ITF-Juniors: Leopold Zima mit Finale in Florenz

Leopold Zima hat es beim G2-Turnier im italienischen Florenz bis ins Endspiel geschafft.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 02.04.2018, 21:45 Uhr

Tennisball - Tennisschläger

Der 17-Jährige schlug auf dem Weg dorthin unter anderem den an zwei gesetzten Damien Wagner aus der Schweiz, im Halbfinale siegte er über den an sieben notierten Daniil Glinka aus Estland. Im Finale musste sich Zima dem topgesetzten Italiener Lorenzo Musetti mit 6:7 (6), 4:6 geschlagen geben.

In der Vorwoche hatte Zima bereits beim G1-Turnier in Vrsar/Kroatien das Endspiel erreicht und damit den größten Erfolg seiner Juniorenkarriere gefeiert.

Zima steht in der aktuellen Junioren-Weltrangliste mit Rang 79 aktuell so hoch wie nie zuvor, durch seinen Erfolg in Florenz wird es weiter nach oben gehen. Nach Rudi Molleker (Rang 24) stellt Zima den zweitbesten deutschen Juniorenspieler.

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Florian Goosmann

Montag
02.04.2018, 21:45 Uhr