tennisnet.com Peugeot Hobby Tennistour

Team World holt HTT Laver Cup nach Herzschlagfinale

Das mit internationalen HTT Stars gespickte Team World hat am Sonntag Nachmittag im UTC La Ville ers...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 20.09.2021, 13:18 Uhr

Das mit internationalen HTT Stars gespickte Team World hat am Sonntag Nachmittag im UTC La Ville erstmals den HTT Laver Cup powered by Peugeot gewonnen, und nach der zweiten Auflage in der noch jungen Geschichte dieses beliebten HTT-Teambewerbs im direkten Vergleich mit Vorjahressieger Österreich auf 1:1 gestellt. Die von US-Boy Lenny Wilmink angeführte HTT Welt-Auswahl siegte an einem mega-dramatischen und an Spannung kaum mehr überbietbaren Finaltag mit 13:12 und somit mit dem knappsten aller möglichen Resultate. Nach dem regulären und 12 Matches umfassenden Programm stand es zwischen Team Austria und Team World 12:12, ein im Doppel gespielter Match-Tie-Break musste die endgültige Entscheidung bringen. Aus dem UTC La Ville berichtet für hobbytennistour.at C.L

img_8293

HTT Laver Cup als tolle Werbung für den Tennis-Breitensport

Vorjahressieger und Titelverteidiger Team Austria ist in einem wahren Herzschlagfinale am Centercourt Lance Lumsden als HTT Laver Cup Champion von einer euphorisiert auftretenden HTT Welt-Auswahl entthront worden. “Das war pure und beste Werbung für den Tennis-Breitensport” freute sich der Veranstalter mit den in blauen T-Shirts jubelnden und Sekt versprühenden Siegern des aus insgesamt neun Nationen bestehenden Team World. “Wilmink, Balazs & Co waren in den finalen Schlusstag mit einer komfortablen 9:3 Führung gegangen, die Team Austria im Laufe eines langen Tennistages aber sukzessive “aufarbeitete”. Wir wollen hier nochmals einen Rückblick auf einen großartigen und noch lange in Erinnerung bleiben Finaltag beim HTT Laver Cup 2021 powered by Peugeot machen.

img_8061

Team-Austria mit zwei Häuptlingen und einer gelungenen Aufholjagd

Es ist auch dem Modus des HTT Laver Cups geschuldet, dass es am gestrigen Sonntag im UTC La Ville zu einer doch recht kuriosen Situation kam. Die erfolgreicheren Männer des abschließenden Turniertages – allesamt in roten T-Shirts gekleidet – standen am Ende bei der stimmungsvollen Siegerehrung im medialen Abseits und verfolgten leicht enttäuscht die ausgelassene Siegesfeier jener Herren in “Blau”, die sich Stunden zuvor auf dem Platz sportlich nicht mit Ruhm bekleckerten. Allerdings ist der HTT Laver Cup eben ein aus neun Spieler”innen” bestehender Team-Bewerb, wo jeder einzelne Akteur sein Schäufelchen zu Sieg oder Niederlage beiträgt. Dennoch: Auch in der Niederlage gilt es die Leistungen von Florian Pimishofer und Dominik Jaros als die Führungsspieler von Team Austria entsprechend zu würdigen. Zusammen hatten sie zum Auftakt des Super-Sonntags die “Häutlinge von Team World” Lenny Wilmink und Barnabas Balazs im Doppel mit 6:3, 6:2 entzaubert, und dem rot-weiß-roten Team mit dem ersten “Drei-Punkter” des Tages zum 6:9 wieder Hoffnung auf eine erfolgreiche Titelverteidigung eingeimpft. Nachdem “Dreikronen-Bomber” Elias Steinbichl aus Schwerden den 6 Punkte Vorsprung der HTT Welt-Auswahl mit einem souverän errungenen 6:3, 6:1 Erfolg über den scheinbar außer Form geratenen Mathias Wagner wieder hergestellt hatte, schien die Vorentscheidung gefallen.

img_8121

Jaros & Pimishofer srogen für Herzschlagfinale beim HTT Laver Cup

Doch Dominik Jaros und Florian Pimishofer kämpften weiter unermüdlich für die Mission Titelverteidigung in rot-weiß-rot, und sie taten dies sowohl auf als auch neben dem Platz mit vollster Leidenschaft und in vorbildhafter Weise. Zwei engagierte “Players-Captains” also, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen pushten, und das eigene Team in den beiden für Österreich ausständigen Alles oder Nichts Endspielen auch mit grandiosen sportlichen Leistungen in die letztlich knapp und unglücklich verlorene Match-Tiebreak-Lotterie führten. Jaros agierte bärenstark, strukturiert und höchst konzentriert bei seinem 6:3, 6:2 Erfolg über Ungarns Barnabas Balazs. Und HTT French Open Sieger Florian Pimishofer machte seinen vorwöchigen Baden-Ausrutscher im Duell mit Shooting-Star Lenny Wilmink wieder gut, und hievte Team Austria mit seinem 6:4, 6:3 Sieg und weiteren drei Punkten für die Gesamtwertung tatsächlich zum 12:12 und die abschließend anstehende Match-Tiebreak-Entscheidung.

img_8179

Nach Match-Tiebreak-Lotterie sind mit Steinbichl und Kemanjian zwei neue HTT-Stars geboren

Für die waren nach stundenlangen Spekulationen beider Teams jene Herren vorgesehen, die im Verlauf des zurückliegenden Wochenendes noch keinen Doppel-Auftritt hatten. Mit einem Schlag wurden Elias Steinbichl, Antranik Kemanjian, Mathias Wagner und Lukas Draschkowitz aus dem Schatten-Dasein eines Ersatzmannes im Doppel heraus gerissen, und praktisch mitten hinein in den Fokus und das Rampenlicht der gesamten HTT Community geworfen. Die Bühne war der Centercourt Lance Lumsden im UTC La Ville, der in zehn Jahren HTT schon viele große unvergessliche Tennis-Schlachten erlebt hat. Der frühe Abend des 19. September wird in der Historie der ganz speziellen und großartigen Ereignisse aber einen der ganz vorderen Ränge in den HTT-Charts der außergewöhnlichsten HTT-Events einnehmen. Die vier Protagonisten waren sich der Tragweite ihres Handelns bewusst, dementsprechend nervös ging das Quartett auch zu Werke. Fehlern lässt so ein Match-Tie-Break wenig Raum, machst du den ein oder anderen – zugegebenen unter extremer Drucksituation – zuviel, dann wirst du so wie am gestrigen Sonntag Abend das rot-weiß-rote Team mit einem bitteren Ende und einer 7:10 Niederlage bestraft. Team Asutria war damit als HTT Laver Cup Sieger entthont, zeigte sich aber als fairer Verlierer. Den neuen Champs von Team World wurde bei der Präsentation der Sieger am Centercourt artig applautiert, und nach der feucht fröhlichen Siegesfeier in der Zuseherrolle, wurde gemeinsam mit den Gewinnern beim abschließenden Gala-Dinner vornehm gespeist. Was bleibt von der 2. Auflage des HTT Laver Cups 2021 powered by Peugeot? Ganz sicher die Vorfreude auf die 3. Ausgabe im kommenden Jahr.

img_8351

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Claus Lippert

Montag
20.09.2021, 12:43 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.09.2021, 13:18 Uhr