tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

US Open: Carlos Alcaraz schlägt Jannik Sinner - Liveticker zum Nachlesen!

Carlos Alcaraz trifft im letzten Viertelfinale bei den US Open 2022 auf Jannik Sinner - ab 2.30 Uhr live im TV und Livestream auf Eurosport

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 08.09.2022, 09:00 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Ein wahnsinniges, ein irres Marathonduell ist nach unglaublichen 5:15 h vorbei! Carlos Alcaraz gewinnt ein denkwürdiges US-Open-Viertelfinalmatch auf enorm hohem Niveau in fünf Sätzen mit 6:3, 6:7 (7:9), 6:7 (0:7), 7:5, 6:3 und löst damit das erste Grand-Slam-Halbfinalticket seiner noch so jungen Karriere. Im Post-Match-Interview betonte er, dass er das Match nie vergessen wird und bedankte sich beim Publikum - zu Recht! Während in Deutschland schon einige Morgenstunden verstrichen sind, ist es auch in Flushing Meadows inzwischen fast 3 Uhr. Das Zukunftsduell der zwei grossen Talente begann mit einem recht souveränen ersten Satz von Alcaraz, dann fing das Spektakel an: Insbesondere die Schlussphase des zweiten Satzes in einem von Highlights voll gespickten Match stach heraus, geniale Ballwechsel und unzählige Wendungen brachte es nicht nur in dieser Phase mit sich. Sinner holte sich Satz zwei und drei über die Tiebreaks. Im vierten Satz hatte er dann sogar bei eigenem Service einen Matchball, den Carlos Alcaraz abwehrte und sich über Breaks in Durchgang fünf spielte, in dem er sich zum Sieger des Duells krönte. Beide Akteure haben Nehmerqualitäten und mentale Stärke bewiesen und hätten den Erfolg verdient gehabt. Carlos Alcaraz ist aber der Glückliche und wird im Halbfinale auf Nadal-Besieger Frances Tiafoe treffen. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Donnerstag!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:6

Nein, der Spanier serviert unfassbar, jagt den ersten Aufschlag mittig auf den Körper von Sinner, der nicht schnell genug reagieren kann. Game, Set and Match - Carlos Alcaraz!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Alcaraz hat bereits einen Matchball abgewehrt, gelingt das Sinner jetzt auch?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Der Spanier serviert gut, Sinners Return segelt zu lang. Matchball!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Sinner stemmt sich weiter mit allem dagegen! Er spielt druckvoll und provoziert so den vermeidbaren Fehler von Alcaraz mit der Vorhand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Das gerade mal vierte Ass beschert Carlos Alcaraz die 30:15-Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Inside out macht auch Alcaraz einen unforced error, die Vorhand ist zu lang. 15 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Gleich der erste Ballwechsel im potenziell entscheidenden Spiel ist wieder variantenreich und spannend. 19 Schläge lang duellieren sich die Jungtalente - und das nach mehr als fünf Stunden. Am Ende steht der Rückhandfehler von Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

...und ist nun derjenige, der zum Matchgewinn serviert!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:5

Da ist es - Break für Alcaraz! Der Spanier profitiert von einem Netzschlag von Jannik Sinner...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Wieder Breakball, wieder ist es eine klasse Rally. Sinner spielt eigentlich eine starke longline-Rückhand, die Alcaraz genauso erläuft wie den folgenden Stoppball des Italieners. Schliesslich knallt der 19-Jährige den Passierschlag an Sinner vorbei.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Der nächste Return von ihm ist aber zu weit. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Alacaraz verteidigt den Spielball und kann sich mit einem super Returnwinner sogar den Breakball erspielen. Riesenchance jetzt für den Spanier!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Was. Ein. Irres. Match! Der Ballwechsel zur 40:30-Führung hat es wieder mal in sich, zuerst spielen beide tolle Winkel. Dann will Alcaraz einen Lob spielen, Sinner in der Rückwärtsbewegung mit dem Überkopf-Schlag mit der Rückhand. Alcaraz will den eher schwachen Schlag longline ausnutzen, doch Sinner ist auch nach fünf Stunden noch schnell genug in den Beinen, erläuft den Ball und schiesst ihn als Vorhandwinner cross in die leere Ecke auf Alcaraz' Seite.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Nach starkem Return von Alcaraz schickt Sinner den Vorhandschlag erneut hinter das Spielfeld. 30 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Vorhandwinner inside out mit tollem Winkel, der Italiener geht wieder in Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Mit jedem weiteren Spiel steigt nun auch die Nervosität. Sinner ist wieder an der Reihe, sein Aufschlagspiel zu halten. Nach 15:0-Führung setzt er die Rückhand wenige Zentimeter hinter die Grundlinie.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Fünf Stunden! Inzwischen ist die Fünf-Stunden-Marke überschritten - und ein wenig wird es hier sicherlich noch dauern.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:4

Alcaraz gewinnt sein Service Game nach den beiden Breaks wieder und geht mit 4:3 in Führung. Bei 40:15 hat er einen klasse Vorhandstopp gespielt, Sinners Antwort - eine longline-Rückhand - landete im Seitenaus.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:3

Nun ist Alcaraz wieder der Spieler, der leicht obenauf ist. In diesem fünften Satz geht es natürlich auch um mentale Stärke, Kampfeswille und physische Widerstandsfähigkeit.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:3

Und das Arthur Ashe Stadium tobt! Sofortiges Re-Break von Carlos Alcaraz, der von einem unerzwungenen Fehler seines Kontrahenten profitiert.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Das Publikum drückt die Daumen übrigens in der Mehrzahl für Alcaraz, als Sinner den gelben Filzball ins Netz zimmert, springen einige Fans auf. Vorteil Rück!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Nach einem wieder stark erspielten Vorteil springt ein Netzroller von Sinners Rückhand-Slice weit ab und hinter die Grundlinie. Wieder Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Und auch den zweiten Spielball lässt Sinner ungenutzt, dieses Mal ist die Vorhand zu lang.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Spielball Nummer eins landet durch eine zu schwache Vorhand im Netz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Returnfehler von Alcaraz, 40:15 für den 21-Jährigen aus Südtirol und damit zwei Spielbälle, um das Break zu bestätigen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Dafür serviert Sinner daraufhin zweimal stark. Die jeweils zu kurzen Returns nimmt er dankend an und schlägt zwei Vorhandwinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Die Intensität nimmt nicht ab, wenn auch die Fehlerquote grösser und die Winnerquote schwächer wird. Alcaraz geht ans Netz vor und bringt die Volleyschläge zurück, sein Gegenspieler schiesst den Passierball danaben.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 3:2

Die zweite Breakchance nutzt der Südtiroler aus! Der Return hat eine starke Länge und erwischt Alcaraz ein wenig auf dem falschen Fuss, sein Vorhandschlag ist so zu unkontrolliert und landet im Aus hinter der Grundlinie. Sinner ist mit einem Break vor!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 2:2

40:0 für den returnierenden Sinner also. Breakball Nummer eins wehrt Alcaraz mit einem Ass cool ab.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 2:2

Nun zeigt sich Alcaraz zu fehlerhaft, der 19-Jährige knallt unter anderem eine Rückhand ins Netz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 2:2

Weil ein Vorhand-Lob von Alcaraz hinter Sinner, aber eben auch hinter der Grundlinie, gen Untergrund fällt, gleicht der Italiener zum 2:2 aus.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:2

Der bekam soeben eine Verwarnung. Eine recht harte Entscheidung des Schiedsrichters, da sein Aufsetzer leicht gegen die Wand gehen sollte und leicht in die Ränge ging - eher unbewusst.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:2

Alcaraz ist nach dem 2:2-Satzausgleich natürlich weiter stark gepusht, kann die Retunrspiele momentan knapper gestalten als sein Kontrahent.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:2

