Show für Afrika: Federer mit SABR & Tweener

Das Match for Africa zwischen Roger Federer und Andy Murray war ein durchaus seriöser Showkampf - die ein oder andere Spaß-Einlage gab's aber dennoch.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 11.04.2017, 09:32 Uhr

Roger Federer: Ein bisschen Show muss sein...

Roger Federer hat die dritte Auflage des "Match for Africa" gewonnen - 6:3, 7:6 (6) hieß es am Ende gegen Andy Murray, und das Ergebnis konnte, wie an solchen Abenden üblich, nicht egaler sein.

Federer und Murray machten hierbei durchaus ernst - man hatte Mansour Bahrami und Henri Leconte ja zur Sicherheit daheim gelassen -, ließen aber dennoch den Spaß nicht missen und sorgten für starke Szenen!

Speziell Federer griff wieder tief in die Trickkiste und zog gleich in einem Ballwechsel den SABR und den Tweener raus.

Zum Ende des Matches nahm Murray den Balljungen-Joker, der den Matchball für Federer abwehren sollte und - ganz der Profi - zumindest vorm Aufschlag für einen großen Lacher sorgte.

Federer hatte ein Einsehen und ließ Murray den Punkt wiederholen und machte kurz später den Sieg mit einem Service-Winner persönlich dingfest.

Hot Meistgelesen

21.07.2021

Olympia: Belinda Bencic und ein Anruf von Roger Federer

22.07.2021

Olympia 2020: Djokovic und Zverev in obere Hälfte gelost, Kohlschreiber gegen Tsitsipas

21.07.2021

Juan Martin del Potro und Dominic Thiem - Im Paarlauf zurück auf die Tour

22.07.2021

Traumziel Kroatien: Sharapova im Urlaub, Federer nur halb

21.07.2021

Konkurrenz für Federer, Thiem & Co! Shapovalov, Auger-Aliassime und Schwartzman für Team World zum Laver Cup

von Florian Goosmann

Dienstag
11.04.2017, 09:32 Uhr