Keine Familie, keine Australian Open: Auch John Isner lässt Melbourne aus

John Isner wird nicht an den Australian Open 2021 teilnehmen. Das gab der US-Amerikaner am Rande des ATP-Tour-250-Turniers in Delray Beach bekannt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 12.01.2021, 14:46 Uhr

John Isner hat nun länger Pause
© Getty Images
John Isner hat nun länger Pause

John Isner hat sich beim ATP-Tour-250-Turnier in Delray Beach im Viertelfinale verabschiedet, wie schon bei den French Open 2020 war beim 20-jährigen Sebastian Korda Endstation. Im Gegensatz zu seinem jungen Landsmann, der in den kommenden Wochen in Europa Matchpraxis bei ATP-Challenger-Turnieren sammeln möchte, steht Isner nun eine längere Pause bevor. Denn auch die langjährige US-amerikanische Nummer eins wird nicht nach Australien fliegen.

„Ich habe mir vor der Pandemie vorgenommen, dass ich so viel als möglich mit meiner Familie reisen werde, und dass wir unsere Reise so schön als möglich gestalten“, erklärte Isner in Delray Beach also. „Tennis ist im Moment sicher nicht die wichtigste Sache in meinem Leben. Das ist meine Familie. Dass ich nicht nach Australien gehe, bedeutet aber nicht, dass ich meinen Sport nicht weiter ernst nehmen würde. Weil das tue ich. Ich bin gesund, fühle mich richtig gut … Wenn die Tour aus Australien zurückkommt, freue ich mich darauf, eine komplette Saison zu spielen.“

Schwierige Entscheidungen für Isner und Federer

Die körperliche Komponente unterscheidet den 35-jährigen Isner vom 39-jährigen Roger Federer. Der hatte ursprünglich mit seinem noch nicht ganz wiederhergestellten Knie argumentiert, dass er die Australian Open 2021 sausen lasse müsse. Die 14-tägige Quarantäne hat dem Vernehmen nach aber auch bei Federer eine große Rolle bei der Absage gespielt. Denn auch der ganze Federer-Tross hätte nicht mit nach Australien gekonnt.

„Die gesamte Tour wird fünf Wochen lang in Australien sein“, so Isner weiter. „Ich habe jetzt eine wirklich lange Pause, das ist sicher, aber ich habe mich letzte Nacht entschieden. Es war keine einfache Entscheidung, überhaupt nicht. Ich habe lang und hart darüber nachgedacht, aber jetzt kann ich mit meiner Entscheidung gut leben. Ich freue mich, nach Hause zu kommen.“

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von tennisnet.com

Dienstag
12.01.2021, 19:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.01.2021, 14:46 Uhr