Für alle Tennisfans, die erst am heutigen Morgen angefangen haben mitzulesen: Das Viertelfinalmatch zwischen Jannik Sinner und Carlos Alcaraz war unfassbar spannend, hatte ein tolles Niveau und viele Wendungen aufzuweisen. Neben zahlreichen weiteren Highlights inklusive Matchball von Sinner im vierten Satz war die Schlussphase des von Sinner gewonnenen zweiten Satzes besonders spektakulär.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:2

Gleich der erste davon sitzt: Alcaraz serviert stark, der Return seines Gegenübers fliegt in hohem Bogen hinter die Grundlinie.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:1

Alcaraz lockt Sinner mit einem Stoppball in die Vorhandseite ans Netz, um dann den Passierschlag in die Rückhandecke zu spielen. 40:15 für ihn, zwei Spielbälle.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 1:1

Sinner legt die zweite Vorhand inside in hinterher und gewinnt erstmals seit dem 5:3 im letzten Satz wieder ein Aufschlagspiel. Wichtig für den Südtiroler!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Sinner geht nach gutem Aufschlag vor, den zu kurzen Return münzt er in einen Vorhandwinner um.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Doch auch der macht einen vermeidbaren Fehler von der Grundlinie. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Alcaraz gleicht aus, legt im Anschluss hinter eine Vorhand von der Grundlinie zu wenig Kraft. 40:30 und ein Spielball für Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Ein Vorhandstopp von Carlos Alcaraz gelingt nicht und landet im Netz. 30:15.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Wie schlägt sich Sinner nun in seinem ersten Aufschlagspiel? Nach dem 15:15-Ausgleich infolge einer zu langen Vorhand seines Gegenspielers ballt er die Faust, um sich selbst Mut zuzusprechen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:1

Das erste Aufschlagspiel hat Carlos Alcaraz, er gewinnt es recht solide zu 15 und verwandelt den Spielball mit einem kurz cross gespielten Rückhandwinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7, 0:0

Zentrale Frage dieses fünften Satzes: Wie schnell kann sich Jannik Sinner von diesem bitteren Ende des vierten Durchgangs erholen? Die Erfahrung des Matches würde eher vermuten lassen, dass es schnell geht, denn Sinner zeigte sich emotional enorm abgebrüht in diesem Viertelfinale.

Satzfazit

Werbung für den Tennissport! Eigentlich war alles für den Halbfinaleinzug von Jannik Sinner bereitet, der rote Teppich ausgerollt: Mit 5:4-Führung und einem Break vor servierte der Südtiroler zum Matchgewinn im Viertelfinalduell der Zukunft. Doch Carlos Alcaraz wehrte einen Matchball ab und erspielte sich im Anschluss das Break, das Momentum kippte - zum xten Male - wieder, dieses Mal zu Gunsten des jungen Spaniers. Das Aufschlagspiel brachte er souverän durch, das Publikum jubelte den 19-Jährigen frenetisch dem fünften Satz entgegen. Und so verhinderte er sich 6:5-Führung nach Spielen den Tiebreak, holte sich das zweite Break und verlängert dieses aberwitzige Tennismatch in den fünften Durchgang.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:7

Der Wahnsinn geht weiter, es geht in den fünften Satz! Alcaraz returniert stark und geht ans Netz vor, knallt den Rückhandvolleywinner longline in die verwaiste Vorhandseite von Jannik Sinner und entscheidet damit den Satz für sich.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:6

Inzwischen ist es 8 Uhr in Deutschland, in Flushing Meadows ist die Nacht weiter fortgeschritten. 2 Uhr Ortszeit: Sinner drischt eine Vorhand ins Netz, Alcaraz hat zwei Break- und Satzbälle!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:6

Nach dem 15:15-Ausgleich slicet Sinner den gelben Filzball nicht über die Netzkante. 15:30.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:6

Eigentlich hatte Sinner die Doppelfehler seit der Mitte des zweiten Satzes doch beinahe ausschalten können. In dieser entscheidenden Phase sind sie wieder zurück, wie im letzten Service Game macht er auch nun einen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:6

Und nun serviert Sinner nicht zum Matchgewinn, sondern gegen den Satzverlust. Das Momentum ist auf Seiten von Alcaraz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:6

Alcaraz hat das Publikum auf seiner Seite und animiert es, er hat den Tiebreak sicher! Zu null gewinnt er das Aufschlagspiel, macht den entscheidenden Punkt mit einem Vorhandwinner in die Rückhandecke Sinners.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:5

Schwierig zu nehmen, aber ALcaraz stoppt mit einem Vorhandvolley den Ball als Winner zum 40:0. Drei Spielbälle zum 6:5.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:5

Sinner returniert ins Netz. Die New Yorker Tennisfans bejubeln nun jeden Punkt des Spaniers, wollen einen fünften Satz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:5

Alcaraz ist back! Sinner stürmt nach seinem Aufschlag vor und möchte den anspruchsvollen Topspin-Volley ins gegnerische Feld zimmern, legt diesen aber seitlich ins Aus. 5:5 und alles wieder offen in diesem Satz!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Hat dieses irre Match noch eine Wendung für uns parat? Breakball Nummer zwei nach einem Doppelfehler für Jannik Sinner!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Vergeben... Sinner jagt einen Rückhandschlag diagonal neben das Feld. Erneut Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Matchball Jannik Sinner! Nach einer druckvollen cross-Vorhand schiesst Alcaraz aus der Defensive die Vorhand zurück. Sinner sieht, dass der gelbe Filzball ins Aus fliegt und lässt das zu.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Abgewehrt - und wie! Mit einem Ass nach aussen zieht Sinner wieder gleich. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Das Publikum springt auf, Breakball Carlos Alcaraz! Eine Vorhand gerät zu lang und die Tennisfans in Flushing Meadows würden sich über einen fünften Satz Spektakel natürlich auch noch freuen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Erfolgreicher erster Aufschlag, Ass zum 30:30. Zwei Punkte bräuchte Sinner noch zum Halbfinaleinzug.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Doppelfehler bei Jannik Sinner, für den das mental natürlich alles andere als einfach ist. Nach einem so intensiven Match ausservieren zu können.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Mit einem Smashwinner die Linie herunter stellt der Italiener auf 15:0, seine cross-Rückhand im folgenden Ballwechsel ist im Seitenaus platziert. 15 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Mehr als vier Stunden gespielt, mehr als 100 Winner wurden geschlagen. Nun serviert Jannik Sinner zum Matchgewinn!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:4

Tatsächlich bringt der Spanier das Service Game cool zu null durch, beim Spielball kratzt sein Inside-In-Vorhandschuss gerade eben die Grundlinie, Sinner setzt seinen Schlag daraufhin ins Netz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:3

Inside out verfehlt Jannik Sinner dann mit der umlaufenen Vorhand die Seitenlinie um einige Zentimeter. 40:0.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:3

Der 19-Jährige serviert nun also bereits gegen den Matchverlust. Durch einen Returnfehler von Sinner nach dem Kick-Aufschlag erzielt er das 15:0, es folgt ein Ass nach innen. 30:0.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 5:3

Ass nach aussen! Überzeugendes Aufschlagspiel und eine Ansage an Carlos Alcaraz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 4:3

Die 30:15-Führung kann er dann aber ausbauen und nun einen ganz wichtigen Schritt Richtung Halbfinale machen! Zwei Spielbälle zum 5:3.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 4:3

Mit einem Ass erzielt Sinner das 15:0, muss den Ausgleich sofort hinnehmen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 4:3

Es ist aber auch frustrierend für den 19-Jährigen... Er spielt ein starkes Match, aber Jannik Sinner ist einfach ein so zäher Gegenspieler und hat auch gegen die besten Schläge teils eine Antwort parat.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 4:3

Doppelfehler! Alcaraz gibt das Aufschlagspiel sofort wieder her, Sinner ist wieder in Führung. Erstmals fährt das spanische Jungtalent richtig aus der Haut und schiesst den Ball nach dem eigenen Fehler hoch in Richtung Tribünendach. Dafür wird er selbstverständlich verwarnt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:3

Kurz cross stoppt er eine Vorhand, Alcaraz bekommt den gelben Filzball nicht mehr zurück über das Netz. Wiederum 0:40 und drei Breakbälle für den Südtiroler!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:3

Satz vier ist also wieder ausgeglichen. Aber das könnte nur von kurzer Dauer sein, denn nach einer zu kurzen Vorhand des Spaniers liegt Sinner im Returnspiel wieder mit 30:0 in Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:3

Da ist das Break - unfassbar! Vier Stunden sind mittlerweile gespielt und Alcaraz scheint eine zweite Luft zu bekommen. Der Teenager knallt einen Returnwinner inside in gegen einen eigentlich starken Service von Sinner auf den Court.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:2

Sinner legt sich in der folgenden Rally eigentlich den Gegenspieler zurecht, doch nach ein paar Schlägen donnert der eine starke Vorhand ins Feld und kann sich vor ans Netz spielen. Sinners anvisierter Passierschlag ist zu lang, Alcaraz lässt ihn ins Aus segeln. 0:40, drei Breakbälle!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:2

Was für die Nummer 13 der Welt aktuell so schwierig ist: Er darf sich weiterhin keine Ruhephasen gönnen, denn dann wird Alcaraz zuschlagen. Mit starker Inside-Out-Vorhand holt er sich den zweiten Punkt zum 30:0.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:2

Als er den Spielball dann verwandelt, ballt er in Richtung seiner Box die Faust und zeigt etwas Kampfeslust. Sein Südtiroler Gegenspieler hat zuvor einen Grundlinienschlag mit der Vorhand ins Aus gejagt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:1

Dann bleibt Alcaraz im Netz höngen, der Spanier macht es sich aktuell etwas selbst schwer.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:1

Dem Teenager von der spanischen Küste würde es sicherlich mal guttun, nun auch ein ungefährdetes Aufschlagspiel einzufahren. Sinner hat da natürlich etwas dagegen und umläuft die Rückhand, um dann den Inside-In-Schlag mit der Vorhand druckvoll ins Feld zu setzen. 40:15.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:1

Alcaraz legt einen guten Start in das nächste Service Game hin, geht zügig mit 30:0 in Front. Die Schläge werden wieder etwas wuchtiger, Sinner verzieht so seine Vorhand. 40:0 und drei Spielbälle.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 3:1

Der Italiener geht ans Netz vor. Alcaraz will einen Passierschlag vorbeischicken, schiesst diesen jedoch zu lang. 3:1 für Jannik Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Der nächste starke Aufschlag folgt nach innen, Alcaraz' Rückhandreturn zu kurz. Wieder Vorteil Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

...wieder Doppelfehler. Fängt es bei Sinner im Kopf an zu arbeiten? Oder ist es eher die physische Müdigkeit, die jetzt mehr und mehr einsetzt?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Nur um gleich danach ein Ass nach aussen folgen zu lassen. Dritter Spielball...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Sinner kann auch Spielball Nummer zwei nicht ausnutzen, produziert bei Vorteil Auf einen Doppelfehler.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Den verteidigt der junge Spanier allerdings brillant. Und jetzt wird das Publikum nochmal aktiv, springt auf und pusht den 19-Jährigen. Ein Rückhandvolleywinner nach zuvor schon guten Bewegungen am Netz bringt den Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Sinner dreht das Spiel zu seinen Gunsten und liegt mit 40:30 vorne, hat nun einen Spielball.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Das Problem: Anders als Sinner pusht er sich nicht nur durch Punktgewinne, sondern zeigt sich aktuell auch frustriert nach verlorenen Ballwechseln.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Und jetzt bäumt sich Alcaraz tatsächlich auch im Returnspiel auf, wird nochmal etwas wuchtiger in seinen Grundlinienschlägen und bekommt nach einer starken Vorhand und dem daraus resultierenden Punkt zur 30:15-Führung Zuspruch von seiner Box.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:1

Dann returniert der Italiener zu weit. Alcaraz musste kämpfen, kann das Service Game nun aber doch durchbringen. 1:2 aus seiner Sicht nach Spielen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:0

Nach gutem Aufschlag schickt Alcaraz entgegen der Bewegungsrichtung von Sinner eine Vorhand ins gleiche Eck und forciert den Fehler.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:0

Von wegen souverän gestaltet... Nach einer zu weiten Rückhand gibt es dann beim nun müder wirkenden Alcaraz den Doppelfehler. Dass Sinner dann noch eine wuchtige cross-Vorhand hinterherdonnert, ist zermürbend. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:0

Und den Anfang würde der Teenager am liebsten mit diesem mal souverän gestalteten Aufschlagspiel machen. Schnell hat er eine 40:0-Führung inne.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:0

Aber trotz Breakrückstand bei 1:2 Sätzen für Sinner: In diesem Match ist noch nichts gegessen, ein Comeback von dem ebenfalls sehr zähen Alcaraz, der auch aktuell weiter um jeden Punkt kämpft, ist mehr als denkbar.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 2:0

Returnfehler von Alcaraz, der Spanier wirkt mittlerweile etwas zermürbt. Nachdem Sinner einen klasse Vorhandwinner inside in auf den Court feuert, bleibt Alcaraz nach dem Ausrutscher auf dem Hosenboden sitzen und blickt etwas demotiviert drein.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 1:0

Aus 0:30 mach 40:30! Den Spielball verwandelt Sinner jedoch nicht, schickt eine Vorhand zu weit. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 1:0

Hat nun auch Sinner mal wieder Probleme bei eigenem Service? Er geht mit 0:30 in Rückstand, hat den schnellen Ausgleich Fehler von Alcaraz zu verdanken.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 1:0

Inzwischen sind wir übrigens bei zusammenaddiert 90 Winnern angekommen - und einer üppigen Spielzeit von bis dato dreieinhalb Stunden.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 1:0

Die ersten zwei Breakbälle wehrt Alcaraz noch ab, dann schickt sein italienischer Kontrahent aber einen Rückhandvolleywinner die Linie herunter. Frühes Break im potenziell entscheidenden vierten Satz!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0), 0:0

Und der Trend setzt sich fort: Sinner zieht gleich im ersten Service Game von Alcaraz auf 40:0 davon, hat drei Breakbälle auf der Haben-Seite. Grund dafür sind die aktuell zu vielen Fehler des Spaniers.

Satzfazit

Jannik Sinner ist nach Sätzen in Führung - und das war eine Mentalitätsleistung vom Südtiroler! Der 21-Jährige hat gegen Carlos Alcaraz im dritten Satz eines unfassbar packenden und niveauvollen Viertelfinals ein Break beim Stand von 5:5 schlucken müssen, mit dem sofortigen Re-Break aber die passende Antwort gefunden. Wie schon im zweiten Satz ging es also in den Tiebreak, wie schon im zweiten Satz gewann Jannik Sinner diesen. Anders als noch vor über einer Stunde dieses Mal jedoch deutlich, mit 7:0 fegte der Italiener, der zuletzt obenauf war, Alcaraz im Tiebreak vom Court. Angesichts von 48:38 insgesamt gewonnener Punkte sowie 17:10 Winnern und sogar weniger unforced errors (13:15) ein überaus verdienter Satzgewinn.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 7:6 (7:0)

Sofort verwandelt, Jannik Sinner geht in beeindruckender Manier nach Sätzen mit 2:1 in Führung! Er returniert gut, schickt wuchtige Grundlinienschläge ins Feld und wird schliesslich versucht, von Alcaraz mit einem Rückhandlob zu überwinden. Der fliegt in hohem Bogen allerdings ins Aus.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 6:6 (6:0)

