für den alten Spanier: Gerade mal anderthalb Stunden benötigte Verdasco, um in sein erstes Paris-Achtelfinale seit 2014 einzuziehen. Entscheidend das Verhältnis aus Winnern und unterzwungenen Fehlern: Bei Verdasco lautete die Bilanz 31:15, bei Cuevas 10:27. Verdasco trifft nun auf Hyeon Chung oder Kei Nishikori.

Kevin Anderson (RSA) - Kyle Edmund (GBR) 6:7 (6), 7:6 (4), 5:7, 6:1, 6:4

3 Stunden 59 Minuten beackerten sich Anderson und Edmund - mit dem besseren Ende für den Südafrikaner, der nach seinem verletzungsbedingen Absturz aus den Top Ten der Welt aktuell auf Rang 56 geführt wird. Der Sieg war verdient: Anderson erspielte sich 15 Breakchancen, nutzte aber lediglich zwei, Edmund kam nur zu zweien, von denen er eine verwertete.

Anderson steht somit nach 2013 und 2014 zum dritten Mal im Achtelfinale von Paris, fürs Viertelfinale reichte es bislang noch nie. Im Duell zweier Aufschlagspezialisten mit Marin Cilic will er das ändern.

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Weltrangliste der Herren im Überblick

Hot Meistgelesen

18.01.2020

Australian Open: Dominic Thiem - „Für mich ist die Jarry-Geschichte lächerlich“

16.01.2020

Australian-Open-Auslosung: Dominic Thiem eröffnet gegen Adrian Mannarino, mögliches Viertelfinalduell mit Rafael Nadal

15.01.2020

Video von Siegesfeier: Novak Djokovic erregt den Zorn eines kosovarischen Botschafters

16.01.2020

Australian Open: Brayden Schnur attackiert Federer und Nadal - "Roger und Rafa sind ein bisschen egoistisch"

18.01.2020

Australian Open: Kyrgios irritiert durch Kommentare von Zverev

von SPOX

Samstag
03.06.2017, 19:14 Uhr