tennisnet.comWTA › Grand Slam › US Open

Köpfer gegen Munar und Kamke gegen Verdasco

Die beiden deutschen Qualifikanten Dominik Köpfer und Tobias Kamke treffen bei den US Open in ihren Erstrunden-Matches auf Jaume Munar und auf Fernando Verdasco. Laura Siegemund bekommt es nach der Änderung in der Setzliste nun zum Auftakt mit der polnischen Qualifikantin Magdalena Rech zu tun.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 24.08.2019, 14:24 Uhr

Dominik Köpfer in Wimbledon

Die ganz großen Namen sind es für die beiden deutschen Qualifikanten bei den US Open, Dominik Köpfer (ATP 113) und Tobias Kamke (ATP 230), in ihren Erstrundenmatches bei der Auslosung zwar nicht geworden. Allerdings wird es für den Franken und den Hamburger in ihren Auftakt-Matches beim Grand Slam in Ney York City als Außenseiter schwer genug werden./

Köpfer wurde in die obere Hälfte des Tableaus einsortiert und trifft dort auf den 22-jährigen Spanier Jaume Munar (ATP 97). Gegen den dreimaligen ATP-Challenger-Sieger aus Mallorca, der Anfang April des Jahres Alexander Zverev beim ATP-Tour-250-Turnier in Marrakesch in der zweiten Runde geschlagen hatte, spielt der 22-jährige Schwarzwälder das erste Mal. Munar hat mit Zverev, Frances Tiafoe, Fabio Fognini und Marco Cecchinato bereits vier Top 30-Spieler in diesem Jahr geschlagen. Allerdings hat der junge Spanier seit seinem letzten ATP-Auftritt auf Sand bei den Generali Open in Kitzbühel Ende April kein Turniermatch mehr bestritten.

Kamke indes bekommt es im unteren Tableau mit einem gesetzten Spieler zu tun, dem routinierten Spanier Fernando Verdasco (ATP 33). Der 35-Jährige aus Madrid hat in der jüngsten Vergangenheit auf Hartplatz erst einmal gespielt, und das nicht sonderlich erfolgreich. Der Linkshänder trat lediglich beim ATP-Masters in Cincinnati an. Dort scheiterte die einstige Nummer sieben der Weltrangliste in seinem Auftaktmatch an Benoit Paire. Trotzdem ist der an Nummer 32 gesetzte siebenmalige ATP-Champion gegen den 33 Jahre alten Kamke der Favorit. 2011 beim ATP-Masters in Kanada trafen die beiden schon einmal aufeinander. Dort gewann Verdasco in drei Sätzen mit 5:7, 6:3, 6:3.

Von den deutschen Damen bekam Laura Siegemund (WTA 90) für ihren Auftakt in Flushing Meadows die 21-jährige polnische Qualifikantin Magdalena Frech (WTA 222) zugelost, nachdem zuvor ihre ursprüngliche Gegnerin Shuai Zhang (WTA 34) wegen eines Ausfalls kurzfristig in die Setzliste aufgerückt war. Die an Nummer 17 gesetzte French-Open-Finalistin Marketa Vondrousova (WTA 17) musste wegen einer Verletzung am linken Schlagarm zurückziehen. Die Chinesin Zhang rückte deshalb laut Reglement als beste nichtgesetzte Spielerin in die Setzliste auf.

Das Einzel-Draw bei den US Open (Herren)

Das Einzel-Draw bei den US Open (Damen)

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

04.07.2020

Weindorfer mit klarer Ansage in Sachen Alexander Zverev

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

03.07.2020

Dominic Thiem - Kein UTS, volle Konzentration auf Kitzbühel

02.07.2020

Novak Djokovic mit nächster großer Spende für Corona-Opfer

von Robert M. Frank

Samstag
24.08.2019, 13:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.08.2019, 14:24 Uhr