Ja, es schaut so aus. Die Seiten werden gewechselt, nachdem Alcaraz eine longline-Vorhand hinter die Grundlinie schickt. Sechs Satzbälle nun für Sinner, den ersten bei Aufschlag des Spaniers.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 6:6 (5:0)

Servicewinner zum 4:0. Dann traut sich Alcaraz vor, obwohl Sinner in dieser Phase so unfassbare Schläge im Köcher hat. Der Italiener bestraft dies sofort, passiert seinen Gegenspieler mit einer cross-Vorhand. 5:0 - normalerweise die Vorentscheidung in diesem Tiebreak, oder?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 6:6 (3:0)

Jannik Sinner ist so unglaublich zäh zu bespielen heute! So segelt eine Rückhand des 19-jährigen Spaniers ins Aus und Sinner nimmt ihm beide Aufschlagspunkte ab.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 6:6 (2:0)

Den ersten Tiebreak hat der 21-Jährige aus dem Norden Italiens mit 9:7 gewonnen. Und auch in diesem macht er die ersten Punkte, schiesst nach einem enorm knappen vermeidbaren Fehler von Alcarat selbst einen Vorhandwinner inside out auf den Court. Früh das erste Mini-Break...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 6:6

Tiebreak! Alcaraz macht einen forced error mit der Vorhand, bestätigt sein Break daher nicht und muss gegen Sinner in den nächsten Tiebreak.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Und beide laufen gerade wieder zur Höchstform auf. Zum xten Male gibt es Standing Ovations. Am Netz bringt Alcaraz die Volleys gegen die harten Schläge von Sinner zunächst noch zurück, dann schiesst der Südtiroler den Passierschlag.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Sinner holt sich die nächste Breakchance. Alcaraz muss über den zweiten Service gehen, schlägt genau auf die Linie auf. Der italienische Gegenspieler returniert zu weit. Breakball abgewehrt. Wieder Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Mal eben mit einem perfekt platzierten Rückhandwinner die Linie herunter den Breakball abzuwehren ist auch eine coole Variante...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Sinners Returns sind in den folgenden beiden Rallyes aber wieder stärker. Die erste gewinnt er mit einem Passierschlag cross gegen den ans Netz vorgerückten Alcaraz. Beim zweiten erzwingt er den Rückhandfehler des Spaniers.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Sollte Alcaraz das Break bestätigen, geht also Satz drei an ihn. Beim Stand von 15:15 legt er sich Sinner mit Service nach aussen zurecht und münzt den etwas zu kurzen Return in einen longline-Winner mit der Vorhand um.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:6

Alcaraz returniert gut und kann mit wuchtigen Schlägen und einer aktuell starken Länge in diesen den Vorhandfehler von Sinner forcieren. Tatsächlich also das Break in dieser entscheidenden Phase!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:5

Mit einem tollen Winkel und einem genialen Rückhandwinner longline setzt sich Alcaraz weiter ab. Zwei Breakchancen für den jungen Spanier in dieser potenziell entscheidenden Phase!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:5

Beim Stand von 15:15 knallt Sinner eine cross-Vorhand deutlich ins Aus und liegt nun zurück.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:5

Zu 15 gewinnt Alcaraz sein Aufschlagspiel ebenfalls souverän. Es bahnt sich eine erneut spannende Schlussphase dieses Satzes an.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 5:4

Zwei Returnfehler des Spaniers sorgen für ein ungefährdetes Service Game von Jannik Sinner. Zu null gewinnt er es und stellt auf 5:4.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 4:4

Der Spanier läuft aber auch wirklich jedem Ball hinterher, egal wie aussichtslos es erscheinen mag! Da können die Schuhe schonmal häufiger nachlassen. Sinner legt einen Rückhandvolleywinner kurz cross hinter das Netz, Alcaraz sprintet vergeblich in die Richtung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 4:4

Carlos Alcaraz muss seine Schuhe wechseln, obwohl er gerade offiziell keine Berechtigung für eine kurze Pause hat. Da das Sinner und den Schiedsrichter offenbar nicht gross stören, tauscht er schnell sein Schuhwerk, dann kann es weiergehen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 4:4

Der muss nun über den zweiten Aufschlag gehen, Sinner returniert gut. Der 19-jährige Spanier trifft schliesslich eine Rückhand nicht optimal, in hohem Bogen fliegt sie hinter den blauen Hartplatz. Der Italiener ballt die Faust!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 3:4

Sinner hat zwei Breakchancen und kann gleich das 4:4 erzielen! 40:15-Führung nach einem erzwungenen Vorhandfehler von Alcaraz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 3:4

Tatsächlich scheinen die Beiden nun wieder aufzudrehen, das Publikum wird wieder lauter und die Rallyes sind begeisternd. Vorerst erzielt Sinner den nächsten Smashwinner, ehe er eine longline-Vorhand ins Seitenaus schiesst.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 3:4

War es nach dem letzten Aufschlagspiel von Alcaraz und Teile dieses Service Games von Sinner schon mit dem etwas gesunkenen Niveau? Gleich nach der tollen Rally hämmert Sinner einen Smashwinner ins Feld, der einzige Gewinnschlag der letzten beiden Spiele. Und damit der Anschluss zum 3:4 nach Spielen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:4

Aus dem Nichts dann wieder einer dieser spektakulären Ballwechsel, der die Zuschauenden von den Stühlen reisst. Sinners Stoppball erläuft Alcaraz noch, das Duell am Netz ist dann spannend, aber der Italiener ist der dominantere. Schliesslich kann er einen Vorhandvolley in die Vorhandseite von Alcaraz spielen. Auch diesen Schlag erläuft der Spanier noch, kann den gelben Filzball aber nicht mehr zurückbekommen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:4

Und so bringen zwei Alcaraz-Fehler mit der Rückhand Sinner mit 30:0 in Front, bevor der Italiener eine zu lange Vorhand hinter der Grundlinie landet.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:4

Das insgesamt so unglaublich starke Niveau hat in dieser Phase mal eine kleine Delle bekommen. Zwar sind die Schläge beider Spieler weiterhin sehr hart und druckvoll, doch unterlaufen den zwei Protagonisten in diesen Momenten eher Fehler, als dass Winner die Ballwechsel entscheiden.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:4

Dann serviert Alcaraz recht mittig auf den Körper, Sinner returniert zu weit. Trotz zweier Doppelfehler bestätigt der Spanier also das Break!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:3

Im Einstand macht Alcaraz den ersten Punkt, weil Sinner mit der longline-Rückhand im Netz hängen bleibt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:3

Zum ungünstigen Zeitpunkt unterläuft Alcaraz dann der nächste Doppelfehler. 30:40 und ein Breakball, den Sinner ungenutzt lässt und einen Return weit ins Aus schickt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:3

Sinner drischt eine Rückhand hinter die Grundlinie. Als er dann eine cross-Vorhand zu hektisch und unkontrolliert neben das Feld schlägt, ist die 30:0-Führung wieder dahin. 30 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:3

Der erst zweite Doppelfehler im Matchverlauf sowie ein ins Seitenaus gesetzter Inside-Out-Schlag von Alcaraz bringen den Italiener aber gleich wieder mit 30:0 in Führung. Gibt es das sofortige Re-Break?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:3

