Jürgen Melzer - Rücktritt nach den Australian Open 2021

Jürgen Melzer wird seine grandiose Tenniskarriere nach den Australian Open 2021 beenden. Das gab der 39-Jährige bei einer Pressekonferenz des Österreichischen Tennisbundes bekannt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.10.2020, 20:11 Uhr

Jürgen Melzer möchte vor Zuschauern in den Sonnenuntergang reiten
© GEPA Pictures
Jürgen Melzer möchte vor Zuschauern in den Sonnenuntergang reiten

Der Sieg in Wimbledon 2010, der US-Open-Titel ein Jahr später: Das waren die beiden größten Momente im Doppel, die Jürgen Melzer , mittlerweile 39 Jahre alt, während seiner Karriere erleben durfte. Beide an der Seite von Philipp Petzschner. Auch nicht schlecht: 1999 gewann Melzer die Junioren-Konkurrenz in Wimbledon, 2011 holte er sich gemeinsam mit Iveta Benesova den Sieg im Mixed. Ein großes Highlight soll noch dazukommen: Anfang 2021 will Melzer zum Abschluss seiner Laufbahn noch einmal bei den Australian Open aufschlagen, wohl an der Seite seines aktuellen Partners Edouard Roger-Vasselin, mit dem der Linkshänder vor wenigen Tagen in St. Petersburg den Titel geholt hatte.

Es war der 17. für Melzer im Paarlauf, dazu kommen fünf weitere im Einzel. Die beiden Siege in der Wiener Stadthalle (2010 im Endspiel gegen Marin Cilic, 2011 gegen Andreas Haider-Maurer) ragen dabei sicherlich heraus. Dazu kommt das erreichen des Halbfinales bei den French Open 2010, das Jürgen Melzer auch unter die besten zehn Spieler der Welt geholfen hatte. Im April 2011 stand der Niederösterreicher auf Position acht der ATP-Charts. Nun will er sich der Familie widmen. Und seinem neuen Job als Sportdirektor des ÖTV.

Melzer möchte noch einmal nach London

Bis dahin heißt es aber: Angriff. "Ein letztes großes Ziel sind natürlich die ATP-Finals in London, da wir nach dem Sieg in St. Petersburg wieder mitten drin sind. Jetzt geht es darum, in den verbleibenden Turnieren vor den konkurrierenden Paarungen zu sein, denn das wäre natürlich ein super Abschluss", erklärte Melzer. Und weiter: "Australien möchte ich deshalb spielen, weil es voraussichtlich vor Zuschauern gespielt wird und ich mein letztes Match nicht vor leeren Rängen absolvieren möchte. Außerdem gibt es in Australien ein Team-Event und jeder, der mich kennt, weiß, wie sehr mir Teamevents am Herzen liegen. Deswegen möchte ich den ATP Cup spielen und dann wäre es recht unschlau, nicht an den Australian Open teilzunehmen."

Zunächst spielt Melzer mit Roger-Vasselin aber in der aktuellen Woche in Wien. Und trifft da zum Auftakt auf seinen langjährigen Davis-Cup-Partner Oliver Marach, der mit Daniel Evans antritt.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen

Hot Meistgelesen

21.01.2021

Wolfgang Thiem - „Wir haben weder Djokovic noch Nadal gesehen“

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

19.01.2021

Alizé Cornet mit ehrlicher Entschuldigung

22.01.2021

ATP Cup: Deutschland trifft auf Serbien und Kanada, Österreich gegen Italien und Frankreich

18.01.2021

Alles auf Null: Alexander Zverevs Neuanfang im Familienkosmos

von tennisnet.com

Montag
26.10.2020, 16:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.10.2020, 20:11 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Melzer Jürgen