tennisnet.comATP › Grand Slam › US Open

US Open: Preisgeld wieder angehoben - 100.000.- Dollar für einen Sieg

Wer bei den US Open 2019 sein Erstrunden-Match im Einzel gewinnt, darf mit 100.000.- US Dollar Preisgeld planen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.07.2019, 18:14 Uhr

Der Siegerpokal - gut und schön. Aber das Preisgeld? Wow!
© Getty Images
Der Siegerpokal - gut und schön. Aber das Preisgeld? Wow!

Der Tennismarkt boomt - und diesem Umstand tragen auch die Veranstalter des letzten Grand-Slam-Turniers 2019 Rechnung: Um durchschnittlich acht Prozent mehr Preisgeld wird es bei den US Open zu verdienen geben, vor Abzug von Steuern, versteht sich. Wer es via Weltrangliste oder Protected Ranking in das Hauptfeld geschafft hat, bekommt 58.000.- US Dollar, ein Sieg in Runde eins bringt 100.000.-.

„Die US Open sind stolz darauf, den besten Tennisspielern der Welt auch das höchste Preisgeld anzubieten“, erklärte Patrick Galbraith von der USTA. Die Erhöhung der Prämien betrifft neben den Doppel-Wettbewerben auch die Qualifikation.

So viel gibt es 2019 bei den US Open zu verdienen:

RundePreisgeld 2019Preisgeld 2018Veränderung
Erste Runde$ 58.000.-$ 54.000.-+ $ 4.000.-
Zweite Runde$ 100.000.-$ 93.000.-+ $ 7.000.-
Dritte Runde$ 163.000.-$ 156.000.-+ $ 7.000.-
Achtelfinale$ 280.000.-$ 266.000.-+ $ 14.000.-
Viertelfinale$ 500.000.-$ 475.000.-+ $ 25.000.-
Halbfinale$ 960.000.-$ 925.000.-+ $ 35.000.-
Finalist$ 1.900.000.-$ 1.850.000.-+ $ 50.000.-
Chamion$ 3.850.000.- $ 3.800.000.-+ $ 50.000.-

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von tennisnet.com

Freitag
19.07.2019, 21:18 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.07.2019, 18:14 Uhr