Und jetzt ist es soweit! Alcaraz erzwingt einen Rückhandfehler von Sinner, der den gelben Filzball hinter der Grundlinie platziert. Und nach kleinem Wutausbruch vor einigen Sekunden ballt der junge Spanier nun euphorisch die Faust und lässt seiner Freude mit einem Jubelschrei freien Lauf.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Als er in der folgenden Rally stark agiert, ist die Körpersprache dann wieder anders. Er erspielt sich Breakball Nummer vier in diesem Returnspiel mit einem Passierball gegen den seitlich am Netz ausgespielten Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Bis dato waren beide Akteure immer positiv gestimmt, nach dem inzwischen neunten vergebenen Breakball in Serie platzt Alcaraz aber mal ein wenig die Hutschnur. Betonung liegt auf ein wenig, denn im Vergleich zu anderen Spielern ist hier nicht viel passiert, der Spanier hat lediglich sehr lautstark in Richtung seiner Box gemeckert. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Als wäre nichts gewesen verteidigt Sinner die ersten beiden. Nummer eins durch einen Fehler von Alcaraz, den zweiten dank eines Rückhandvolleywinners.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Unterdessen wird es im Service Game für Sinner spannend: Doppelfehler und unforced error Sinner, dazu der Vorhandwinner von Alcaraz - die 40:0-Führung und drei Breakchancen für den Spanier!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Inzwischen hat die Uhr auch in Flushing Meadows die Mitternacht überschritten, in Mitteleuropa sind wir derzeit schon in den frühen Morgenstunden angekommen. Für alle, die gerade wach geworden sind: Es ist ein tolles Match auf wahnsinnigem Niveau. Insbesondere die letzten Züge des zweiten Satzes hatten es in sich.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:2

Ein paar Momente später verwandelt Alcaraz gleich den ersten Spielball mit einem Winner inside in. 2:2.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:1

Nach starkem Vorhandcross-Schlag geht der 21-Jährige ans Netz or und schiesst den Vorhandvolleywinner in die verwaiste Rückhandseite von Alcaraz. Der erzielt die 30:15-Führung per Vorhandwinner longline.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:1

Jannik Sinners Aufschlag ist seit der Mitte des zweiten Satzes besser geworden - und mittlerweile kein grosser Faktor im negativen Sinne mehr. Sowohl der erste als auch der zweite Service kommen besser, die noch nicht allzu gute Quote ist noch zu grossem Teil aus dem schwachen ersten Satz beeinflusst.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 2:1

Auch Sinner schiesst einen Vorhandwinner und kann diesen Spielball dann mal ausnutzen. Mit einem guten zweiten Aufschlag und einer ordentlichen Portion Kick in diesem provoziert er den Returnfehler von Alcaraz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Wieder hat Sinner einen Spielball, dieses Mal kommt Alcaraz ohne Netzroller aus und jagt einen Vorhandwinner inside out auf den Court.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Bei Spielball Sinner hat der 19-Jährige ein wenig Glück, weil ein Netzroller von ihm anspruchsvoll auf Sinners Seite herunterfällt. So kann er im nächsten Schlag den Passierball setzen und entschuldigt sich mehrfach für den Netzroller.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

...die Sinner ebenfalls abwehrt - mit einem Servicewinner. Alcaraz vergibt so den sechsten Breakball in Folge, insgesamt war es die 14. Breakchance für den Spanier in diesem Match.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Den ersten Breakball nutzt der Spanier noch nicht aus, schiesst eine cross-Rückhand rechts neben die Seitenlinie. Es bleibt eine Breakchance...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Zwei Breakbälle hat Alcaraz sich mit einem Vorhand-Gewinnschlag cross erspielt. Kann er nun mit einem Break vor und 2:1 in Führung gehen?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Klasse Volleywinner! Gegen den abermals flach schlagenden Alcaraz setzt Sinner einen Rückhandvolley kurz cross.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Das Niveau lässt in den ersten Momenten dieses dritten Durchgangs übrigens nicht nach. Alcaraz pfeffert eine wuchtige cross-Vorhand, die Sinner nicht übers Netz beantworten kann. Nachdem der Südtiroler eine longline-Rückhand neben das Feld setzt, liegt er be eigenem Service mit 0:30 zurück.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:1

Alcaraz erzwingt einen Vorhandfehler seines italienischen Gegenübers und kann so zum 1:1 ausgleichen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:0

In der Bilanz der unforced errors hat Alcaraz etwas deutlicher die Nase vorne (14:30). Derweil hat der 19-Jährige einen Breakball Sinners abgewehrt und selber auf Vorteil stellen können.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:0

Um das klasse Niveau etwas greifbarer und statistisch belegbar zu machen: 63 Winner haben die beiden Herren in den ersten zwei Sätzen schlagen können - 33 der Spanier, 30 Jannik Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7), 1:0

Allen Zuschauenden im Arthur Ashe Stadium wird bislang also ein wahres Spektakel geboten. Hoffen wir, dass sich das in Satz drei so fortführt! Sinner gewinnt das erste Aufschlagspiel zu null, profitiert dabei von einigen Fehlern seines Gegenspielers.

Satzfazit

Ein spektakulärer zweiter Satz hat in Jannik Sinner seinen Sieger gefunden, der somit den Satzausgleich erzielt und dafür sorgt, dass dieses tolle Match mindestens vier Durchgänge andauert. Früh hat der Südtiroler das Break erzielen können und dieses bis zum 5:4 mitschleppen können. Dann wurde der Italiener nervös, Alcaraz glich aus und gewann sein Service Game zur 6:5-Führung. Ab sofort übernahm der Wahnsinn die Kontrolle über die Schlussphase dieses zweiten Satzes. Vor allem das zwölfte Spiel hatte es in sich: Sinner lag mit 0:40 zurück, wehrte alle drei Break- und Satzbälle in Folge ab und erspielte sich den Spielball, plötzlich fing Alcaraz an zu zaubern und verteidigte diesen mit einem irren "Behind the back"-Trickschuss. Schliesslich holte sich Sinner das Aufschlagspiel doch, das Niveau konnten die beiden Protagonisten mitnehmen in den spannungsgeladenen Tiebreak, den Sinner schliesslich mit 9:7 für sich entscheiden konnte.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 7:6 (9:7)

Da ist der Satzausgleich! Sinner packt gegen den Aufschlag von Alcaraz nach aussen einen Returnwinner mit starkem Winkel aus und belohnt sich mit dem Satzgewinn für einen tollen, kämpferischen Auftritt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (8:7)

Inside in jagt Alcaraz eine Vorhand unter die Netzkante. Wieder Satzball für den Südtiroler, Nummer zwei.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (7:7)

Sinner wehrt den Satzball eiskalt mit einem Ass nach innen ab.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (6:7)

Sinner macht einen unforced error mit der Rückhand, wodurch es Satzball Nummer fünf für Alcaraz gibt!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (6:6)

Der erste Satzball für Sinner! Und den wehrt Alcaraz in unnachahmlicher Art und Weise ab, pfeffert an dem vorrückenden Sinner vorbei einen Rückhand-Passierschlag cross mit tollem Winkel ins Feld.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (6:5)

Sinner schickt ebenfalls eine umlaufene Vorhand ins Feld, schlägt sie jedoch inside in. Ebenfalls als Winner daher kommt sie, Alcaraz rutscht im Spagat noch in die Richtung des Balles, bekommt ihn aber nicht.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (5:5)

Funktioniert nicht! Zum richtigen Zeitpunkt packt Alcaraz eine geniale Vorhand aus, schlägt den Inside-Out-Winner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (5:4)

Es bleibt bei dem kleinen Mini-Break, Alcaraz macht den nächsten Punkt. Sollte Sinner seine beiden Aufschläge nun durchbringen, hat er den Satz aber im Sack.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (5:3)

Sinner returniert gut, Alcaraz bleibt gerade so eben an der Netzkante hängen. 5:3 für den Italiener - das erste Mini-Break in diesem Tiebreak!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (4:3)

Das Match wird auf top Niveau geführt. Sinner geht nach einer wuchtigen longline-Vorhand vor und volles Risiko mit einem anspruchsvollen Topspin-Volley. Er wird dafür belohnt mit dem Gewinnschlag zum 4:3!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (3:3)

Returnfehler vom Spanier, zum Seitenwechsel im Tiebreak ist dieser ausgeglichen. Eine unfassbar spannende Schlussphase dieses zweiten Satzes.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (2:3)

Alcaraz macht den Ausgleich mit einem Passierschlag longline und stellt mit einem Vorhandvolleywinner aus dem Sprung heraus auf 3:2.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6 (2:1)

