Neu ab 2018: Oracle Challenge Series

Der amerikanische Hard- und Softwarehersteller Oracle führt ab der Saison 2018 eine neue Turnierserie in den USA ein, die vier Events umfassen wird. Jenen Spielern, die an diesen Turnieren am besten abschneiden, winkt eine Wild Card für das ATP Masters in Indian Wells.

von Tennisnet
zuletzt bearbeitet: 03.11.2017, 19:07 Uhr

Eine neue ins Leben gerufene Turnierserie vergibt Wild Cards für Indian Wells 2018

Zu Beginn der kommenden Saison startet die Oracle Challenger Series, die je zwei Turniere der ATP Challenger Tour sowie der WTA 125k Series beinhaltet. Die Veranstaltungen werden als zwei kombinierte Events zwischen Damen und Herren ausgetragen.

"Tennisspieler aus den Vereinigten Staaten brauchen mehr Möglichkeiten, in ihrem Heimatland zu konkurrieren und ihren Lebensunterhalt zu verdienen", ließ Oracle-CEO Mark Hurd in einer Presseaussendung wissen. "Diese Events sind so designt, dass diese Spieler in einer sinnvollen Art und Weise Preisgelder und Weltranglistenpunkte sammeln können."

Das erste Turnier findet von 20. bis 28. Januar in Newport statt, die zweite Woche steigt von 24. Februar bis 4. März in Indian Wells. Der attraktivste Teil der Oracle Series ist, dass die zwei bestplatzierten Spielerinnen und Spieler eine Wild Card für den Hauptbewerb des prestigeträchtigen Masters-1000-Turnier in Kalifornien bekommen. Zusätzlich schütten die neuen Turniere jeweils 150.000 US-Dollar aus.

"Die Tennisspieler in den USA eifern nach mehreren Turnieren wie diesen", sagte ATP-Boss Chris Kermode. "Diese Serie wird in Amerika zu großen Dingen führen", pflichtete Steve Simon, CEO der WTA bei.

Oracle unterstützt bereits seit mehreren Jahren den Tennissport in den USA. Das Unternehmen organisiert Veranstaltungen im College-Sport und ist der Besitzer der Tennisanlagen in Indian Wells. Das Masters findet von 5. bis 18. März statt.

Hot Meistgelesen

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

08.07.2020

Dominic Thiem - „Habe mich selbst nicht empfohlen“

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

von Tennisnet

Freitag
03.11.2017, 19:07 Uhr