tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

Nadal spielt in Madrid - US Open damit damit aus dem Rennen?

Spielt Tennis-Superstar Rafael Nadal die US Open oder verzichtet er in diesem Jahr? Mit seiner Zusage für die Madrid Open nehmen die Zweifel zu, ob der 34-jährige Spanier in New York seinen Titel verteidigt. Das Event in der spanischen Hauptstadt beginnt am 14. September - einen Tag nach dem Finale der US Open. 

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 07.07.2020, 19:07 Uhr

Gibt es in diesem Jahr einen Auftritt von Rafael Nadal in New York?
© GEPA Pictures
Gibt es in diesem Jahr einen Auftritt von Rafael Nadal in New York?

Madrids Turnierdirektor Feliciano Lopez berichtete am Dienstag bei Twitter von Nadals Zusage. Die Nummer zwei der Welt antwortete: "Wir sehen uns im September in Madrid." Im Vorjahr hatte Nadal das Halbfinale in der Caja Magical erreicht, was dort an Stefanos Tsitsipas gescheitert.

Das Turnier dient auch als Vorbereitung für die French Open in Paris, die am 27. September beginnen werden. Nadal hat das wichtigste Sandplatz-Event der Welt bereits zwölf Mal gewonnen. Mit einem Triumph in diesem Jahr könnte er nach Grand-Slam-Erfolgen mit Rekordhalter Roger Federer (20 Titel) gleichziehen. Der Druck, in New York City die im Vorjahr errungenen 2.000 Punkte zu verteidigen, wurde Nadal mit der Ranking-Regelung, die die ATP am Montag bekanntgab, genommen. Demnach werden alle im Vorjahr errungenen Punkte automatisch weitergezählt. Es sei denn, ein Spieler verbessert sich im Vergleich zu 2019 - dann bekommt er mehr Punkte in die Wertung.

Zuletzt hatte Nadals Onkel und langjähriger Trainer Toni schon durchblicken lassen, dass Nadal wohl nicht seine beiden Titel bei den US Open und French Open verteidigen wird: "Der Zeitplan ist unrealistisch, insbesondere für erfahrene Spieler, die nicht so viele Wochen nacheinander antreten können." Dieser Meinung schloss sich auch Dominic am Dienstag in Kitzbühel an: Es sei fast unmöglich, beide Events erfolgreich zu bestreiten, erklärte der Österreicher nach seinem Erfolg gegen Casper Ruud beim Einladungsturnier Thiem´s 7. Er selbst werde sich voraussichtlich in New York und bei den French Open versuchen - wahrscheinlich aber auf einen Start in Madrid verzichten.

Garantiert nicht am Start wird Roger Federer nach seinen Knieoperationen sein. Novak Djokovic hat sich noch nicht endgültig deklariert.

Hot Meistgelesen

03.08.2020

"Richtig dreckig behandelt worden" - Eklat um Leonie Küng in Schweizer Nationalliga

05.08.2020

French-Open-Finalist Mariano Puerta - „Vertraut niemandem“

06.08.2020

Auch French-Open-Start von Rafael Nadal fraglich?

07.08.2020

Gilles Simon setzt auf die Generation Thiem

05.08.2020

US Open: So sehen die neuen, strengeren Regeln aus

von SID/red

Dienstag
07.07.2020, 19:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.07.2020, 19:07 Uhr