"Kann das Gefühl kaum beschreiben": Leo Borg gewinnt Grade-1-Juniorenturnier

Leo Borg, Sohn von Tennislegende Björn Borg (11 Grand-Slam-Titel) hat den Brasil Juniors Cup in Porto Alegre für sich entschieden.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 02.03.2021, 12:07 Uhr

Leo Borg
© Instagram / @familjenborg
Leo Borg

Im Endspiel setzte sich der 17-Jährige mit 3:6, 6:4, 6:2 gegen den an drei gesetzten Bruno Kuzuhara  aus den USA durch. Den Pokal? Bekam er anschließend von Vater Björn Borg überreicht./

Der Brasil Juniors Cup gehört zur zweithöchsten Kategorie der Juniorenturniere, es ist der bislang größte Triumph für Borg.

"Ich kann das Gefühl kaum beschreiben", sagte er im Anschluss. "Das ist mein erster Titel bei einem Grade-1-Turnier und ich bin so glücklich darüber." Borg, bei Turnierbeginn die Nummer 43 im Junioren-Ranking, hatte sich erst durch die Qualifikation kämpfen müssen, dort war er der Topgesetzte. "Ich habe die gesamte Woche über gut gespielt. Das gibt mir Selbstvertrauen, auf Grade-1-Level mithalten zu können. Ich will allen danken, die so nett zu mir waren seit dem Moment, in dem ich hier angekommen bin", danke er auch den Turnierverantwortlichen.

In der Qualifikation hatte Borg sein zweites Match erst im Matchtiebreak für sich entschieden, im Hauptfeld gewann er im Halbfinale im Tiebreak des dritten Satzes.

Zehn Jahre später: Was machen die Top 10 der Junioren von 2010?

Leo Borg nun die Nummer 20 der Juniorenweltrangliste

Durch seinen Sieg verbesserte sich Borg um 23 Plätze und stellt nun die Nummer 20 im ITF Juniors Ranking. Finalgegner Kuzuhara ist die Nummer 4. Die Nummer 1, Holger Vitus Nodskov Rune, spielt in dieser Woche beim ATP-Turnier in Buenos Aires.

Borg hatte 2020 bereits zwei ATP-Challenger-Turniere sowie zwei Events der World Tennis Tour mitgespielt, war jedoch sieglos geblieben.

Der Brasil Juniors Cup war vor einiger Zeit erst von Porto Alegre nach Criciuma gewechselt - und hatte an vorheriger Austragungsstätte einige prominente Sieger hervorgebracht, so zum Beispiel die späteren French-Open-Champs Thomas Muster und Gustavo Kuerten oder US-Open-Sieger Andy Roddick. Das Turnier läuft aber weiterhin unter dem Titel "J1 Porto Alegre".

Hot Meistgelesen

12.05.2022

ATP Masters Rom: Lädierter Rafael Nadal geht gegen Denis Shapovalov im dritten Satz unter

14.05.2022

ATP Masters Rom: Im Re-Live - Alexander Zverev unterliegt Stefanos Tsitsipas in drei Sätzen

15.05.2022

Im Re-Live: Iga Swiatek stürmt gegen Ons Jabeur zum Titelgewinn

13.05.2022

ATP Masters Rom: Novak Djokovic im Halbfinale - und weiterhin Nummer eins

14.05.2022

ATP Masters Rom: Stefanos Tsitsipas schlägt Alexander Zverev nach Satzrückstand

von Florian Goosmann

Dienstag
02.03.2021, 15:13 Uhr
zuletzt bearbeitet: 02.03.2021, 12:07 Uhr