tennisnet.comATP › Grand Slam › Wimbledon

Wimbledon: Nadal schiebt Djokovic und Federer Favoritenrolle zu

Rafael Nadal schiebt vor dem dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Wimbledon seinen Dauerkonkourrenten Novak Djokovic und Roger Federer die Favoritenrolle zu.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 28.06.2019, 15:02 Uhr

Rafael Nadal in Wimbledon
© Getty Images
Rafael Nadal

Dass Rafael Nadal kein Mann für große Sprüche ist, ist hinlänglich bekannt. Der Mallorquiner übt sich oftmals gerne in der Außenseiterrolle - so auch vor dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon. "Die Favoriten auf den Sieg sind Djokovic und Federer. Und es gibt junge Spieler, die gut spielen und du musst schauen, wie sie wettkämpfen", erklärte der 33-Jährige in einem Interview mit Vamos de Movistar+.

Sich selbst traut Nadal, der 2008 und 2010 in der englischen Hauptstadt gewinnen konnte, aber auch durchaus etwas zu: "Ich bin glücklich mit der Umstellung (von Sand auf Rasen, Anm.), die ich gemacht habe." Alles andere als glücklich dürfte der 18-fache Grand-Slam-Sieger allerdings mit seiner Auslosung sein.

Nach einer machbaren Erstrundenhürde mit Yuichi Sugita könnte Nadal bereits in der zweiten Runde auf Nick Kyrgios treffen. Danach wartet wohl Denis Shapovalov oder Jo-Wilfried Tsonga, ehe es im Achtelfinale mit Marin Cilic gegen jenen Mann gehen könnte, der ihn im Vorfeld von Wimbledon bei einer Exhibition in zwei Sätzen schlug.

Vor der Auslosung schrieb Nadal ebenjener keine allzu große Bedeutung zu: "Ein Sieg in Wimbledon hängt eher davon ab, ob man gut spielt." Aufgrund der höheren Dichte auf Rasen könne es in den ersten Runden auch mehr Überraschungen geben. "Das macht dieses Event einzigartig. Es gibt ein größeres Fragezeichen", so der Spanier, der im vergangenen Jahr erst im Halbfinale an Novak Djokovic scheiterte.

Jetzt live auf ALLE Wimbledon Partien wetten und 100,- € Bonus kassieren

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

von Nikolaus Fink

Samstag
29.06.2019, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 28.06.2019, 15:02 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak