MercedesCup Stuttgart: Endgültige Absage für 2020

Im Zuge der am 1. April 2020 verkündeten Absage des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon (29. Juni bis 12. Juli 2020) hat auch die ATP den Spielbetrieb zumindest bis 13. Juli 2020 zur Gänze eingestellt. Von dieser Entscheidung der Vereinigung der Tennis-Profispieler war auch der vom 6. bis 14. Juni 2020 geplante MercedesCup in Stuttgart betroffen.

von Pressemitteilung
zuletzt bearbeitet: 23.04.2020, 15:35 Uhr

Das Siegerbild in Stuttgart 2019: Matteo Berrettini und Felix Auger-Aliassime
© Getty Images
Das Siegerbild in Stuttgart 2019: Matteo Berrettini und Felix Auger-Aliassime

Die Veranstalter des ATP-Rasenturniers auf der Anlage des TC Weissenhof sind nach sorgfältiger Prüfung aller Optionen zum Entschluss gekommen, dass eine Austragung des MercedesCup 2020 zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr nicht möglich ist. Einer der zahlreichen Gründe dafür war auch der Umstand, dass aufgrund der aktuellen Entwicklungen der globalen COVID-19-Pandemie eine Verlängerung der gegenwärtigen Maßnahmen seitens der ATP nicht ausgeschlossen werden kann. Zieht man rund um einen möglichen Ersatztermin den gedrängten Turnierkalender, dessen Änderung eine vorherige Freigabe durch die ATP bedarf, ebenfalls in Betracht, bleibt einzig die Verlegung in das kommende Jahr. Somit wird die 42. Auflage des renommierten Rasenturniers vom 5. bis 13. Juni 2021 stattfinden.

„Die Absage sämtlicher Tennisturniere auf der ATP-Tour bis zum 13. Juli war angesichts der derzeitigen Lage vollkommen richtig, aber zugleich ein schwerer Rückschlag für uns. Wir waren mit den Vorbereitungen für den Juni-Termin voll auf Kurs, um den Zuschauern und allen Partnern der Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder ein Rasentennisevent der Extraklasse zu bieten. Unter Berücksichtigung der Entwicklung rund um die fortwährende Corona-Pandemie sowie der damit verbundenen Maßnahmen und Beschränkungen ist es zwar schmerzlich, dass der MercedesCup in diesem Jahr nicht planmäßig stattfinden kann, aber dem Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Mitarbeiter und Fans ist alles andere unterzuordnen“, erklärt Turnierdirektor Edwin Weindorfer.

„Der MercedesCup ist seit 1979 fester Bestandteil der ATP-Tour. Seit dem Jahr 2007 veranstalten wir mit unserem Unternehmen e|motion sports zusammen mit Mercedes-Benz als Titelsponsor erfolgreich das Tennis-Highlight auf dem Weissenhof. Wir bedauern natürlich sehr, dass das Turnier trotz intensiver Vorbereitung von Veranstalterseite in diesem Jahr nicht wie geplant ausgetragen werden kann. Jetzt gilt es, den Blick in die Zukunft zu richten und alle Kräfte zu bündeln, um eine erfolgreiche Rückkehr der Tennis-Stars nach Stuttgart sicherzustellen. Ich möchte es auch nicht verabsäumen, unseren langjährigen Partnern sowie unseren treuen Fans alles Gute für die aktuell sehr herausfordernde Zeit zu wünschen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim MercedesCup im Juni des nächsten Jahres“, ergänzte Weindorfer.

Als Titelverteidiger wäre Matteo Berrettini an den Start gegangen. Der Italiener hatte 2019 im Endspiel Félix Auger-Aliassime aus Kanada in zwei knappen Sätzen bezwungen.

Hot Meistgelesen

25.10.2020

ATP Köln - Finale: Alexander Zverev vs Diego Schwartzman im TV, Livestream und Liveticker

24.10.2020

"Tennisgötter, erklärt uns bitte Sabalenka gegen Sorribes Tormo"

24.10.2020

Erste Bank Open Wien: Dominic Thiem zum Auftakt gegen Kei Nishikori

24.10.2020

ATP Köln: Alexander Zverev vs. Jannik Sinner im TV, Livestream und Liveticker

23.10.2020

Erste Bank Open 2020 in der Wiener Stadthalle: Alle Infos, TV, Spieler, Favoriten

von Pressemitteilung

Donnerstag
23.04.2020, 15:35 Uhr