tennisnet.comWTA › Grand Slam › French Open

Sieben Gründe, warum Stefanos Tsitsipas die French Open 2019 gewinnt

Stefanos Tsitsipas spielt das beste Jahr seiner Karriere. In Roland Garros hat der Grieche gute Chancen, seinen ersten Grand-Slam-Titel zu gewinnen. ComeOn! präsentiert die sieben Aspekte, die aus unserer Sicht dafür sprechen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.05.2019, 19:57 Uhr

Kann Stefanos Tsitsipas die French Open gewinnen? Aber ja!
© Getty Images
Kann Stefanos Tsitsipas die French Open gewinnen? Aber ja!

Wir sehen sieben schlagkräftige Argumente, die für einen Sieg von Stefanos Tsitsipas bei den French Open 2019 sprechen. ComeOn! hält Tsitsipas übrigens für den viertstärksten Spieler - und hat für den Griechen eine Quote von 19:1 festgelegt. Ein Einsatz von zehn Euro brächte also eine Auszahlung von 190.- Euro. 

1 Niemand hat die Pause nach Rom dringender benötigt als Stefanos. Nach seiner Halbfinal-Niederlage gegen Rafael Nadal hat unser Favorit nun länger als eine Woche Zeit, um sich wieder frisch zu machen.

2 Tsitsipas hat keinen Respekt vor großen Namen, allesamt schon geschlagen: Nadal, Thiem, Zverev auf Sand, Federer und Djokovic auf Hartplatz. Einzig und alleine Daniil Medvedev bleibt ein ungelöstes Rätsel.

3 Tsitsipas ist die Ruhe selbst. Stefanos spielt mit den Zuschauern im Rücken (wie bei den Australian Open in Melbourne) ebenso gut wie in einem Stadion, in dem die Sympathien klar auf der jeweils anderen Seite des Netzes liegen (wie in Madrid gegen Rafael Nadal oder in Rom gegen Fabio Fognini).

4 Stefanos wird in Paris an Position sechs gesetzt sein. Damit sollte die erste ganz harte Bewährungsprobe erst in der zweiten Woche kommen.

Wer sich jetzt bei ComeOn! anmeldet, kann sich hier einen Willkommensbonus von bis zu 100.- Euro holen.

5 Tsitsipas spielt umso offensiver, je enger die Situation wird (siehe dazu auch sein Match gegen Federer bei den Australian Open). Das kann ihm gerade bei einem Grand-Slam-Turnier helfen, wo andere Spieler mit ihren Nerven zu kämpfen haben.

6 Tsitsipas kann gegen Rafael Nadal trotz oder gerade wegen seiner einhändigen Rückhand das Tempo rausnehmen. Und die Bälle mit viel Spin und Flugbahn zurück ins Feld spielen. In Madrid war das möglich, in Rom aufgrund der Umstände nicht. In Roland Garros hängt dies allerdings von der Wetterlage ab.

Wer holt den DFB-Pokal? Und welche Quoten gibt es bei ComeOn! für einen Sieg des FC Bayern? Welche für den ersten Triumph von RB Leipzig?

7 Stefanos Tsitsipas ist nicht nur optisch der Wiedergänger von Gustavo Kuerten. Und wo hat der 1997 seinen ersten Major-Triumph gefeiert? Eben.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von tennisnet.com

Freitag
24.05.2019, 19:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.05.2019, 19:57 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos