Stebe dominiert die Zwischenrunde in Oberhaching

Im letzten Gruppenspiel der Tannenhof Resort German Men’s Series in der TennisBase Oberhaching wartete auf das bayerische Nachwuchstalent Max Rehberg eine schwere Aufgabe - es ging gegen Topfavorit Cedrik-Marcel Stebe. Der an eins gesetzte Stebe konnte seine gute Form bereits in den ersten zwei Turniertagen unter Beweis stellen und beide Matches souverän gewinnen. Auch gegen den Youngster aus München wurde der Linkshänder am Donnerstag seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit 6:1, 6:3.

von Presseaussendung
zuletzt bearbeitet: 25.06.2020, 20:41 Uhr

Cedrik-Marcel Stebe
© Juergen Hasenkopf
Cedrik-Marcel Stebe

"Obwohl meine Spiele bisher alle eher kürzer waren, merkt man die drei Matches hintereinander natürlich. Ich bin mit meiner Leistung heute und in den letzten zwei Tage aber sehr zufrieden.", resümierte Stebe nach seinem Match auf dem Centercourt des DTB-Bundestützpunktes. Seinen 13 Jahre jüngeren Gegner lobte der 29-Jährige, trotz des deutlichen Ergebnis: "Max ist für sein Alter schon wirklich sehr weit. Manchmal ist er noch etwas hektisch, aber er hat gute Schläge, und wenn er weiter dranbleibt, dann kann er richtig gut werden."

Finale Stebe - Masur am Freitag

Am Finaltag geht es für Stebe gegen Daniel Masur, der trotz zweier Matchbälle Johannes Härteis mit 6:7, 6:1 und 5:7 unterlag, aber wegen der besseren Satzbilanz gegenüber Härteis und Rehberg (alle 1:2 Matches) ins Finale einzog. Bereits am Dienstag trafen Stebe und Masur aufeinander. "Da habe ich sehr konzentriert gespielt und eine gute Leistung gezeigt. Morgen wird er aber natürlich alles geben, um sich zu revenchieren. Ich freue mich auf das Spiel", so Stebe.

Bonusrunde - Bachinger freut sich auf Revanche

Im letzten Gruppenspiel der Bonusrunde konnte Lokalmatador Matthias Bachinger souverän seinen zweiten Sieg einfahren. Mit 6:3, 6:2 setzte sich der 33-Jährige gegen den Youngster Philip Florig durch und zeigte sich mit seinem Match zufrieden: "Ich hatte heute zu Spielbeginn noch etwas Schwierigkeiten und schwere Beine vom gestrigen Spiel, dann lief es aber immer besser und ich konnte mein Spiel durchziehen." Am morgigen Finaltag geht es für Bachinger erneut gegen den Gruppensieger Peter Heller, der sein drittes Match in Folge gegen Niklas Guttau mit 6:1, 6:2 gewann. "Ich bin für morgen auf jeden Fall motiviert und freue mich auf eine Revanche am Finaltag", so Bachinger, der im Gruppenspiel am Dienstag gegen den 27-Jährigen aus Cham eine Niederlage einstecken musste.

Alle Ergebnisse und Tabellen der German Pro Series

Hot Meistgelesen

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

28.06.2020

Adria-Tour: Wurde Novak Djokovic getäuscht?

30.06.2020

„Mag keine Ratten“ - Becker und Kyrgios im Twitter-Clinch

von Presseaussendung

Donnerstag
25.06.2020, 20:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 25.06.2020, 20:41 Uhr