Rafael Nadal erhöht Intensität: Gute Nachrichten aus Spanien

Rafael Nadal soll die Intensität seiner Trainingseinheiten auf Rasen zuletzt kräftig nach oben geschraubt haben. Ob der Spanier in Wimbledon an den Start gehen wird, könnte bereits am morgigen Freitag bestätigt werden. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 16.06.2022, 14:30 Uhr

Rafael Nadal hat einen Start in Wimbledon im Blick?
Rafael Nadal hat einen Start in Wimbledon im Blick?

Wie es denn weitergehe mit Rafael Nadal, sei eine "Millionen-Dollar-Frage", war noch vor wenigen Tage aus dem Umfeld von Rafael Nadal zu vernehmen. Etwas mehr als eine Woche ist es her, da unterzog sich der Spanier einer Behandlung am Fuß. Um einen Nerv zu behandeln nämlich, der dem Mallorquiner seit geraumer Zeit starke Schmerzen bereite. Und Nadal zuletzt dazu zwang, mit einer lokalen Betäubung am Fuß zu spielen.

Zwar verlief dieser Drahtseilakt für den nunmehr 22-fachen Grand-Slam-Sieger derart erfolgreich, als dass Nadal am Bois de Boulogne seinen insgesamt 14. French-Open-Titel feiern konnte, langfristige Perspektive sei ein derartiges Vorgehen jedoch keineswegs. Das stellte Nadal bereits während der Siegerehrung unmissverständlich klar. Weshalb der 36-Jährige wenige Stunden nach seinem Finalerfolg auch bei eingangs erwähnter Behandlung aufschlug.

Nadal mit bereits vier Trainings auf Rasen 

Diese scheint jedenfalls höchst erfolgreich verlaufen zu sein. So erfolgreich, dass Onkel Toni am Rande des ATP-250-Events von Stuttgart gar so weit ging, von einem fixen Start des Spaniers in Wimbledon auszugehen. Zwar wurde diese Aussage aus dem Umfeld Nadals kurz darauf relativiert, fest steht aber, dass der 36-Jährige bereits seit einigen Tagen auf den Trainingscourts im Mallorca Country Club steht. Und zwar auf Rasen.

Berichten zufolge soll Nadal am gestrigen Mittwoch bereits sein viertes Training abgespult - und erstmals kräftig an der Intensitätsschraube gedreht haben. Wie das spanische Medium "ultimahora" mit Verweis auf Videomaterial berichtete, habe der Spanier gut zweieinhalb Stunden mit hoher Intensität trainiert und dabei einen äußerst guten Eindruck hinterlassen. 

Vaterfreuden bei Nadal?

Eine Entscheidung, ob Nadal die Mission Grand-Slam-Titel Nummer 23 bereits in Wimbledon in Angriff nehmen wird, ist wohl für Freitag zu erwarten. Dort hat der Mallorquiner kurzfristig eine Pressekonferenz einberufen, in der auch die jüngsten Berichte zu Vaterfreuden im Hause Nadal thematisiert werden könnten. Bestätigt hat der 36-Jährige dies nämlich zur Stunde noch nicht. 

Ein Turnierstart vor dem Grand-Slam-Event in London ist für Nadal wohl eher auszuschließen, wenngleich in der kommenden Woche ein ATP-250-Event in eben jenem Mallorca Country Club ansteht, in dem der Spanier derzeit seine Trainingseinheiten abspult. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wohlgemerkt. Das Major-Event in Wimbledon wird in knapp eineinhalb Wochen seinen Start finden.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von Michael Rothschädl

Donnerstag
16.06.2022, 14:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 16.06.2022, 14:30 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael