Kein erster Turniersieg – Lenny Hampel scheitert im Endspiel klar

Der Wiener musste sich im Endspiel des Future-Turniers dem Deutschen Robin Kern in zwei Sätzen geschlagen geben.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 29.07.2016, 16:29 Uhr

KITZBUEHEL,AUSTRIA,16.JUL.16 - TENNIS - ATP World Tour, Generali Open, qualification. Image shows Lenny Hampel (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter

"Ich merke es selber, dass ich extrem knapp dran bin", hatte Lenny Hampel (ATP 575) beim Exklusivinterview mit tennisnet.com nach dem Qualifikations-Aus bei den Generali Open Kitzbühel gemeint. Und dass er zumindest wirklich schon um Turniersiege auf ITF-Future-Ebene mitkämpfen kann, hatte der 19-Jährige bereits im Vorjahr beim heimischen Sandplatzevent in Telfs bewiesen. Damals war er erst im Endspiel dem Italiener Marco Bortolotti unterlegen gewesen. Auch diese Woche beim ITF-Future-Turnier in Wels beeindruckte der junge Mann aus dem 14. Wiener Gemeindebezirk mit attraktivem Powertennis und kämpfte sich bis ins Endspiel vor. Dass es schließlich auch im zweiten Anlauf nichts mit dem ersten Titelgewinn wurde, lag am groß aufspielenden Deutschen Robin Kern (ATP 795). Die ehemalige Nummer elf der Junioren-Weltrangliste entschied das Finale der mit 10.000 US-Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung in Oberösterreich nach lediglich 56 Minuten mit 6:4, 6:0 für sich. Im zweiten Durchgang verbuchte der Schützling von Michael Oberleitner lediglich sieben Punktgewinne. Hampel darf sich immerhin mit zehn Punkten für das ATP-Ranking trösten, die ihn wohl klar unter die besten 550 Tennisspieler der Welt katapultieren werden.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Wels.

p

Hot Meistgelesen

26.09.2020

French Open 2020: Neue Bälle? Nadal und Thiem sind nicht happy

29.09.2020

French Open 2020: Zverev und Thiem einig - New York schlägt Paris

28.09.2020

French Open 2020: Aus in Runde eins - Daniil Medvedev in Roland Garros weiter sieglos

28.09.2020

French Open 2020: Wahnsinn! Giustino schlägt Moutet in Sechs-Stunden-Marathon

25.09.2020

French Open: Falsch-positiver COVID-19-Test? Fernando Verdasco nach Disqualifikation "empört"

von tennisnet.com

Freitag
29.07.2016, 16:29 Uhr