tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open erhöhen Preisgeld - Neuer Court wurde eröffnet

Die French Open in Paris haben wie alle anderen Grand-Slam-Turniere auch das Preisgeld erhöht.

von APA
zuletzt bearbeitet: 25.03.2019, 11:39 Uhr

Court Simonne Mathieu
© APA
Der neu eröffnete "Court Simonne Mathieu" in Paris

Es wird in diesem Jahr eine Summe von insgesamt knapp 42,7 Millionen Euro ausgeschüttet. Das teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Im Vergleich zum Vorjahr sei dies eine Steigerung von acht Prozent.

Bei Damen und Herren erhalten die Turniersieger jeweils 2,3 Millionen Euro, 4,55 Prozent mehr als 2018. Die Finalisten bekommen 1,18 Millionen Euro. Für das Antreten in der ersten Runde schütten die Veranstalter 46.000 Euro aus. Das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres nach den Australian Open beginnt am 26. Mai.

Am Donnerstag wurde zudem der neue Court Simonne Mathieu im Beisein des ehemaligen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy offiziell eröffnet. Der Platz befindet sich im nahe gelegenen Botanischen Garten direkt neben der Anlage im Bois de Boulogne.

Meistgelesen

19.10.2019

Roger Federer: Karriere danach? "Würde gerne in Rafael Nadals Akademie trainieren"

19.10.2019

Alexander Volkov mit nur 52 Jahren verstorben

18.10.2019

„Karlovic mit Titten“ - Doi-Trainer mit sexistischem Aussetzer

19.10.2019

ATP: Handyverbot bei Nadals Hochzeit auf Mallorca

20.10.2019

ATP Basel: Federer droht frühes Duell mit Wawrinka, Zverev eröffnet gegen Fritz

von APA

Montag
25.03.2019, 13:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.03.2019, 11:39 Uhr