Rainer Schüttler neuer deutscher Fed-Cup-Kapitän

Der Deutsche Tennis Bund hat den ehemaligen Tennisprofi Rainer Schüttler als neuen Fed Cup-Kapitän verpflichtet. Der 43 Jahre alte Korbacher erhält einen Vertrag für 2020 und wird das Porsche Team Deutschland erstmals bei der Partie gegen Brasilien am 7. und 8. Februar betreuen.

von Pressemitteilung
zuletzt bearbeitet: 17.11.2019, 11:14 Uhr

Rainer Schüttler folgt Jens Gerlach nach
© Jürgen Hasenkopf
Rainer Schüttler folgt Jens Gerlach nach

„Wir sind froh und stolz, dass wir einen solch verdienten ehemaligen Spieler als neuen Fed Cup-Kapitän engagieren konnten“, so DTB-Präsident Ulrich Klaus über den Nachfolger von Jens Gerlach. „Ich bin mir sicher, dass er unsere Damen im reformierten Fed Cup optimal auf die Qualifikationspartie gegen Brasilien vorbereiten wird – denn unser ausgegebenes Ziel ist es, die Finalrunde in Budapest zu erreichen.“

„Rainer bringt alle Erfahrungen mit, die ein guter Teamchef braucht. Wir kennen und schätzen uns seit vielen Jahren“, sagt Head of Women’s Tennis Barbara Rittner. „Seine fachliche und menschliche Kompetenz ist unumstritten. Ich freue mich sehr, dass wir ihn für diese wichtige Position gewinnen konnten.“

In seiner langen und erfolgreichen Laufbahn als Profispieler hat Rainer Schüttler unter anderem das Endspiel der Australian Open (2003) erreicht und zusammen mit Nicolas Kiefer bei den Olympischen Spielen in Athen (2004) die Silbermedaille gewonnen. In der Weltrangliste erreichte er als beste Positionierung Rang fünf. Im Davis Cup lief er zehn Jahre lang für die deutsche Mannschaft auf.

Zuletzt Coach von Angelique Kerber

Auch nach seiner aktiven Karriere ist er dem Tennissport beispielsweise als Turnierdirektor des ATP-Events in Genf und als Trainer, unter anderem von der dreifachen Grand Slam-Siegerin Angelique Kerber, treu geblieben.

„Fed Cup-Kapitän zu sein, ist eine spannende Aufgabe und große Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Zehn Jahre war ich Teil der deutschen Davis Cup-Mannschaft und es ist toll, nun wieder zurück in einem Mannschaftswettbewerb zu sein – wenn auch in einer anderen Funktion. Wir haben ein sehr gutes Team mit außergewöhnlichen Spielerinnen und ich hoffe, dass wir gemeinsam viel Erfolg haben werden“, sagt Rainer Schüttler.

Hot Meistgelesen

09.08.2020

Dominic Thiem über US Open 2020: "Weit kommen wäre weniger wert"

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

09.08.2020

"Übernehme freiwillig Verantwortung für Krankheit oder Tod" - US-Open-Klausel sorgt für Aufsehen

09.08.2020

Serena Williams vor Lexington-Start: "Habe keine volle Lungenkapazität, bin nicht sicher, was mir passieren würde"

von Pressemitteilung

Sonntag
17.11.2019, 11:14 Uhr