tennisnet.com Allgemeines/Verband

Spaniens Nr. 2 Luis Agullo Castell feiert HTT-Comeback nach 447 Tagen Pause

Jetzt ist es fix! Spaniens zweitbester HTT-Spieler der Geschichte wird exakt 447 Tage nach seinem bi...

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 25.05.2016, 14:04 Uhr

Jetzt ist es fix! Spaniens zweitbester HTT-Spieler der Geschichte wird exakt 447 Tage nach seinem bislang letzten Auftritt ein Comeback auf der Hobby-Tennis-Tour feiern. Luis Agullo Castell, 22jährig aus Barcelona und im November 2014 mit zwei Turniersiegen ins Rampenlicht getreten, wird beim HTT-Sandplatz-Opening im UTC La Ville erstmals seit 24. Jänner 2015 wieder auf der Hobby-Tennis-Tour aufschlagen. Seinen 15. HTT-Karriere-Turnierstart bestätigte der Katalane am Montag Nachmittag via Facebook. Ein Bericht von C.L

Ankunft am Donnerstag und bereits am Freitag startet Luis Agullo Castell in der Qualifikation zum 25. April-HTT-500-Turnier

Nachdem seit einigen Tagen das Gerücht vom Comeback des spanischen HTT-Stars Luis Agullo Castell im Tourzirkus kursierte, ist es seit Montag Nachmittag knapp nach 14 Uhr Gewissheit. Spaniens Nummer 2 hinter Ignacio Martin wird am kommenden Wochenende im Rahmen des Sandplatz-Openings im UTC La Ville völlig überraschend sein HTT-Comeback feiern. Der 22jährige avisierte sein Ankunft für Donnerstag Abend, und wird schon am Freitag in der Qualifiaktion zur 25. Jubiläums-Auflage des April-HTT-500-Turrniers erstmals zu bewundern sein. Neben der Quali zum sechsten HTT-500-Saisonturnier am Altmannsdorfer Ast wird Spaniens Tour-Rückkehrer auch die 10. Ausgabe des April-Challenger-Turniers bestreiten.

Agullo Castell mit seinen beiden HTT-Titeln im Saison-Finish 2014

Seinen vorerst letzten Auftritt hatte Luis Agullo Castell am 24. Jänner 2015, als er nach einem Erstrunden-Erfolg bei den HTT-Australian-Open über Vahe Malkyan aus dem Iran, in der Runde der letzten 64 mit 2:6, 5:7 an Alexander Scheller scheiterte. Zuvor hatte Agullo, der auf Engagement von Tennisschulenbetreiber Randal May auf der HTT anheuerte, beim Oktober-HTT-250-Turnier in der Quali sein Tour-Debüt gegen Michael Kenn verpatzt, ehe er im Saison-Finish zu seinen beiden größten Karriere-Erfolgen ansetzte. Zunächst entschied der Spanier das November-Future-Turnier für sich, und sorgte gleichzeitig für den insgesamt 90. internationalen Turniersieg der Open Ära. Vier Wochen später krönte sich der Katalane mit dem insgesamt sechsten spanischen HTT-Turniersieg der Geschichte sogar zum vielumjubelten Future-Tour-Finals-Champion.

Intensive Vorbereitung im "Club Esportiu Laieta" auf HTT-Comeback und seine neuen Aufgaben beim TC 1899 Blau-Weiss Berlin

Im Jänner 2015 brach Luis Agullo Castell nach 29 HTT-Karriere-Matches und mit einer 17:12 Siegesbilanz dann seine rot-weiss-roten Zelte in Wien ab, und lebte seither wieder in seiner Heimatstadt Barcelona, wo er neben seinem Studium auch sein Tennis weiter auf Vordermann brachte. Im "

von tennisnet.com

Mittwoch
25.05.2016, 14:04 Uhr