tennisnet.comATP › Grand Slam › French Open

French Open: Krawietz und Mies holen den Doppel-Titel

Kevin Krawietz und Andreas Mies haben sich bei den French Open im Endspiel gegen das französische Duo Jeremy Chardy/Fabrice Martin mit einem 6:2, 7:6(3) den Titel im Doppelwettbewerb der French Open gesichert. Das Match im Ticker.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 08.06.2019, 20:26 Uhr

Nach 82 Jahren hat mal wieder ein deutsches Doppel die French Open gewonnen. Kevin Krawietz/ Andreas Mies setzten sich im Finale von Roland Garros gegen die französischen Lokalmatadoren Jeremy Chardy/Fabrice Martin mit 6:2 durch. Zuletzt war ein deutscher Erfolg beim Grandslam in Frankreich Gottfried von Cramm und Henner Henkel im Jahr 1937 gelungen.

Beim Doppelmatch der beiden ungesetzten Doppelpärchen in Paris zeigten der Kölner Krawietz und der Münchner von Beginn an ihre Klasse. Die beiden Bundesligaspieler des TC Großhesselohe und des Kölner THC Stadion Rot-Weiß nahmen dem französischen Duo gleich die ersten beide Aufschlagspiele ab und gingen mit 4:0 in Führung. Dieser Vorsprung hatte bis zum Ende des Satzes Bestand.

Im zweiten Satz brachten beide Seiten jeweils ihre Aufschlagspiele durch. Auch wenn auf der französischen Seite Chardy phasenweise etwas schwächelte, konnten Krawietz/Mies diese Fehler gerade bei gegnerischem Service nicht mehr so gut ausnutzen wie im ersten Durchgang. Es blieb bis zum Stand von 6:6 alles in der Reihe. Im Tiebreak konnte das deutsche Duo den ersten Matchball zum 7:3 verwandeln und sich auf dem Court Philippe-Chatrier über den ersten gemeinsamen Grandslam-Doppeltitel freuen.

In Paris hat es somit nicht nur zu einem Finale mit deutscher Beteiligung gereicht, das es zuletzt 1993 mit Marc-Kevin Goellner und David Prinosil 1993 gegeben hatte. Sondern eben auch mal wieder seit einer Ewigkeit zu einem Titel für ein deutsches Doppelpärchen.

Das Draw bei Roland Garros im Doppel

Hot Meistgelesen

20.02.2020

Roger Federer: Knieoperation und lange Pause!

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

19.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem besiegt Felipe Meligeni trotz Schrecksekunde in drei Sätzen

21.02.2020

ATP Rio de Janeiro: Dominic Thiem nach Comeback-Sieg über Jaume Munar im Viertelfinale

21.02.2020

Nadal und Federer beliebter? - Djokovic: "Heißt nicht, dass ich gehasst werde"

von Robert M. Frank

Samstag
08.06.2019, 20:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.06.2019, 20:26 Uhr