tennisnet.comService › Peugeot Tennis Challenge

Gewinnt mit PEUGEOT neue Windfänge für Euren Verein!

Euer Vereins-Windfang ist marode und in die Jahre gekommen? Doch ihr wollt eure Vereinskasse nicht (unnötig) belasten? Dann macht jetzt mit bei der großen PEUGEOT Windfang-Aktion!

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 28.05.2019, 21:00 Uhr

Jetzt mitmachen beim PEUDEOT-Windfang-Gewinnspiel
© PEUGEOT
Jetzt mitmachen beim PEUDEOT-Windfang-Gewinnspiel

Auch 2019 steht bei PEUGEOT wieder ganz im Zeichen des Tennis – und davon sollen natürlich auch die Tennisvereine profitieren. Dafür hat PEUGEOT die große Windfang-Aktion ins Leben gerufen. Getreu dem Motto #unboringthefuture bringt PEUGEOT nicht nur Fahrzeuge und Technologien stets auf den neusten Stand– sondern jetzt auch euren Tennisplatz! Wenn euer Windfang also etwas in die Jahre gekommen ist, bewerbt euch einfach bei unserem Gewinnspiel und mit etwas Glück erhaltet ihr schon bald einen neuen Windfang gesponsert von PEUGEOT.

Mit dem neuen Windfang könnt ihr zudem einen Blick auf die Zukunft der Mobilität werfen: Abgebildet sind der neue PEUGEOT 508 SW sowie der neue PEUGEOT 208. Beide Modelle werden ab Ende 2019 auch in einer elektrifizierten Version erhältlich sein: Der PEUGEOT 508 als Hybrid und der PEUGEOT 208 als vollelektrische Variante. Alexander Zverev steht dabei als Pate für den Kombi PEUGEOT 508 SW Plug-in Hybrid, Lucas Pouille für die Coupé-Limousine PEUGEOT 508 Plug-in Hybrid.

PEUGEOT Windfang
PEUGEOT Windfang

So geht’s:

Die Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Lucas Pouille, Alexander Zverev: Starkes Team für PEUGEOT
© PEUGEOT
Lucas Pouille, Alexander Zverev: Starkes Team für PEUGEOT

 

 

 

Hot Meistgelesen

29.06.2020

Alexander Zverev sorgt mit nächstem Party-Video für Entsetzen

28.06.2020

Adria-Tour: Wurde Novak Djokovic getäuscht?

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

29.06.2020

Serbiens Premierministerin Ana Brnabic stellt sich vor Djokovic: "Lasst Novak in Ruhe"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

von tennisnet.com

Freitag
24.05.2019, 10:29 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.05.2019, 21:00 Uhr