Dieses letzte Spiel hatte wirklich alles in sich! 40:0-Führung von Alcaraz, drei vergebene Satzbälle, das furiose Comeback von Sinner, eine Wahnsinns-Rally mit Trickschuss und schliesslich dem Spielgewinn von Sinner über den Einstand. Und es geht gleich weiter: Sinner setzt nach einem Vorhandwinner einen starken Vorhand-Stoppball hinter das Netz und geht im Tiebreak mit 2:1 in Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 6:6

So schaut's aus, Sinner zum 6:6 und zum Tiebreak! Dank eines Returnfehlers von Alcaraz nach starkem Aufschlag des Italieners gibt es diesen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Was für ein irres Finish in diesem Satz! Nun ist Sinner wieder leicht obenauf, verteidigt den Break- und Satzball seines Gegners mal eben per Serve and volley und hat selbst den Spielball zum 6:6 auf dem Schläger.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Was ist denn jetzt los?! Irre Show von Alcaraz. Stehende Ovationen - absolut zu Recht. Sinner hat den Spielball beinahe schon für sich entschieden, knallt vom Netz aus einen Schlag mittig auf das Feld. Alcaraz sprintet derweil in die Vorhandecke, hat den cross-Schlag erwartet. Hinter dem Rücken schlägt er den gelben Filzball per Trickschuss. Sinners Volley am Netz ist nicht zwingend genug, Alcaraz schlägt den Passierball.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Servicewinner, Vorteil Auf.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Zum dritten Mal in Folge kommt der erste Aufschlag, zum dritten Mal kommt er stark. Alcaraz' Rückhandreturn fliegt erneut hinter die Grundlinie. Kippt dieser Satz nochmal? Alle Break- und Satzbälle angewehrt!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Und auch der zweite Satzball ist weg, weil Sinner nach aussen stark aufschlägt. Servicewinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Satzball Nummer eins abgewehrt! Guter Aufschlag, den Alcaraz hinter die Grundlinie returniert.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Und das Momentum ist komplett gekippt, Sinner ist verunsichert und macht drei Rückhandfehler in Folge. 0:40 und drei Break- sowie Satzbälle für seinen Gegenspieler aus Spanien!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Seit dem Gewinn des Returnspiels zum 2:1 war Sinner dieses eine Break vor - da ist der Verlauf der letzten Phase in diesem Satz natürlich äusserst unglücklich.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:6

Ein unerzwungener Fehler von Sinner sowie gleich drei Vorhandwinner von Carlos Alcaraz bescheren ihm ein leichtes Aufschlagspiel zu null und die 6:5-Führung nach Spielen. Beim letzten der Gewinnschläge hat der Spanier von einem kurz aufgeprallten Netzroller Sinners profitiert.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:5

Und das verändert natürlich auch nochmal die mentale Situation beider Spieler. Nun ist Alcaraz wieder obenauf, dem Spanier gelingen wieder Schläge, die ihm vor einigen Minuten noch nicht so gelungen wären.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:5

Tatsächlich das Break! Sinner platziert eine Vorhand ohne grossen Druck knapp hinter die Grundlinie, wodurch der zweite Satz plötzlich wieder ausgeglichen ist.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:4

Und der Return beim Spanier sitzt jetzt! Sinner macht den Fehler, 30:40 und plötzlich Breakball für den 19 Jahre jungen Spieler.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:4

Bei 30:15-Führung gibt es die nächste klasse Rally, die Alcaraz nach starkem Return von Beginn an dominieren kann. Sinner macht mit Beinarbeit die ersten Schläge noch wett, hat dem Rückhandvolley longline aber schliesslich nichts mehr entgegenzusetzen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:4

Alcaraz' Antwort lässt nicht lange auf sich folgen, nach zu kurzem Schlag von Sinner im Grundlinienduell ist die grosse spanische Nachwuchshoffnung gnadenlos und knallt den Vorhandwinner cross ins Feld.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:4

Sinner kann den zweiten Satz ausservieren und kann sich aktuell auf einen besseren Aufschlag verlassen als in weiten Phasen des Matches. Der zweite Service kommt als Aufschlagwinner daher, da der Italiener ihn mit einem tollen Winkel und viel Kick nach aussen schlägt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:4

Nach Sinners Aufschlagspiel zu null kann auch Alcaraz dieses Service Game mit vier schnellen Punktgewinnen für sich entscheiden. Per Vorhandwinner erzielt er den letzten der vier Punktgewinne und erhöht nochmal den Druck für Sinner, der gleich zum Satzausgleich servieren wird.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:3

Das Niveau zieht nochmal an, Alcaraz und Sinner sind gerade auf Top-Level unterwegs. Auch der nächste Ballwechsel ist variantenreich, Sinner verliert diesen mit einem unforced error mit der Vorhand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:3

Standing Ovations nach einem irren Ballwechsel! Sinner verteilt die Schläge zunächst stark, bereitet den Punkt klasse vor. Als Alcaraz schon auf den Hosenboden ausrutscht, entscheidet sich Sinner falsch - für den Rückhand-Topspinvolley cross. Alcaraz schiesst dagegen und schweisst mit der Rückhand einen Passierschlag die Linie herunter auf den Hartplatz.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 5:3

Obwohl Alcaraz sich im nächsten Ballwechsel die bessere Position erspielt, knallt er eine longline-Vorhand ins Aus. Dann der Serve and volley als Winner von Sinner, der zu null gewinnt - sein bisher bestes Service Game.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 4:3

Mit neuen Bällen schlägt Sinner auf und kann direkt den Punkt über den Aufschlag machen, Alcaraz returniert ins Netz. Das wiederholt sich sofort. 30:0.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 4:3

Alcaraz hat mit einem wuchtigen Vorhandwinner seinerseits genau die richtige Antwort parat und macht auch die nächsten beiden Punkte, letzteren per Servicewinner. 4:3.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 4:2

Beide haben im Ballwechsel beim Stand von 15:0 eine tolle Länge, das zieht sich aber das ganze Spiel schon durch. Mit druckvollen Schlägen ist Sinner in der Offensive und kann einen starken Vorhandwinner in die Rückhandseite von Alcaraz setzen. 15 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 4:2

Bei 40:15 unterläuft Sinner noch ein Fehler. Den zweiten Spielball nutzt er dann aber über einen guten Aufschlag, Alcaraz returniert zu weit.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:2

Der schiesst eine umlaufene Vorhand knapp zu weit und muss nach hohem und weiten Return von Alcaraz in der folgenden Rally diese neu aufziehen. Mit einer starken longline-Vorhand erspielt sich Sinner eine gute Situation, geht ans Netz vor und gewinnt den Punkt mit dem Volleyschlag.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:2

Alcaraz' Returnfehler bringt Sinner die 15:0-Führung ein, dann schickt der Spanier eine longline-Rückhand knapp an der Seitenlinie vorbei. 30:0 für den 21-Jährigen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:2

Sinner fühlt sich nun deutlich wohler und agiert stärker, muss das Spiel aber doch dem servierenden Alcaraz überlassen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:1

Was für ein Return! Gegen den Kick-Aufschlag mit starkem Winkel des Spaniers geht Sinner vor und schlägt mit der Rückhand den Returnwinner - beinahe around the net, also beinahe um den Netzpfosten herum. Mit perfekter Platzierung prallt der gelbe Filzball in der Vorhandecke von Alcaraz auf.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:1

Einen Spielball lässt Alcaraz ungenutzt, womit es über den Einstand geht. Der Spanier holt sich den ersten Vorteil dank eines vermeidbaren Fehlers seines Gegenspielers.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:1

Das Momentum ist etwas gekippt - zu Gunsten des früheren Skifahrers Sinner, der tatsächlich in seiner Kindheit Italienmeister im Riesenslalom werden konnte.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 3:1

Dafür schraubt Sinner die Quote gewonnener Punkte nach erstem Aufschlag aktuell nach oben und kann auch dank dieser ersten Services das Break bestätigen und auf 3:1 stellen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 2:1

Dass Sinner sich beim Service so schwer tut, insbesondere beim zweiten Aufschlag (33 % gewonnener Punkte), liegt natürlich auch daran, dass Alcaraz sehr aggressiv returniert und den Italiener so etwas unter Druck setzen kann.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 2:1

Dann der nächste Servicewinner von der Nummer 13 der Welt. 40:30. Dann darf es aus italienischer Sicht aber nicht passieren, dass Doppelfehler Nummer fünf folgt. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 2:1

Longline ist ein Vorhandschlag von Sinner knapp zu weit anvisiert. 30 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 2:1

Nach Punktverlust zum 0:15 donnert Sinner einen starken Aufschlag nach aussen, Servicewinner. Es ist erst der sechste Service, den Alcaraz nicht returnieren kann. Andersherum sind es bislang elf Aufschläge gewesen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 2:1

Dann returniert Sinner aber stark und kann die Rally zunächst dominant gestalten. Alcaraz arbeitet sich in den Ballwechsel jedoch zurück und kann den Druck wieder etwas verlagern. Mit einer cross-Vorhand an die Seitenlinie schlägt er selbst einen ordentlichen Winkel, der Winkel von Sinner beim Konterschlag ist aber deutlich stärker. Hinten ins Eck platziert er den Vorhandwinner und breakt zum 2:1!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 1:1

Nummer eins vergibt der 21-Jährige mit einer zu kurzen Vorhand, die unter die Netzkante segelt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 1:1

...und überwindet mit einer Rückhand nicht das Netz. 15:40 aus seiner Sicht und zwei Breakbälle für Sinner!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 1:1

Beide schlagen übrigens enorm hart - und nehmen das Tempo auch selten raus. Es ist ein klassisches Duell zweier talentierter junger Spieler. Alcaraz zeigt sich nun aber etwas fehlerhaft...

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 1:1

Das erste Service Game dieses zweiten Satzes kann Sinner aber gewinnen, ohne über den Einstand zu gehen. Nach Smash- und Rückhandvolleywinner verwandelt der Italiener bei 40:30 den Spielball.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 0:1

Sinner muss seine Aufschlagquoten noch nach oben schreiben, ist insbesondere bei diesen in Nachteil. Nur 57 Prozent seiner ersten Aufschläge sind erfolgreich, von denen wiederum nur 60 Prozent einen Punktgewinn für den Italiener ergeben. Zum Vergleich: Bei Alcaraz liegen die Prozentzahlen bei 68 und 71.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 0:1

Sinner geht etwas mehr ins Risiko, probiert auch die Länge in seinen Schlägen etwas nach hinten anzupassen, um näher an die Grundlinie zu kommen. Bei 40:15-Rückstand und Spielball für Alcaraz ist eine Vorhand aber etwas zu weit und der Spanier geht nach SPielen in Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6, 0:0

Alcaraz serviert in diesem zweiten Satz zuerst, hat nun aber einen wieder stärkeren Sinner als Gegenspieler. Der Südtiroler dominiert beim Stand von 15:15 den Ballwechsel, verteilt die Bälle stark und kann sich so ans Netz vorspielen. Doch wenn er am Netz steht, muss er sich häufig starken und insbesondere sehr flachen Schlägen von Alcaraz stellen, setzt auch diesen Vorhandvolley knapp neben das Feld. Von zwölf Punkten am Netz hat Sinner sieben für sich entscheiden können.

Satfazit

Das spanische Wunderkind Carlos Alcaraz holt sich im letzten Viertefinale in Flushing Meadows den ersten Satz gegen Jannik Sinner! Nachdem der 19-Jährige deutlich besser in den Durchgang gestartet ist, kam Sinner vorerst zurück und konnte nach Breaks wieder ausgleichen. Beim Stand von 3:3 gewann Alcaraz dann aber das nächste Returnspiel und ein paar Minuten später hat er das Doppelbreak zum 6:3 dingfest gemacht. Angesichts von 17 Winnern (Sinner 13) und nur fünf unforced errors (Sinner zwölf) geht der niveauvolle erste Satz überaus verdient an die aktuelle Nummer vier der Welt.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:6

Der 19-Jährige schlägt zu - und wie! Mit einem Returnwinner inside in sichert er sich Satz Nummer eins!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:5

Sinner rückt ans Netz vor, doch die Rückhand seines spanischen Kontrahenten ist stark und flach hinters Netz geschlagen. Sinner kann diesen nicht zurück über dieses bringen. Break- und Satzball für Alcaraz!

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:5

Einen zu aggressiven Return pfeffert Alcaraz ins Aus, was ihm beim zweiten Aufschlag des Italieners Sekunden später nochmal passiert. 30 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:5

0:30 aus Sicht des aufschlagenden Sinner. Geht der erste Satz jetzt zügiger als gedacht an Carlos Alcaraz?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:5

Wow! Erneut möchte Sinner einen klasse Rückhand-Lob mit einem Sprung erreichen, schafft es aber nicht. Wieder fällt das Spielgerät hinter ihm herunter - und vor die Grundlinie.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:5

Das erste Spiel zu null! Alcaraz profitiert in diesen Minuten auch vom etwas zu fehleranfälligen Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:4

In die Mission, sein Break zu bestätigen und auf 5:3 nach Spielen davon zu ziehen, startet ALcaraz mit einem Inside-Out-Winner optimal, lässt einen Servicewinner folgen. 30:0.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:4

Break! Und erneut kann Alcaraz bei Return einen Winner schlagen, dieses Mal mit der Vorhand. Der gelbe Filzball kratzt die Grundlinie. 4:3 für den Weltranglistenvierten.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:3

Sinner geht ans Netz vor, kann Alcaraz so unter Druck setzen. Der schwach getroffene Vorhandschlag des Teenagers fliegt hinter die Grundlinie.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:3

Zwei Breakbälle für den 19-jähirgen Spanier, nachdem Sinner einen eher einfachen Fehler bei einem Inside-In-Schlag macht.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:3

Bislang ist das zwar ein hochklassiges Match, doch beide Akteure wirken in ihren Aktionen noch ein wenig zu hektisch. Sinner verkürzt dank Netzfehler Alcaraz auf 15:30.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:3

Alcaraz geht mit Vorhandwinner Nummer drei in Serie auch im nächsten Returnspiel in Führung und profitiert dann von einem Netzschlag seines Kontrahenten. 0:30.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:3

Alcaraz setzt sich mit einem klasse longline-Vorhandwinner wieder auf Vorteil ab und nutzt diese Chance sofort aus, jagt den nächsten Winner mit der Vorhand auf den Hartplatz - nun aber cross in einem super Winkel und entgegen der Laufrichtung von Sinner.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:2

Das schafft Alcaraz nicht. Einen kurzen Ball kann Sinner locker erlaufen und mit der cross-Rückhand sogar den Passierschlag ins Feld feuern. Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:2

Bei den unforced errors zeigt sich Alcaraz hingegen besser, weniger vermeidbare Fehler gehen auf sein Konto. Mit einer 40:30-Führung gibt es einen Spielball, um ein Ringen im Einstand zu verhindern, wie es Sinner in seinem letzten Aufschlagspiel bewältigen musste.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:2

Alcaraz lässt bei einem Vorhandvolley am Netz den Filzball nur vom Schläger abtropfen und kann damit einen Gewinnschlag zur 30:15-Führung erzielen. In der Winner-Statistik verkürzt er damit auf 11:9.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 3:2

Ja, tatsächlich! Es war ein hartes Aufschlagspiel, mit einem Ass nach aussen beendet es Sinner aber stark. Etwa elf Minuten hat dieses fünfte Spiel angedauert.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Den Breakball wehrt Sinner wiederum ab und kann sich kurz darauf den Vorteil wieder erspielen. Beide ringen in dieser Phase darum, die Oberhand dieses Tennismatches zu erringen. Sinner holt sich mit einem Volleywinner per Rückhand den nächsten Spielball. Kann er den nun mal verwandeln?

