tennisnet.comATP › German Open Rothenbaum Hamburg

Modernisierter Hamburger Rothenbaum öffentlich präsentiert - Top-Feld zur Eröffnung

Die Anlage am Hamburger Rothenbaum wurde um rund 10 Millionen Euro modernisiert. Gleich bei der diesjährigen Auflage sollen einige Topstars dies gebührend einweihen. 

von SID/tennisnet
zuletzt bearbeitet: 03.09.2020, 13:51 Uhr

Um 10 Millionen Euro wurde die Anlage am Hamburger Rothenbaum erneuert.
Um 10 Millionen Euro wurde die Anlage am Hamburger Rothenbaum erneuert.

Die ruhmreiche Tennisanlage am Hamburger Rothenbaum ist nach umfassender Modernisierung am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Sportsenator Andy Grote, Mäzen Alexander Otto, DTB-Vizepräsident Hans-Wolfgang Kende und Klubchef Carsten Lütten nahmen auf dem Center Court den ersten Aufschlag vor. Vom 21. bis 27. September finden dort die European Open statt.

Der Hamburger Sandplatz-Klassiker war wegen der Corona-Pandemie von Juli in den September verschoben worden und findet nun in der Vorwoche der French Open statt. Für die 114. Auflage der Veranstaltung haben fünf Top-10-Spieler gemeldet sowie weitere sieben aus den Top 20. Während die deutsche Nummer eins und Lokalmatador Alexander Zverev (noch) fehlt, wird Jan-Lennard Struff am Rothenbaum aufschlagen.

Becker, Graf und Stich voller Freude

Deutschlands einstige Tennis-Größen freuen sich über das Ergebnis des knapp zehn Millionen Euro teuren Umbaus. Die sechsmalige Rothenbaum-Siegerin Steffi Graf sagte: "Die Turniere am Rothenbaum wurden in meiner Karriere zu wichtigen Meilensteinen." Boris Becker meinte: "Ich habe viele Erinnerungen an den Rothenbaum. Die meisten waren auch ziemlich gut. Naja, über die eine oder andere Niederlage reden wir nicht. Ich freue mich, dass der Rothenbaum wieder in altem Glanz leuchten wird."

Und Michael Stich, 1993 Turniersieger, ergänzte: "Der neue Center Court wird sicherlich ein absoluter Traum sein! Mein Herz wird immer am Rothenbaum hängen und wird immer ein Teil des Rothenbaums bleiben.

Großartiges Qualifikations-Feld

Vom 21. bis zum 27. September soll in Norddeutschland dann vor rund 1000 Fans gespielt werden, so der Plan der Veranstalter. Ein offizielles Okay steht unterdessen aber noch aus. Die Fans dürfen sich jedenfalls auf ein überaus attraktives Teilnehmerfeld freuen, bereits für die Qualifikation haben bereits einige Top-Stars genannt. Unter anderem wollen Karen Khachanov, Borna Coric und Casper Ruud diese in Angriff nehmen. 

Das Turnier am Hamburger Rothenbaum war kurzfristig in den freiwerdenden Slot in der Woche vor den French Open eingesprungen, nachdem es aufgrund der Absage des ATP-Masters-1000-Events in Madrid zu einer weiteren Verschiebung im überarbeiteten ATP-Kalender gekommen ist. Vor Hamburg finden bereits in Kitzbühel (kommende Woche) und Rom Sandplatzturniere statt. 

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von SID/tennisnet

Donnerstag
03.09.2020, 18:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 03.09.2020, 13:51 Uhr