tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Qualifikanten-Show beim 900. HTT Sandplatz-Turnier

HTT-Jungstar Inas Sarajlic hat am Dienstag Nachmittag ein kräftiges Ausrufezeichen auf der Peugeot H...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 14.07.2021, 20:18 Uhr

HTT-Jungstar Inas Sarajlic hat am Dienstag Nachmittag ein kräftiges Ausrufezeichen auf der Peugeot Hobby-Tennis-Tour gesetzt, und die 21. Auflage des Juni HTT 250 Turniers im UTC La Ville in überlegener Manier gewonnen. Der 16jährige setzte sich im ersten Endspiel der HTT-Geschichte mit gleich zwei Qualifikanten gegen Laurenz Krebs vom TC Blau Weiss in lediglich 66 Minuten mit 6:2, 6:1 durch, und feierte nach vier HTT Future-Turniersiegen im Jahr 2019 erstmals einen Titel auf höherer HTT-Ebene. Mit dem insgesamt fünften Turniersieg seiner HTT Karriere, hievte sich Sarajlic auch erstmals überhaupt in die Top 70 der HTT Computer-Rangliste. Ein Bericht von C.L

img_8309

Sarajlic ohne Satzverlust zum ersten HTT-250-Titel seiner Laufbahn

Wow, was für eine Final-Leistung, was für eine Performance über das gesamte Turnier hinweg! Es war großes Kino und wirklich große Klasse, was Inas Sarajlic am vergangenen Tennis-Wochenende im Rahmen des 21. Juni HTT 250 Turniers im UTC La Ville abgeliefert hat. Nach seiner phänomenalen Final-Demonstration am Centercourt Lance Lumsden stand der Teenager vom 1. TC Kaiserebersdorf mit einer Pokal-Variante bei der Siegerehrung, die in ihrer größeren Ausfertigung den ganz großen Champions der HTT bei den jährlich am Ende der Saison stattfindenden Finals für den Titelgewinn überreicht wird. Noch hält Sarajlic “nur” die kleine Variante für den Sieg beim Juni HTT 250 Turnier in Händen, doch gut möglich, dass der Jungstar schon bald auch im Konzert der ganz Großen ein gewichtiges Wörtchen mitsprechen wird können. Auf dem Papier blieb vom Auftritt des 16jährigen eine makellose Bilanz ohne Satzverlust. Noch beeindruckender war aber freilich die Art und Weise, wie der Future-Tour-Finals-Champion von 2019 auf dem Platz performte, und das gegen die arrivierten Asse der HTT 250er-Szene. Ob im Achtelfinale gegen den an Nr. 3 gesetzten Ukrainer Danil Yefimov oder im Semifinale gegen den topgesetzten Matthias Wurzer, sie alle fanden in ihren Duellen mit Sarajlic kein Rezept, um dem dynamisch und präzise agierenden Jungstar Paroli bieten zu können.

img_8306

Sarajlic holt erst fünften HTT-Titel eines Qualifiers in der HTT Geschichte

Das seine famose Leistung auch noch mit historischen Facts zusammenfällt, macht den ersten Titelgewinn des 16jährigen abseits der HTT-Future-Szene zu einem ganz speziellen und besonderen. Im 1.589igsten Turnier der HTT Open Era standen sich erstmals gleich zwei Qualifikanten in einem Endspiel gegenüber. Damit war der fünfte Turniersieg eines Qualifiers in der HTT Geschichte schon vor dem ersten Aufschlag perfekt. Dazu gewannn Sarajlic das 900. Sandplatz-Turnier seit HTT-Beginn im Jahre 1990. Ungeachtet dieser statistischen Highlights sorgte der Jungstar aber im Finale am Centercourt Lance Lumsden bei brütender Hitze für eine beeindruckende Solo-Show. Mit 36 Winnern  – geschlagen aus allen Ecken und Winkeln des Platzes – erdrückte Sarajlic sein vier Jahre älteres Gegenüber, und unterstrich zudem mit sieben geschafften Breaks auch seine enorme Stärke und Durchschlagskraft beim Return. “Ich bin sehr zufrieden mit meinem Spiel, und ich freue mich schon auf die nächsten Aufgaben auf der Peugeot Hobby Tennis Tour”, meinte der 16jährige, der im Vorjahr nur ein einziges Match in der gesamten Saison gewinnen, und sich als ingesamt erst fünfter Qualifikant in die umfangreichen Siegerlisten der HTT eintragen konnte.

img_8313

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Mittwoch
14.07.2021, 18:42 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.07.2021, 20:18 Uhr