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Und jetzt bieten die Beiden ein Spektakel! Erst lässt Sinner einen Lob von Alcaraz fälschlicherweise hinter sich gen Boden fallen, der gelbe Filzball prallt aber noch vor der Grundlinie auf. Dann macht Alcaraz auch den nächsten Punkt durch eine tolle Rally. Nach starkem Return kann er ans Netz vorgehen und schliesslich den Vorhandvolleywinner cross schlagen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Super Ballwechsel mit einem starken Jannik Sinner! Gegen den flachen Vorhandschlag von Alcaraz kann er bei einem anspruchsvollen Volley den Ball knapp über die Netzkante bringen. Alcaraz reagiert mit einem Lob, der cross daherkommt. Sinner kann aus der Drehung einen Passierball cross an dem Spanier vorbeischiessen.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Spielball Nummer drei für Sinner, nachdem Alcaraz den gelben Filzball ins Netz gejagt hat. Den zweiten Aufschlag vom Italiener returniert Alcaraz aggressiv und kann inside in den nächsten Returnwinner schlagen - stark! Einstand.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Alcaraz wirkt von Beginn an etwas genervt, lässt sich von dem noch etwas unruhigen und lauten Publikum beeinflussen. Den Einstand kann er sich dennoch wieder erspielen, profitiert dabei aber eher von einem unforced error seines Gegenübers.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Es geht also über den Einstand. Sinner spielt kurz cross einen Vorhand-Stoppball, Alcaraz kann diesen nicht über das Netz zurückbringen. Vorteil Auf.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Dann trifft der Teenager von der südostspanischen Küste eine Vorhand nicht richtig und Sinner hat einen Spielball. Mit dem bereits dritten Doppelfehler des laufenden Matches gibt der Südtiroler diesen zu einfach her.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Eine dann sehr starke Rally mit tollem Grundlinienduell beider Akteure möchte Sinner inside out mit einem Winner beenden, setzt die umlaufene Vorhand jedoch knapp neben das Feld. Alcaraz macht mit einem starken Returnwinner mit toller Länge den nächsten Punkt. 30 beide.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Und zeigt jetzt, dass er in dieses Viertelfinale mit laufender Spielzeit besser hineinfindet. Bei 15:0-Führung knallt er den Smashwinner ins Feld.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 2:2

Dann schickt der 19-Jährige eine Rückhand als unerzwungenen Fehler aber ins Netz. Satz eins wieder zurückgesetzt, Sinner breakt zum 2:2.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 1:2

Mit der Vorhand verzieht Alcaraz den Tennisball und muss nun zwei Breakbälle abwehren. Beim ersten gelingt ihm das mit einem klasse Vorhandwinner cross gegen die Laufrichtung des returnierenden Sinners.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 1:2

Das Artuhr Ashe Stadium, das grösste Tennisstadion der Welt, ist zur Night Session natürlich gefüllt. Während es in Deutschland auf 4 Uhr zugeht, ist es in New York bald 22 Uhr. Sinner spielt mit einer longline-Rückhand einen tollen Passierschlag gegen den gerade vorrückenden Spanier und geht im Returnspiel mit 30:15 in Führung.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 1:2

Sinner findet bei eigenem Aufschlag nicht so gut in das Match hinein, steht bei 30:30 wieder unter Druck. Insgesamt ist das zweite Service Game jedoch deutlich besser. Der Servicewinner beim Stand von 30:30 ist wichtig für ihn, es folgt eine wuchtige Vorhand, die Alcaraz nur ins Netz erwidern kann. Sinner verkürzt auf 1:2.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 0:2

Im bisherigen Turnierverlauf sind beide den richtig harten Nüssen noch aus dem Weg gegangen. Im Achtelfinale haben sowohl Alcaraz als auch Sinner über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen müssen, erwartet uns das heute wieder? Der Spanier hat den Kroaten Marin Cilic, immerhin US-Open-Sieger von 2014, bezwingen können, Jannik Sinner musste gegen den Belarussen Ilya Ivashka alles aufbringen. Zurück zum jetzigen Duell: Alcaraz bestätigt das Break recht souverän, gewinnt sein erstes Aufschlagspiel zu 15.

Jannik Sinner - Carlos Alcaraz 0:1

Der Italiener serviert zuerst und muss gleich mal ein spannendes und enges Aufschlagspiel gestalten. Zwei Breakbälle kann Sinner noch verteidigen, dann schlägt Alcaraz zu und holt sich gleich mal das erste Break!

Es ist angerichtet

Die beiden Protagonisten haben sich in den letzten Minuten erwärmt und sind nun bereit. Das letzte Viertelfinalduell ist eröffnet, der letzte Halbfinalist wird ermittelt!

Gegner von Tiafoe gesucht

Im dritten Viertelfinale hat sich am frühen deutschen Abend Nadal-Besieger Frances Tiafoe gegen Andrey Rublev in drei Sätzen durchgesetzt. Sein Halbfinalgegner wird nun gesucht.

Head to Head

Dreimal sind die beiden bis dato aufeinandergetroffen, zwei Siege konnte Jannik Sinner verzeichnen. Im Achtelfinale des diesjährigen Wimbledon-Turniers gewann er in vier Sätzen das Match.

Rennen um die Nummer eins

Weil Rafa Nadal im Viertelfinale gegen Frances Tiafoe ausgeschieden ist, ist das Rennen um den Weltranglistenplatz Nummer eins eröffnet. Alcaraz hat im Fernduell mit Casper Ruud die Nase vorne und könnte als jüngster Weltranglistenerster in die ATP-Geschichtsbücher eingehen.

Duell der Zukunft

21 Jahre gegen 19 Jahre - das Duell zwischen Sinner und Alcaraz ist auch ein Duell der Zukunft. Während der Italiener Sinner schon etwas länger Teil der ATP Tour ist und sich letztes Jahr bereits vier Titel sichern konnte, ist Alcaraz' Durchbruch erst dieses Jahr gewesen - dafür mit einem lauten Knall. Zwei Masters-Turniersiege, zwei Titel auf der ATP Tour 500 und vielversprechende Matches haben einen Hype um Alcaraz entwickelt. Er gilt als eines der vielversprechendsten Talente der Welt.

Herzlich willkommen

Eine gute Nacht zum letzten US Open-Viertelfinale der Männer! Jannik Sinner trifft in wenigen Minuten auf Carlos Alcaraz, um den letzten Halbfinalisten zu ermitteln.

Carlos Alcaraz, Jannik Sinner
© Getty Images
Carlos Alcaraz, Jannik Sinner

Für beide Youngster geht es um den erstmaligen Einzug ins Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier - und für Alcaraz auch um die mögliche Nummer 1.

Im direkten Vergleich steht es 2:1 für Sinner: Er hat beide Aufeinandertreffen in 2022 für sich entschieden, in Wimbledon und Umag; Alcaraz hatte 2021 beim Hallen-Masters in Paris gewonnen.

Wann kommt Alcaraz gegen Sinner?

Das Viertelfinale zwischen Carlos Alcaraz und Jannik Sinner ist als zweites Match in der Night Session ab 1 Uhr angesetzt. Eurosport überträgt im TV und via Livestream!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik
Carlos Alcaraz

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

05.10.2022

ATP: Frisch wirkt nur Novak Djokovic

06.10.2022

Explosion der Energiepreise - wird Tennis zum Halbjahressport?

von tennisnet.com

Donnerstag
08.09.2022, 08:03 Uhr
zuletzt bearbeitet: 08.09.2022, 09:00 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik
Carlos Alcaraz