Aktivster Verein Region Ost - TC Terra Rossa

Der TC Terra Rossa bietet den Mitgliedern ein breites Sport- und Freizeitangebot.

von Stefanie Boruta
zuletzt bearbeitet: 28.08.2014, 10:23 Uhr

Die Teilnahme an der Wiener Mannschaftsmeisterschaft und eine interne Clubrangliste sowie Mannschaftstrainings und Spielpartnerbörse sind neben den jährlichen Trainingscamps in Kroatien, der eigenen Tennisschule und diversen Mottoturnieren nur einige der Aktivitäten im TC Terra Rossa.

O-Töne:

Präsidentin Daniela Hinterkörner: "Als ehemalige Leistungsspielerin habe ich 2003 eine eigene Tennisschule gegründet und 2007 mit der Gründung eines neuen Tennisclubs begonnen, mir einen Lebenstraum zu verwirklichen. Nachdem ich seither sehr viel Zeit und Energie in den Aufbau des Tennisclubs gesteckt habe, bin ich überglücklich einerseits zu sehen wie unser Tennisclub inzwischen floriert und andererseits von unserem Sieg beim "Aktivsten Verein Österreichs" überwältigt. Eine schönere Bestätigung für den Einsatz aller Tennisclubmitglieder kann ich mir nicht vorstellen."

Mitglied Andreas Seemann: "Zum Tennisclub bin ich ursprünglich wegen der guten Lage und der gepflegten Plätze gekommen. Inzwischen schätze ich aber die angenehmen Clubmitglieder und die nette, familiäre Atmosphäre, die dadurch entstanden ist, viel mehr. Dadurch macht es auch unglaublich viel Spaß an den vielfältigen Aktivitäten des Tennisclubs teilzunehmen. Ich freue mich sehr über den Sieg bei der Wahl und auf das versprochene Clubfest."

Mitglied Ulrich Bayer: "Als ich 2014 Terra Rossa beigetreten bin, habe ich noch meinen Bruder überredet beizutreten, da ich Angst hatte nicht genug Spielpartner zu finden. Ein Willkommensturnier, ein Mottoturnier und zahlreiche Grillabende später kann ich sagen, dass ich viele freundliche, neue Leute und Spielpartner kennengelernt habe. Mein Bruder und ich haben beschlossen einen fixen Wochentermin zum Tennisspielen zu vereinbaren, da sonst neben den vielen Tenniseinheiten mit Terra Rossa Mitgliedern keine Zeit mehr für unsere Tenniseinheiten bleibt."

Chrysi Skyllouriotis, 10 Jahre: "Ich mag alles im Tennisclub Terra Rossa. Die Schaukel, den Pool, die Tennisplätze. Außerdem finde ich die Kantine so schön und es gibt so gute Sachen zum Essen. Und ich spiele sehr gern Meisterschaft für den Terra Rossa!"
Georg Nemeth, Mitglied der ersten Stunde: "Terra Rossa ist liebenswert! Mitten in der Großstadtwüste hat sich eine Tennisoase entwickelt, die nicht nur optisch, sondern vor allem durch die Herzlichkeit und der gelebten Liebe zum Ideal herausragt. Thumbs up, besser geht's nicht!!"

Mitglied Alexandra Pachofszky: "Ich spiele im Tennisclub Terra Rossa, weil die Atmosphäre sehr, sehr nett ist und ich und meine Tochter (sie spielt ebenfalls im Club) sehr freundlich aufgenommen wurden. Außerdem haben wir drei Damenmannschaften, was nicht sehr oft in Wien vorkommt, es gibt demnach auch sehr viele weibliche Mitglieder. Das Clubleben ist abwechslungsreich und das Trainerteam hervorragend - einfach der beste Club der Welt!!!"

Ende September 2014 bekam der TC Terra Rossa Besuch von Alex Antonitsch und Stefan Koubek ! Infos und Bilder von der Kids-Clinic, der Doppel-Exhibition und der Clubfest gibt es HIER ab Minute 18:12.

Zum Voting-Artikel des TC Terra Rossa

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von Stefanie Boruta

Donnerstag
28.08.2014, 10:23 Uhr