Generali Open Kitzbühel: Filip Misolic zieht sensationell ins Halbfinale ein

Filip Misolic ist völlig überraschend in das Halbfinale der Generali Open 2022 in Kitzbühel eingezogen. Der 20-jährige Steirer gewann gegen Dusan Lajovic aus Serbien mit 2:6, 7:6 (5) und 6:3.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 29.07.2022, 13:42 Uhr

Filip Misolic am Freitag in Kitzbühel
© GEPA Pictures
Filip Misolic am Freitag in Kitzbühel

Die Hoffnung auf einen österreichischen Heimsieg lebt: Denn Filip Misolic steht sensationell in der Vorschlussrunde der Generali Open 2022 in Kitzbühel. Misolic sah gegen Dusan Lajovic schon wie der sichere Verlierer aus, kämpfte sich aber im zweiten Satz nach einem Rückstand zurück. Und gewann nach einer Spielzeit von 2:22 Stunden mit 2:6, 7:6 (5) und 6:3.

Nach dem verlorenen ersten Satz musste Misolic auch in Durchgang zwei schnell seinen Aufschlag abgeben, blieb aber an Lajovic dran. Alleine im siebten Spiel gelangen dem Außenseiter drei brillante Stoppbälle. Der serbische Davis-Cup-Spieler erkannte die Gefahr, agierte wieder offensiver. Spürte beim Stand von 5:4 aber den Druck von Filip Misolic - und des Publikums. Denn plötzlich stand es 0:40. Und Misolic nutzte die dritte Breakchance tatsächlich mit einem Rückhand-Longline-Schuss zum Re-Break. Und Lajovic zeigte Nerven, rettete sich nach Abwehr von zwei Satzbällen ins Tiebreak.

Misolic heute noch gegen Hanfmann

In der Kurzentscheidung gelang Misolic das erste Mini-Break, bei 4:2 wurden erstmals die Seiten gewechselt. Lajovic schaffte den Anschluss zum 4:5, den ersten Satzball besorgte sich Misolic aber mit einem als Halbvolley gespielten Passierball. Nach 140 Minuten war klar: Ein dritter Satz musste her.

Und da begann Misolic ambitioniert, ging gleich mit einem Break in Führung. Im achten Spiel klopfte Lajovic noch einmal um ein Break an, Misolic parierte. Wenige Augenblicke später schlug eine Vorhand im Feld von Dusan Lajovic ein - erster Matchball für Filip Misolic. Und den verwertete der Außenseiter.

Für Misolic war der Erfolg gegen Lajovic nur der Auftakt zu einer Doppelschicht. Denn später wartet ja noch Yannick Hanfmann, der den Traum vom zweiten Titel von Dominic Thiem in Kitzbühel unsanft beendet hat. Davor wird auf dem Center Court aber noch der erste Finalist ermittelt: Im rein spanischen Duelle zwischen Albert Ramos-Vinolas und Roberto Bautista Agut. Ramos-Vinolas stand 2019 in der Gamsstadt im Endspiel, Bautista Agut ist nach den Absagen von Casper Ruud und Matteo Berrettini als am höchsten gereihter Spieler in die Generali Open gestartet.

Hier das Einzel-Tableau in Kitzbühel

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

09.08.2022

ATP: Dominic Thiem sagt Start in Cincinnati ab

09.08.2022

WTA: Serena Williams - Rücktritt in den kommenden Wochen

08.08.2022

ATP-Weltrangliste: Daniil Medvedev baut Führung aus, Dominic Thiem fällt zurück

08.08.2022

ATP Washington: Doppelter Triumph für Nick Kyrgios

08.08.2022

Carlos Alcaraz: "Habe es zunächst nicht gut aufgenommen"

von tennisnet.com

Freitag
29.07.2022, 13:33 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.07.2022, 13:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic