tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Top-Quoten für Wimbledon, Rekord bei Mammut-Ballwechsel zwischen Djokovic und Federer

Das dramatische Wimbedonfinale zwischen Novak Djokovic und Roger Federer sorgte auch auf Sky für viele Zuseher - und für einige Rekorde mehr.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 18.07.2019, 17:36 Uhr

Novak Djokovic, Roger Federer
© Getty Images
Novak Djokovic, Roger Federer

Knapp fünf Stunden hatten sich Djokovic und Federer auf dem Heilgen Rasen beharkt - und in München für fröhliche Gesichter gesorgt. Durchschnittlich 310.000 Zuschauer schauten Djokovic und Federer im TV zu, was einem Marktanteil von 1,6 Prozent entsprach - in der Zielgruppe waren es sogar 2,7 Prozent, wie das Medienmagazin DWDL.de berichtet. Damit seien mehr als doppelt so viele Zuschauer am Start gewesen wie im Vorjahr beim Finale zwischen Djokovic und Kevin Anderson.

Das Damenfinale hatte es am Samstag nur auf 100.000 Zuseher und einen Marktanteil von 0,4 Prozent in der Zielgruppe gebracht - zum Vergleich: Vor einem Jahr waren es hier doppelt so viele. Im ZDF, das sich ebenfalls kurzfristig die Finalrechte besorgt hatte, hatten außerdem 2,3 Millionen Zuschauer eingeschaltet.

In Großbritannien war die Sehbeteiligung allerdings noch um einiges höher, wie Wimbledon in einer Pressemitteilung bekanntgab: 9,6 Millionen Zuseher waren bei der dort frei empfangbaren Übertragung auf BBC1 dabei, zusätzliche 2,7 Millionen via Stream. Auch in den USA waren viele tennisinteressiert: Das Herrenfinale auf ESPN sei das meistgeschaute seit 2012 gewesen, insgesamt sei die Sehbeteiligung um 30 Prozent höher gewesen als noch im Vorjahr. Und: Es war angeblich die dritterfolgreichste Tennisübertragung für ESPN überhaupt.

Auch in den sozialen Medien hätten Djokovic und Federer abgeräumt wie nie zuvor: 750.000 Interaktionen auf Twitter, 3,5 Millionen auf Instagram und 77.000 auf Youtube. Videoabrufe seien so hoch gewesen wie nie zuvor, mit 8,3 Milllionen auf Twitter, 10,34 Millionen auf Instagram und 6,76 Millionen auf YouTube.

Die Zuschauerbeteiligung vor Ort sei die zweithöchste der Geschichte gewesen - mit 500.397 Besuchern. Auch weil man die Gesamt-Kapazität des Geländes auf 42.000 Besucher erhöht habe. 

Weitere Zahlen zu Wimbledon 2019

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak

Meistgelesen

14.10.2019

Rafael Nadal: "Ich befinde mich in der finalen Phase meiner Karriere"

12.10.2019

Darum wird Rafael Nadal am 4. November wieder die Nummer 1 der Welt

15.10.2019

Olympia 2020: Sondergenehmigung für Roger Federer?

14.10.2019

Race to London - Zverev und Berrettini verschaffen sich Luft

16.10.2019

Rafael Nadal und Novak Djokovic - strammes Programm in Kasachstan

von Florian Goosmann

Donnerstag
18.07.2019, 18:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.07.2019, 17:36 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak