Real-Madrid-Präsident plant Nadal vs. Federer im Estadio Santiago Bernabeu

Roger Federer gegen Rafael Nadal vor einer Weltrekordkulisse - diese Vision hat Real Madrids Präsident Florentino Perez öffentlich gemacht. Wie die spanische Tageszeitung ABC berichtet, formulierte der Vorsitzende des spanischen Rekordmeisters bei einer Veranstaltung am Mittwochabend im Estadio Santiago Bernabeu dieses Ziel.

von SID
zuletzt bearbeitet: 12.09.2019, 20:04 Uhr

Die beiden Tennisikonen sollen im Stadion der Königlichen zu einem Showmatch vor 80.000 Zuschauern aufschlagen.

Die bisherige Weltrekordkulisse im Tennis liegt bei 35.681 Zuschauern, als 2010 im König-Baudouin-Stadion von Brüssel der belgische Tennisstar Kim Clijsters die US-Legende Serena Williams 6:3, 6:2 schlug. Der Rekord eines offiziellen Matches liegt bei 27.448 Zusehern (Davis-Cup-Finale 2014).

Laut ABC hat Perez über seine Idee bereits mit dem 33-jährigen Spanier Nadal, der großer Real-Fan ist, gesprochen. Offen ist, wie der Schweizer Federer (38) zu Perez' Plänen steht.

Der seit seinem US-Open-Erfolg am vergangenen Sonntag 19-malige Grand-Slam-Gewinner Nadal und der 20-malige Major-Champion Federer sind die erfolgreichsten männlichen Tennisspieler in der Geschichte der großen Turniere.

Auf der Profi-Tour kam es 40-mal zu diesem Klassiker, 24-mal ging der Mallorquiner Nadal als Sieger vom Platz. Das letzte Aufeinandertreffen im diesjährigen Wimbledon-Halbfinale ging an Federer.

Federer - Nadal in Südafrika

Die Pläne von Perez kommen zu einem Zeitpunkt, an dem bereits ein neues Datum für einen Weltrekord feststeht. Federer und Nadal wollen am 7. Februar 2020 in Kapstadt vor einer neuen Rekordkulisse aufspielen.

"Wir werden in Kapstadt versuchen, den Zuschauerrekord zu brechen. Darauf freue ich mich schon heute. Danke, Rafa!", bestätigte Federer am Rande von Wimbledon 2019, bevor er sich nur lobend über seinen Dauerrivalen äußerte: "So intensiv wie er auf dem Platz ist, so offen und ehrlich ist er abseits des Courts. Und er hat ein Herz aus Gold." Seit vielen Jahren setzten sich sowohl Federer als auch Nadal mit ihren Stiftungen vor allem für benachteiligte Kinder ein.

Hot Meistgelesen

24.02.2020

ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

21.02.2020

Dopingtests 2019: Federer, Nadal und Struff ganz vorne dabei

24.02.2020

Dominic Thiem und die Nachwehen der Australian Open: "Hart, ein anstrengendes Grand Slam hinter einem zu haben"

22.02.2020

Roger Federer: "Man weiß nie, wie gesund er ist", sagt Ex-Coach Annacone

23.02.2020

Corona Virus: Bergamo reagiert - was machen die ITF, die ATP, die WTA?

von SID

Donnerstag
12.09.2019, 20:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.09.2019, 20:04 Uhr